a-rival launcht mit der SpoQ HR eine GPS-Sportuhr mit einem integrierten optischen Herzfrequenzsensor. Seine Besonderheit: Er ist nicht in das Gehäuse, sondern in das Armband integriert.

a-rival SPoQ HR GPS-Sportuhr und Smartwatch (Bild: Baros GmbH)

a-rival SPoQ HR GPS-Sportuhr und Smartwatch (Bild: Baros GmbH)

Durch die Integration des Herzfrequenzsensors entfällt das oftmals als unkomfortabel empfundene Tragen eines HF-Brustgurts. Es lassen sich Maximal-, Minimal- und Durchschnittswerte sowie Herzfrequenzzonen definieren – beim Über- oder Unterschreiten warnt die a-rival SpoQ HR per akustischem Signal. Weitere Trainingsfunktionen sind Kalorien- und Zeitziele, das Aufzeichnen von Runden (Lap Historie bis zu 100 Runden) sowie Auto-Lap. In einem Userprofil werden Größe, Gewicht, Alter und andere Werte hinterlegt.

a-rival SpoQ HR: Activity-Tracker und Smartwatch

Als Activity-Tracker kann die SpoQ HR Schritte zählen, tägliche Aktivitäten und den Schlaf aufzeichnen (Unterscheidung in Leicht-, Tiefschlaf- und Aufwachphasen). Außerdem lässt sie sich als Smartwatch einsetzen, sie weist auf Anrufe oder SMS hin.

GPS-Daten ermittelt die a-rival SpoQ HR über einen bewährten SiRF-IV Chip. Die SpoQ HR wiegt 64 g, die Abmessungen betragen 47 x 65 x 16 mm. Die Wasserdichtigkeit wird mit 3 ATM (= 30 m) angegeben. Der Akku der a-rival SpoQ HR soll im GPS-Modus 8 Stunden durchhalten.

Als Uhr verfügt die a-rival SpoQ HR über zwei Zeitzonen, fünf Alarme und einen Stundenalarm. Zum Verbinden mit einem Smartphone hat die a-rival SpoQ HR Bluetooth LE an Bord. Es werden Android-Smartphones ab Version 4.3 bzw. iPhone ab 4s unterstützt.

Die SpoQ HR kostet 159.- Euro (UVP), die Garantie beträgt 24 Monate. Zum Lieferumfang gehören ein USB-Kabel und eine Kurzanleitung.

a-rival SpoQ HR GPS-Sportuhr mit integrierter HF-Messung was last modified: März 4th, 2017 by Joachim Bardua
Share This