Harman Becker Automotive erweitert seine beliebte und erfolgreiche Z-Serie um zwei weitere Modelle: Traffic Assist Z 116 und Traffic Assist Z 113. Ob die neuen Navis das Talent zum nächsten ADAC-Testsieg haben, klärt der ausführliche Bericht von Navigation-Professionell.

Das getestete Traffic Assist Z 116 ist mit vielen neuen und bewährten Funktionen ausgestattet:

  • Ökonomische Routenberechnung zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs
  • NAVTEQ Traffic Patterns für eine verbesserte Streckenführung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • 3D-Landschaftsansicht
  • Reiseassistent (Trip-Computer) für Statistik-Fans
  • Wochentags- und uhrzeitabhängiges Sperren von Streckenabschnitten
  • TMC-Verkehrsnachrichten
  • Kartenmaterial von 41 europäischen Ländern

Der kleine Bruder, Becker Traffic Assist Z 113, verzichtet auf Bluetooth, Trip Computer und Text-to-Speech. Ansonsten entspricht es dem Z 116, so dass die Ergebnisse dieses Test auch für das Z 113 gelten.

Traffic Assist Z 116: Erster Eindruck

Beim Auspacken des Z 116 kommt gleich der erste Aha-Effekt. Becker hat dem Z 116 eine neu konstruierte TMC-Antenne/Ladekabel-Kombination spendiert! Ein schwacher TMC-Empfang war bei manchen Navis der Z-Serie bislang ein deutlicher Kritikpunkt. Das neue Modell erlaubt es, die eigentliche Antenne vom Ladekabel abzuziehen und wie eine klassische Wurfantenne mit Saugnäpfen an der Frontscheibe zu befestigen. Wie sich im Test herausstellt, ist dies aber nicht nötig: Auch ohne ein Trennen der Kabel ist ein zuverlässiger TMC-Empfang gewährleistet.

Die zweite, erfreuliche Überraschung zeigt sich beim Einschalten. Als erstes muß der Ein/Aus-Schalter an der Unterseite betätigt werden. Damit entfällt ein Ärgernis mancher Navis, die nur über eine Standby-Taste verfügen: Will man das Gerät einschalten, ist der Akku garantiert leer.

Die nächsten Neuerungen offenbaren sich beim Starten der Software. An einigen Stellen hat Becker Hand angelegt und kleine Verbesserungen eingeführt – mehr dazu im folgenden Text!

Traffic Assist Z 116: Technik

Becker setzt einen bewährten SiRF III Chip ein. Das SiRF-Technologie eine gute Wahl ist, zeigt sich an der Zeit bis zur ersten Positionsbestimmung. Nach einem Wecken aus dem Standby-Modus oder nach einem Ruhetag absolviert das Z 116 diese Disziplin in kurzer Zeit. Ein Abweichen von der Route wird schnell erkannt, nach Tunnelausfahrten erfolgt die erneute Positionsbestimmung ebenfalls kurzfristig, Positionierungsfehler wurden keine beobachtet.

Bei der Routenberechnung erobert sich das Traffic Assist Z 116 einen guten, mittleren Platz im Ranking (Beispiele, Einstellung: Schnelle Route, Traffic Patterns aktiviert):

  • Nahverkehr, 8 km: 1,5 Sek
  • Autobahn/Stadt kombiniert, 50 km: 8 Sek.
  • Fernverkehr, 400 km: 23 Sek.
  • Fernverkehr, 810 km: 39 Sek.
  • Fernverkehr, (Autobahn und Landstraße), 1000 km: 55 Sek.

Die Werte sind aber zu relativieren: Navis, die auf historische Verkehrsdaten zugreifen, brauchen für die Routenberechnung in der Regel länger als "normale" Systeme.

An Tasten und Anschlüssen gibt es noch die obligatorischen USB-Buchse, eine Standby-Taste und einen microSD-Karten Slot, der Karten bis 8 GB aufnimmt. Das Mikrophon für die Freisprecheinrichtung findet sich unten rechts an der Vorderseite des Klavierlackgehäuses. Die Laufzeit des integrierten Akkus beträgt 02:35 hh:mm (Tagesbildschirm) bis 03:15 hh:mm (Nachtbildschirm).

Traffic Assist Z 116: Menü und Zieleingabe

Bei der Bedienung des Traffic Assist Z 116 nimmt die rote Becker-Taste an der Frontseite des Gehäuses eine zentrale Stellung ein. Sie dient zum Zurückblättern bzw. Aufrufen des Hauptmenüs. Die Methode ist anfangs gewöhnungsbedürftig. Hat man den Dreh erst mal raus, läuft die Bedienung wie geschmiert. Das übersichtliche Hauptmenü erlaubt den Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Wem die Farbgebung zu langweilig ist, kann im Setup eine Farbe der Wahl einstellen – ab sofort leuchten beispielsweise die Richtungspfeile in giftgrün oder violett.

Wichtige Funktionen konnte der Nutzer bereits bei den Becker-Navis der Z2-Serie über die Optionen-Taste auf der Karten-Seite aufrufen. Becker hat dieses Menü gründlich überarbeitet, doch so, dass man im ersten Moment schier erschlagen wird. Die vielen Optionen sind eher verwirrend. Zum Glück lassen sich vier frei belegbare Schnellzugriffstasten mit Funktionen der Wahl belegen!

Zur Zieleingabe stehen alle üblichen Methoden zur Verfügung, inklusive einer Eingabe von Koordinaten und einer Zielwahl über die Karte. Die ABC-Tastatur ist zum Tippen ausreichend groß. als äußerst vorteilhaft erweist sich die Buchstabenausblendung und die schnelle Vorselektion möglicher Ziele. Der Zielspeicher mit bis zu 200 zuletzt gewählten Adressen – inklusive Heimatadresse – erweist sich als praktisch. Ein schönes Detail zeigt sich bei der Suche nach einer Adresse in einer häufig vorkommenden Stadt wie "Neustadt". Nach Eintippen von "Neustadt" erhält man immerhin 53x Einträge. Im Gegensatz zu manch anderem Navi werden für jeden Eintrag Postleitzahl und Bundesland angegeben – so hat man wenigstens die Change, sein "Neustadt" näher einzugrenzen.

Die Routenplanung mit mehreren Zwischenzielen ist einerseits einfach zu handhaben, andererseits bietet die iGO Software eine Optimierung nach der kürzesten Strecke an. Praktisch: Wird ein Zwischenziel erreicht, geht die Navigation automatisch weiter.

Traffic Assist Z 116: Optische und akkustische Zielführung

Bei der optischen Zielführung spielt das Becker Z 116 in der Oberliga. Fahrspurassistent, dynamische Richtungspfeile, Verkehrsschilderanzeige und eine rot eingezeichnete Route führen souverän über die Straßen. Die 3D-Geländeansicht zaubert ein fast schon malerisches Bild auf das Display. Neben der Kartenansicht bietet das Z 116 eine reine Pfeilansicht oder eine "Split-Screen" Kombination von Karte und Pfeil an. Der vorbildliche Nachbildschirm wird tagsüber bei Tunneldurchfahrten automatisch aktiviert. Die hervorragende, optische Zielführung wird jedoch durch das etwas dunkle Display eingeschränkt. Soweit es während der Testphase bei trüben Novemberwetter überhaupt beurteilbar war, gerät das Display bei Sonnenschein schnell an seine Grenzen.

Zu erwähnen sind noch die Einstellmöglichkeiten für die Kartenausrichtung. Der Nutzer kann den Betrachtungswinkel selber definieren. Bei entsprechender Justierung erhält man so eine phantastische Übersicht der vorausliegenden Strecke.

Für die Sprachansagen steht lediglich eine männliche Text-to-Speech Stimme mit dem Namen Stefan zur Verfügung. Die Ansagen sind sehr gut verständlich, dank der hohen Maximallautstärke sind die Hinweise auch in lauten Autos nicht zu überhören. Das Timing und die Häufigkeit der Ansagen sind ebenfalls klasse. Praktisch: Der Hinweis, auf welcher Straßenseite das Ziel liegt!

Traffic Assist Z 116: Routenführung, Traffic Patterns

NAVTEQ Traffic Patterns – verfügbar für Deutschland, Frankreich und Großbritannien – gehören zu den Highlights des Becker Z 116. Von TomTom Navis mit IQ-Routes mal abgesehen, sind nur wenige, auf NAVTEQ Kartenmaterial basierende Geräte, damit ausgestattet. Ein großes Plus für Becker.

Traffic Patterns beinhalten historische Verkehrsdaten. So ist das Navi in der Lage, die jeweils tages- und uhrzeitabhängig beste Strecke zu berechnen. Traffic Patterns haben nicht nur eine genaue Vorhersage der Fahrtzeit zur Folge, sondern führen vielfach zu einer idealen Streckenführung. Ein Vergleich mit einem TomTom Navi mit IQ-Routes bestätigt das Ergebnis: Die Streckenführung ist – bis auf ein paar Nuancen – identisch. Bei mehrere Hundert Kilometer langen Strecken gibt TomTom aber längere, eher realistisch erscheinende Fahrzeiten an.

Sollte dem Anwender die vorgeschlagene Strecke nicht gefallen, kann er sich weitere Alternativen anzeigen lassen. Auf einer Übersichtskarte präsentiert das Z 116 jeweils eine schnelle, kurze, sparsame und einfache Route, inklusive Kilometer und Zeitangabe. Mit einem Klick läßt sich die Wunschroute auswählen. Das Berechnen der Alternativrouten dauert bei aktivierten Traffic Patterns recht lange. Für eine 800 km lange Strecke braucht das Z 116 rund 6 Minuten, bis die schnelle, kurze, sparsame und einfache Strecke angezeigt werden.

Die sparsame, ökonomische Route hat Becker im Rahmen seiner neuen Navi-Generation eingeführt. Sie wird wie folgt beschrieben (Quelle: Becker):

  • Becker Economic Route Guidance: Becker hat auf Basis mathematischer Modelle die Software „Economic Route Guidance“ entwickelt und ermöglicht damit eine ökonomische Routenführung, die ein optimaler Kompromiss zwischen Fahrzeit und Kraftstoffverbrauch ist. Bei der Entwicklung wurden die Zusammenhänge von Widerständen, denen ein Fahrzeug ausgesetzt ist und von Energiezufuhr durch Kraftstoffverbrennung analysiert. Diese Technologie kommt speziell aus dem OEM Bereich (Original Equipment Manufacturer) des Unternehmens Harman Becker Automotive Systems und basiert auf jahrelangen Erfahrungswerten.

Ein Vergleich mehrerer Strecken zeigt, dass die sparsame Route häufig über viele Kilometer mit der schnellen oder einfachen Route übereinstimmt. Bei einer Tour "Südlich München bis Hamburg" kommen folgende Kilometer und Fahrzeiten heraus:

  • Schnell: 809 km, 07:06 hh:mm
  • Kurz: 750 km, 10:14 hh:mm
  • Sparsam: 762 km, 08:12 hh:mm
  • Einfach: 809 km, 07:06 hh:mm

Traffic Assist Z 116: TMC-Verkehrsmeldungen

Wie schon erwähnt, hat Becker die TMC-Antenne überarbeitet und gewährleistet damit einen perfekten TMC-Empfang. Der Fahrer erhält Informationen zu eingehenden Meldungen im Optionen-Menü über die Taste "TMC auf Route". Eine Gesamtübersicht über die Verkehrslage steht nur im Hauptmenü zur Verfügung.

Die Integration der Verkehrsmeldungen in die Navigation konnte nicht in der gesamten Breite getestet werden. Erfahrungen mit dem Becker Z 203 und dem Becker Z 205 zeigen aber, dass eine sinnvolle Einbindung gewährleistet ist.

Traffic Assist Z 116: Bluetooth-Freisprecheinrichtung

Die Freisprecheinrichtung des Traffic Assist Z 116 wurde mit unterschiedlichen Handys getestet. Der erstmalige Verbindungsaufbau zu beiden Kandidaten, einem Nokia E61i und einem Sony Ericsson X1, hat problemlos geklappt. Bei jedem Einsteigen in das Auto und Starten des Navis stand die Verbindung sofort zur Verfügung, vorausgesetzt, "Auto-Verbinden" ist aktiviert. Das Telefonbuch des Handys wird automatisch und schnell übertragen. Eine weitere Funktion ist das Führen einer Anrufliste.

Die Sprachqualität der Freisprecheinrichtung ist zu kritisieren. Der Anrufer ist zwar recht gut zu verstehen, am anderen Ende der Verbindung ist die Sprachqualität aber nur ungenügend. Anrufer beschreiben die Stimme als verzerrt. Die Lautstärke der Freisprecheinrichtung ist dagegen mehr als ausreichend, um auch in lauten Fahrzeugen telefonieren zu können.

Damit der Fahrer möglichst wenig abgelenkt wird, läßt sich eine automatische Anrufannahme nach drei, fünf oder zehn Sekunden aktivieren. Während des Telefonats wird in dem Screen ein Richtungspfeil als Navigationshilfe eingeblendet. Legt der Anrufer auf, springt die Software von selbst in das Hauptmenü zurück.

Traffic Assist Z 116: Weitere Funktionen

  • Permanent Route Blocking sorgt dafür, dass Straßen oder Routenabschnitte im Navigationssystem dauerhaft oder für einen definierten Zeitraum manuell blockiert werden können. Der gesperrte Abschnitt wird auf der Karte optisch hervorgehoben.
  • Trip Computer (Reiseassistent): Berechnung der Ankunftszeit mit/ohne Stops, Geschwindigkeit pro Stunde mit/ohne Stops; Angabe von Entfernung und aktueller Geschwindigkeit.
  • Einfügen von Zwischenzielen zur aktuellen Route.
  • Anzeige von Sonderzielen entlang der Route oder am Zielort.
  • Optische und akkustische Warnungen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen: Individuell konfigurierbar, z.B. innerorts bei 10 km/h, außerorts bei 20 km/h Überschreitung; bedingte Beschränkungen aktivierbar.

Lieferumfang zum Becker Z 116

  • KFZ-Halterung
  • KFZ-Ladekabel inkl. TMC-Antenne
  • USB-Kabel
  • Kurzbedienungsanleitung
  • DVD mit Handbuch, Software und Kartenmaterial

Getestete Software

  • Software-Version: 8.5.3.118238 (Build Datum: 30 Oktober 2009)
  • Karten: NAVTEQ Q2/2009

41 europäische Länder (Im internen, 2 GB großen Flash-Speicher vorinstalliert): Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstaat und Weißrussland.

Die Becker-Navis der Z-Serie lassen sich über den Online-Shop "MYXTRAS" von Becker erweitern. Das Z 116 ist aktuell in dem Shop noch nicht gelistet, es ist aber davon auszugehen, dass die gleichen Produkte wie für die anderen Z-Modelle gelten. Dazu gehören:

  • TMCpro Erweiterung für Deutschland, 39,95 Euro.
  • 3D-Stadtmodelle für 123 Städte und 3.764 3D-Sehenswürdigkeiten in ganz Europa, für 19,95 Euro.

Traffic Assist Z 116: Fazit

Mit dem Traffic Assist Z 116 hat Becker ein weiteres Navigationssystem im Programm, das Potential zum ADAC-Testsieger hat. Besonders hervorzuheben sind die Hardware, die optische und akkustische Zielführung sowie die Integration von NAVTEQ Traffic Patterns in das Routing.

Seine einzigste Schwäche, die Sprachqualität der Freisprecheinrichtung auf Anruferseite, kann man dem Becker Z 116 verzeihen, da die Navigationseigenschaften auf der ganzen Linie überzeugen!

Hinweis: Der Test wurde mit einem Vorserienmodell durchgeführt – Die Ergebnisse sind deshalb unter Vorbehalt zu sehen!

Becker Z 116 bei Amazon!

Pro

  • Sehr gute optische und akkustische Zielführung, viele Navigationshilfen
  • Sehr laute Sprachansagen
  • Auswahl zwischen schneller, sparsamer, kurzer und einfacher Route
  • NAVTEQ Traffic Patterns in Deutschland, Frankreich und Großbritannien
  • 3D-Karte: Einstellen des Neigungswinkels möglich
  • Streckenoptimierung bei Mehrzielrouten
  • Routenberechnung auch ohne GPS-Empfang
  • Automatisches Abdunkeln im Tunnel
  • Viele Konfigurationsmöglichkeiten
  • Warnungen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen
  • Kartenmaterial von 41 europäischen Ländern

Contra

  • Sprachqualität der Freisprecheinrichtung auf Anruferseite aus dem Festnetz
  • Nur eine männliche TTS-Stimme
  • Keine Notfall-Info
  • Keine Ladekontrollleuchte
  • Ausführliches Handbuch nur auf CD

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (124 GPS-Fans, ∅: 70,16 %)
Loading...

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie das Becker Z 116 bewerten!

Auto-Navi Becker Traffic Assist Z 116 im Test was last modified: Januar 16th, 2016 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This