Laut einer aktuellen Bitkom-Studie wird der Umsatz mit Smartphones in Deutschland im aktuellen Jahr stärker als erwartet steigen. Bitkom geht von einem Umsatz von 9,1 Milliarden Euro aus, entsprechend einer Steigerung um 7 Prozent gegenüber 2014.

Samsung Galaxy A3 Lifestyle (Bild: Samsung)

Samsung Galaxy A3 Lifestyle (Bild: Samsung)

Der Absatz an Smartphones soll 2015 25,6 Millionen Stück betragen – eine Steigerung um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dr. Axel Pols, der Bitkom-Chefvolkswirt, sagt zu der unerwarteten Steigerung: „Wir sehen einen verstärkten Trend hin zu höherwertigen Smartphones mit mehr Speicher und vor allem größeren Displays. Das Smartphone hat sich zum Universalgerät entwickelt, mit dem nicht nur telefoniert und Nachrichten verschickt werden, sondern das auch Spielekonsole und E-Book-Reader ist und mit dem Videos geschaut und Musik gehört werden. Für entsprechende Qualität sind die Verbraucher auch bereit zu bezahlen.

Für Tablets wächst der Markt dagegen deutlich langsamer. 2015 werden der aktuellen Prognose zufolge 7,7 Millionen Geräte in Deutschland verkauft werden, 4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Umsatz mit Tablet Computern steigt dagegen nur um knapp 2 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Gründe nennt Dr. Pols folgende: „Auf dem Tablet-Markt werden zunehmend kostengünstigere und auch kleinere Modelle angeboten. Die Hersteller sorgen mit Software-Updates auch für ältere Geräte dafür, dass sich die Lebenszyklen für Tablets verlängern. Das sorgt für ein geringeres Wachstum des Marktes, ist aber eine gute Nachricht für die Verbraucher“. Außerdem entscheiden sich mehr Kunden zu einem größeren Smartphone (“Phablet”) statt zu einem Tablet und Familienmitglieder teilen sich häufig ein Tablet.

(mit Material von Bitkom e.V.)

Bitkom Studie: Der Smartphone Markt wächst! was last modified: August 10th, 2015 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This