Garmin Dakota 20, Foto: GarminGarmin kündigt zwei neue Outdoor-Navigationssysteme an. Das Dakota 10 und das Dakota 20 sind kleiner als die Garmin eTrex-Serie, die Bedienung erfolgt wie bei der Oregon-Serie über ein Touchscreen Display.

Erster Test: Test: Garmin Dakota 20

Das Dakota 10 und das Dakota 20 haben folgende Merkmale:

  • Touchscreen-Display: 3.6 x 5.5 cm, 6,6 cm Diagonale, 160 x 240 Pixel Auflösung, transflektiv
  • Schnelle Positionsbestimmung mit Garmin HotFix
  • 850 MB interner Speicher
  • 1.000 Wegpunkte
  • 50 Routen
  • 2.000 Geocaches (paperless Geocaching)
  • Active Tracklog mit bis zu 10.000 Punkten
  • 200 Tracks speicherbar
  • Gewicht: 191 Gramm
  • Abmessungen: 5,5 x 10 x 3,3 cm
  • 2x AA-Akkus/Batterien
  • Batterielaufzeit bis zu 20 Stunden
  • USB-Anschluß
  • Wasserdicht nach IPX7
  • Weltweite Basiskarte
  • Autonavigation mit City Navigator NT Karten

Das Dakota 20 unterscheidet sich vom Dakota 10 durch weitere Funktionen:

  • 3-achsialer Kompass
  • Barometrischer Höhenmesser
  • microSD-Karten Slot
  • Drahtloser Datenaustausch mit Dakota, Oregon, Colorado und Foretrex Geräten

In den USA werden die Verkaufspreise mit $ 349,99 (Dakota 20) bzw. $ 299,99 (Dakota 10) angegeben. Das Dakota 10 soll im dritten Quartal 09 verfügbar sein. Wann die Geräte nach Deutschland kommen ist noch nicht bekannt.

Dakota 10 und Dakota 20 – Neue Touchscreen Outdoor-Navis von Garmin was last modified: Juli 25th, 2018 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.