Fahrrad-Navigation mit dem Mio Cyclo 300 Fahrrad-Navi (Bild: Mio)Die neuen Fahrrad-Navis von Mio – Mio Cyclo 300 und Mio Cyclo 305 – werden ab Mitte Mai in Deutschland, Östereich und der Schweiz zu Preisen von 349,99 Euro bzw 399,99 Euro erhältlich sein. Das Mio Cyclo 300 soll sich insbesonders für Freizeitradler eignen, das Mio Cyclo 305 HC bietet Radsportlern zusätzliche Trainings-Funktionen.

Der aktuelle Test: Mio Cyclo

Beide Geräte messen Zeit, Geschwindigkeit, Entfernung, Höhenmeter und den Kalorienverbrauch. Die “Mio Share”-Desktop-Software liefert anhand dieser Daten Tourenhistorie und Trainingspläne, die sich mit anderen Radlern tauschen lassen. Zusätzlich lassen sich mit der Desktop-Applikation neue Routen herunterladen, das Gerät verwalten oder Kartenupdates holen. Das blendfreie 3-Zoll-Touchscreen-Display soll auch bei starker Sonneneinstrahlung klar sichtbar sein.

Der Suprise Me! Modus hilft beim spontanen Planen von Touren. Der Radler muß nur Zeit und Entfernung eingeben und die neuen Mio Cyclo Modelle erstellen selbstständig eine Route. Diese Funktion soll dabei helfen, spannende Touren in bereits bekannten oder noch unentdeckten Regionen zu unternehmen.

Auf dem Mio Cyclo 300 und Mio Cyclo 305 sind bereits Fahrrad- (Open StreetMaps) und Straßenkarten (TeleAtlas-Karten) von Westeuropa vorinstalliert. Der integrierte Autonavigations-Modus liefert in Echtzeit zusätzlich Wegbeschreibungen zum nächsten Startpunkt der gewählten Fahrradroute (“Turn-by-Turn Navigation”). Für sportliche Radfahrer bietet das Cyclo 305 HC neben den Funktionen des Mio Cyclo 300 Zusatzfunktionen wie einen ANT+ Sensor sowie kabellose Puls-, Raddrehzahl- und Trittfrequenzmessung.

(mit Material von Mio)

Fahrrad-Navigation: Mio Cyclo 300 und Mio Cyclo 305 ab Mitte Mai erhältlich! was last modified: Juli 14th, 2012 by Joachim Bardua
Share This