Falk LUX und Falk IBEX Outdoor-Navigationssysteme lassen sich seit dem Frühjahr 2014 mit einem umfangreichen Software-Update auf den neuesten Stand bringen. Das kostenlose Update 5.0 bringt zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen auf die Falk GPS-Geräte. Außerdem hat Falk die Premium Outdoor-Karte Deutschland in zahlreichen Details optimiert.

Das Update 5.0 ist kompatibel zum LUX 22, LUX 32, LUX 42, LUX 30, LUX 40 und IBEX 32.

Wir haben uns das Update 5.0 näher angeschaut: Welche Funktionen sind hinzu gekommen? Was hat Falk verbessert? Insbesondere unter dem Aspekt, dass die Falk-Geräte in unseren bisherigen Tests bzgl. Funktionen und Kartenmaterial Kritik einstecken mussten:

Falk IBEX & LUX: Kompass

Eine wichtige Neuerung hat die Kompassseite erfahren: Ein Pfeil zeigt jetzt die Richtung zum Ziel an. Diese Funktion ist vor allem bei der Luftlinien-Navigation zu einem Wegpunkt, POI oder Geocache hilfreich. Insbesondere Geocacher dürften daran gefallen finden, dass in zwei konfigurierbaren Datenfeldern die aktuellen Koordinaten und die Ziel-Koordinaten angezeigt werden. Ein Abgleich der Koordinaten erleichtert auf den letzten Metern die Suche nach dem Geocache.

Neu: Richtungspfeil und Zielkoordinaten auf der Kompassseite

Neu: Peakhunter zum Loggen von Gipfeln

Falk IBEX & LUX: Peakhunter

Statt Geocaches Gipfel sammeln! Die neue Funktion "Peakhunter" ermöglicht das Suchen von Gipfeln, Loggen von bestiegenen Gipfeln, Anlegen von neuen Gipfeln und führen eines Gipfel-Tagebuchs.

Die erfolgreich besuchten und geloggten Gipfel werden – ähnlich wie gefundene Geocaches – auf dem Gerät in einer Datei gespeichert (peak_logs.txt), ein Eintrag sieht folgendermaßen aus:

10004999,LOG,Hirschhörnlkopf,2014-11-09T10:15:56Z,11.4062578057563,47.6273970404746,1,1504,2,1504,Outdoor 5.0,de,UND_16_12_B_07_C,""

Nach der Tour läßt sich der Gipfelerfolg mit der Webseite peakhunter.com abgleichen (Registrierung notwendig):

Benutzerprofil "Navi Pro" auf Peakhunter.com (anklicken!)

Falk IBEX & LUX: Route ziehen

Mit der neuen Funktion "Route ziehen" bietet Falk ein exklusives Feature. Nach dem Eingeben eines Ziels und Berechnen der Strecke läßt sich der Verlauf beliebig ändern. Dazu wird der zu ändernde Abschnitt der Route angetippt und anschließend ein neuer Punkt auf der Karte gesetzt. Auf der Karte wird dann die neue Strecke angezeigt; der Vorgang läßt sich mehrfach durchführen. Das Ändern des Streckenverlaufs erweist sich als komfortabel und äußerst hilfreich, um ihn an die eigenen Vorstellungen anzupassen.

Wer die Funktion bei aktiver Zielführung nutzen möchte, muss die Routenberechnung durch Aufrufen des letzten Ziels (Menü: Neues Ziel > Letzte Ziele) neu starten. Nur dann steht die Funktion "Route ziehen" zur Verfügung.

Route ziehen: Eine Route individuell anpassen (links neue, rechts alte Route)

Hauptmenü anpassen: Sortieren und Deaktivieren von Funktionen

Falk IBEX & LUX: Menü anpassen

Nichts ist praktischer als ein individuell konfiguriertes Menü! Dies hat sich Falk zu Herzen genommen und beim IBEX und LUX eine entsprechende Funktion implementiert. Damit lassen sich das Hauptmenü und die Karten- und Systemeinstellungen ändern:

  • Hauptmenü: Aktivieren bzw. deaktivieren einzelner Funktionen; Symbolreihenfolge ändern.
  • Karten- und Systemeinstellungen: Symbolreihenfolge ändern.

Falk IBEX & LUX: Höhenprofil

In der neuen Version enthält das Höhenprofil zusätzliche Funktionen: Zwischenziele werden durch ein kleines Fähnchen dargestellt, durch Antippen eines Punkts auf dem Profil werden weitere Information angezeigt.

Höhenprofil mit Zusatzinfos

Falk IBEX & LUX: Recovery Funktion

Mit der Recovery Funktion hat Falk ein großes Ärgernis beseitigt. Bislang musste nach jedem Batteriewechsel die Zielführung und die Trackaufzeichnung neu gestartet werden, zudem wurde der Tripcomputer zurückgesetzt.

Seit dem Update wird nach einem Batteriewechsel bzw. (un-)beabsichtigten Ausschalten des Gerätes die Frage "Möchtest Du Deine(n) letzte(n) Route/Rundkurs/Track sowie die Trackaufzeichnung fortsetzen?" gestellt. Bei Antippen von "Ja" wird die aktive Navigation fortgesetzt, die Trackaufzeichnung geht weiter und die Daten im Tripcomputer bleiben erhalten.

Falk IBEX & LUX: Trackaufzeichnung

Beim Aufzeichnen von Tracks zeigten die Falk-Geräte bislang eine Eigenart. Die Tracks wurden immer auf den am nächsten gelegenen Weg zentriert. Folge: Die Aufzeichnungen spiegelten nicht immer den tatsächlichen Verlauf wieder, auf den ersten Blick erschienen sie genauer als mit anderen GPS-Geräten aufgezeichnete Tracks und es kam zu interessanten "Sägezahnmustern".

Auch hier hat Falk Hand angelegt, das Aufzeichnungsverhalten wird jetzt über die Funktion "Darstellung der Karte > Position auf Straße aus/Position auf Straße an" gesteuert. In der Einstellung "Position auf Straße aus" wird die Trackaufzeichnung nicht verfälscht, mit "Position auf Straße an" erfolgt weiterhin ein Zentrieren auf den am nächsten gelegenen Weg. "Aus" ist für Outdoorer, "Ein" für Rennradler interessant.

Die folgenden Trackaufzeichnungen zeigen den Unterschied (IBEX: Position ein; LUX: Position aus):

Falk IBEX & LUX: Sonstiges

Was fällt noch auf?

  • Inzwischen ist es möglich, stärker in die Karte zu zoomen. Bislang war es nur bis zu einem Maßstabsbalken von 40 m (LUX) bzw. 30 m (IBEX) möglich, mittlerweile sind es 20 m (LUX) bzw. 10 m (IBEX).
  • Im Menü "Zieleingabe" fehlt seit dem Update die Auswahl "Tracks".

Falk IBEX & LUX: Premium Outdoor-Karte

Die Falk Premium Outdoor-Karte von Deutschland wurde in unseren bisherigen Tests in einigen Punkten kritisiert, insbesondere: das lokale Fehlen kleiner Wege, eine falsche Klassifizierung von Wegen, keine Relief-Darstellung, Gewässern wurden nur nur ab einem bestimmte Maßstab angezeigt und der Informationsgehalt hätte besser sein können.

Was sich geändert hat zeigen die folgenden Screenshots:

Falk Premium Karte Deutschland alte Version (Ausschnitt aus den Ammergauer Alpen): Roter Pfeil, der Steig sieht aus wie ein Wirtschaftsweg, müßte aber rot eingezeichnet sein. Falk Premium Karte Deutschland neue Version: Der Steig wird jetzt korrekt dargestellt, neue POI-Symbole
Falk Premium Karte Deutschland alte Version (Ausschnitt aus dem Alpenvorland): Der LUX 32 berechnet eine Route (blau eingezeichnet) entlang des Wegenetzes der Karte, der eigentliche Wanderweg fehlt. Falk Premium Karte Deutschland neue Version: Der zum Routing notwendige Weg ist jetzt in der Karte enthalten.
Falk Premium Outdoor-Karte alte Version (orange: Trackaufzeichnung) Falk Premium Outdoor-Karte neue Version: Weitere Grüntöne charakterisieren die Karte; der Gipfel ist jetzt als Peakhunter-Symbol markiert, neues Symbol für "Gipfelkreuz".

Was fällt an der neuen Premium Outdoor-Karte 2014 noch auf? Eine bis zu einem Maßstabsbalken von 1.200 m eingeblendete Reliefkarte ergänzt die Darstellung und vermittelt einen Eindruck vom Gelände. POIs werden in Form bunter, moderner Symbole dargestellt, Gewässer werden jetzt in allen Maßstabsbereichen angzeigt. Weitere Farbtöne sorgen für eine bessere Differenzierung, wobei ein genauer Vergleich ohne das Vorliegen der alten Kartenversion schwierig ist. Ein kleiner Fehler hat sich bei der neuen Kartenversion aber eingeschlichen: Hier und da wird ein kleiner Bach überdeckt. (siehe Screenshots oben).

NEU – Relief-Darstellung: Plastischer Eindruck vom Gelände

NEU – Differenzierung durch zahlreiche Farben: Wald dunkelgrün, Wiesen mittelgrün, sonstige Flächen hellgrün, Moor/Nassflächen graubraun, Ortschaften grau

Falk führt jetzt auch eine Newest Maps Guarantee ein. Sollte es beim Kauf eines Outdoor-Navis bereits neueres Kartenmaterial als auf dem Gerät vorinstalliert geben, dann kann die neue Version über den Falk Activity Manager kostenlos heruntergeladen werden (Wichtig: Gültig nur innerhalb der ersten 30 Tage nach dem ersten GPS-Fix).

Hinweis: Die Premium Outdoor-Karte Deutschland 2014 muss separat erworben werden (Kosten: €149,95), sie ist nicht Bestandteil des Updates 5.0 (insofern nicht bereits auf dem Gerät vorinstalliert bzw. im Rahmen der Newest Maps Guarantee erhältlich).

Falk IBEX & LUX: Software Patch 5.1

Mittlerweile gibt es einen Software Patch Version 5.1 (Download über den neuen Falk Activity Manager); die Änderungen (Quelle: Falk):

  • Optimierung des Höhenprofils in der Navigationsansicht (Darstellung des Höhenprofils der aktuellen Position und des voraus berechneten Streckenabschnitts)
  • GPX-Import eines Pocket Query mit sehr langen Beschreibungstexten wird ermöglicht
  • Selektion eines Punktes im Höhenprofil eines Tracks ist jetzt möglich

Falk IBEX & LUX: Fazit

Mit dem Software Update 5.0 hat Falk seine Outdoor-GPS-Geräte einen deutlichen Schritt nach vorne gebracht. Mit dem Recovery-Modus kommt eine bei Outdoor-Navis grundlegende Funktion hinzu, gleiches gilt für den Richtungspfeil auf der Kompassseite und die Änderungen beim Aufzeichnen von Tracks. Komfort-Funktionen wie das Sortieren der Menüs, Ziehen der Routen, Zusatzinfos im Höhenprofil und die Peakfinder-Anwendung sind willkommene Neuerungen.

Bei der Premium Karte von Deutschland freut es, dass Falk auf Kritik reagiert und elementare Fehler beseitigt hat. Die Reliefkarte vermittelt einen schönen Eindruck vom Gelände, weitere Farben sorgen für eine bessere Differenzierung bei der Darstellung von Nutzungsformen, neue POI-Symbole sorgen für eine peppige Optik.

Falk IBEX & LUX: Leser-Berwertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (69 GPS-Fans, ∅ Score: 68,12 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie das Update 5.0 bewerten!
Falk IBEX 32 & LUX 32: Test Software und Kartenupdate 5.0 was last modified: März 5th, 2016 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This