Falk F12Falk führt mit seinem Partner IT-Sales GmbH und dem Softwareentwickler Gamba eine Lösung zur Nutzung der bewährten Falk Navigationssysteme für die LKW-Navigation ein.

i.Truck wird mit den Karten von West- und Osteuropa auf einer SD Karte geliefert, die einfach in den Kartenleser des Navigationsgeräts eingelegt wird. Ohne Installation startet so, gleich nach dem Einschalten, die herkömmliche Falk- oder die neue i.Truck LKW Navigation.

Die professionellen Geräte vom Typ Falk F8 und F10 sowie das brandneue F12 (mit der Software Falk Navigator 8 bis Falk Navigator 10) lassen sich unkompliziert aufrüsten: Einmalig 249,00 Euro kostet diese Software, die LKWs und Wohnmobile sicher und schnell ans Ziel bringt.

Die Fahrzeugparameter werden individuell eingegeben. Egal ob für Bus, Wohnmobil oder Schwertransport – jede Route wird spezifisch berechnet. Unter Berücksichtigung von Länge, Breite, Höhe, Achsgewichten, Gefahrgut oder wassergefährdender Ladung wird die optimale Fahrstrecke ermittelt.

Alle LKW relevanten Daten, die der Kartenhersteller NAVTEQ im Kartenmaterial erfasst hat, bis hin zu kleinen Nebenstraßen, werden zur Errechnung der Route herangezogen und führen sicher zum Ziel. Während Merkmale wie z. B. Brückenhöhen, Durch­fahrtsbeschränkungen, LKW Verbote und Kurvenradien automatisch in die Navigation einfließen, kann sich der Fahrer zusätzlich vor Besonderheiten wie z. B. Steigungen oder Strecken mit starker Seitenwindgefahr warnen lassen. Die Software kann darüber hinaus zwischen Sattel und Gliederzügen unterscheiden.

(Falk)

Falk präsentiert LKW-Navigation was last modified: Juni 3rd, 2013 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.