Fitbit Charge HR Fitness-Armband

Fitbit Charge HR Fitness-Armband (Bild: Fitbit)

Fitbit übernimmt FitStar, eine Gesundheits- und Fitness-Plattform und Anbieter der FitStar Workout-App für Mobilgeräte. Die Sportler können jetzt ihre täglichen Aktivitäten mit Fitbit Fitness-Armbändern wie der Charge HR oder der GPS-Multisport-Uhr Surge aufzeichnen und erhalten dann maßgeschneiderte, von Fitness-Trainern erstellte Übungsprogramme.

Mit der Übernahme will Fitbit seine Plattform erweitern, um Nutzer zu motivieren und zu einem gesünderen und aktiveren Lebensstil zu verhelfen. Dazu sollen die personalisierten, Video basierten Workouts von FitStar beitragen.

FitStar-User können ab sofort ihre Aktivitäten mit Fitbit synchronisieren; wer einen Fitbit-Tracker mit kontinuierlicher Herzfrequenz-Aufzeichnung einsetzt, wird demnächst seinen HF-Trend in FitStar-Workouts sehen. Zudem sollen Fitbit-User in Kürze die Möglichkeit bekommen, sich mit ihrem Fitbit-Account bei FitStar anmelden zu können.

Fitbit übernimmt FitStar was last modified: Mai 27th, 2015 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies von bestimmten Werbenetzwerken.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer es handelt sich um notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück