DeLorme inReach, Bild: DeLorme

DeLorme – US-Hersteller von Karten und GPS-Geräten – führt im Oktober 2011 den inReach "Two-way GPS Communicator" ein. Auch wenn das Gerät bei uns vermutlich nicht erhältlich sein wird, könnte es für den einen oder anderen Abenteurer interessant sein.

Mit dem inReach lassen sich Text-Nachrichten unabhängig vom Mobilfunknetz senden und empfangen. Die Kommunikation erfolgt über das Iridium Satellitennetzwerk mit einer weltweiten Abdeckung von Pol zu Pol.

Das inReach wird in Verbindung mit einem Android-Smartphone, dem DeLorme Earthmate PN-60w GPS-Handgerät oder Stand-Alone eingesetzt. Die große Besonderheit an dem inReach ist das Empfangen von Meldungen. Eine vergleichbares Gerät – der Spot Satelliten GPS Messenger – bietet diese Option nicht und kann SOS- und Text-Nachrichten nur versenden.

Stand-Alone eingesetzt, kann es drei verschiedene, vordefinierte Meldungen versenden bzw. die Position übermitteln; nach dem Absetzen eines SOS-Calls können Rettungskräfte durch Aktivieren einer SOS LED am Gerät den verunglückten Outdoorer auf Hilfsmaßnahmen hinweisen. Die Möglichkeit, individuelle Text-Nachrichten (bis zu 160 Zeichen, als E-Mail oder SMS) abzusenden, bietet das inReach nur in Verbindung mit dem PN-60w oder einem Android-Smartphone.

Das Übermitteln der per GPS bestimmten Position kann in individuellen Intervallen zwischen zwei Minuten und vier Stunden erfolgen. Die Positionsinformationen lassen sich dann beispielsweise von Freunden und Verwandten online auf einer Karte abrufen.

Für das Übermitteln von Nachrichten, Absetzen von SOS-Calls und das Real-Time Tracking ist – je nach Vertrag (Safety, Recreation, Pro) – eine monatliche Gebühr ab $9.95 geplant. Das Preismodell macht einen interessanten Eindruck, vor allem für Outdoorer, die das Gerät nicht permanent im Einsatz haben. Das Gerät selber soll $250.- kosten.

Weitere Informationen: blog.delorme.com

Für Abenteurer: DeLorme inReach was last modified: Juni 10th, 2011 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This