GSTB-V2/A im Orbit; Photo: ESA

Galileo Master darf sich der Gewinner des diesjährigen European Satellite Navigation Competition nennen.

Der zum vierten mal durchgeführte Wettbewerb prämiert die besten Ideen zu Anwendungen im Umfeld des Satellitennavigationssystems Galileo.

Mehr als 250 Teilnehmer haben Ideen aus den unterschiedlichsten Technologie- und Wirtschaftszweigen eingebracht und verdeutlichen somit die immense Bedeutung und das wirtschaftliche Potential der Satelliten-
navigationstechnologie.

Die innovativen Vorschläge behandeln Themen aus Bereichen wie Finanzen und Banken, Automobilindustrie, Telekommunikation, Umweltschutz und Tourismus.

Innovative Idee des Galileo Masters

Als Galileo Master kann sich Zaharia Dragos/Nizza bezeichnen. Seine innovative Idee befaßt sich mit einem Verfahren, das die Sicherheit von finanziellen Transaktionen verbessert. Dabei werden die häufig genutzten Verschlüsselungsalgorithmen RSA und AES um Daten, die mit einem Zeitstempel versehen sind, ergänzt. Diese zusätzlichen Elemente werden von dem Satellitennavigationssystem Galileo zur Verfügung gestellt.

Spezialpreise für herausragende Ideen

Sponsoren (DHL, T-Systems, DLR) haben im Rahmen des Contests drei zusätzliche Spezialpreise gestiftet; die Gewinner und ihre Ideen werden im Folgenden vorgestellt.

„Nodbox-SafeRoad” nennt sich die Idee der Franzosen Fargas und Clarac; dahinter verbirgt sich ein System, das durch eine Realtime-Risikoanalyse die Sicherheit eines Autofahrers drastisch verbessert. Die Auswertung von in das Fahrzeug integrierten Sensoren und von Satellitenpositionsdaten ermöglicht es, potentielle Gefahren, die z.B. durch Witterungseinflüsse oder dem Strassenzustand hervorgerufen werden, zu analysieren und vorherzusagen.

Von der bayerischen Firma Ubinam kommt eine Idee mit der Bezeichnung „Mobile Parcel“. Logistikunternehmen sollen von einer Kombination aus Trackingplattform und virtueller Community profitieren und somit Kosten senken können. Die Mitglieder der Community können sich beispielsweise ihre Post an eine temporäre, per GPS-, Galileo- oder GSM-Ortung festgelegte Adresse liefern lassen.

Der dritte Spezialpreis wird für ein System mit dem Kurznamen „LARS“ (Landmine Archive and Retrieval System) vergeben. Durch den Einsatz von Radar und exakten Positionsangaben von Satellitennavigationssystemen lassen sich Landminen einfacher als bisher lokalisieren und bergen.

Ausführliche Informationen finden Sie unter folgendem Link:
European Satellite Navigation Competition 2007

Galileo Master – Innovative Ideen was last modified: März 22nd, 2014 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.