Garmin-Asus präsentiert im Vorfeld des Mobile World Congress in Barcelona (15. – 18. Februar 2010) das nüvifone A50, ein Android-Smartphone mit Touchscreen und einer Vielzahl an standortbezogenen Technologien und Anwendungen. Das nüvifone A50 soll eine optimale Symbiose von Navigationsgerät und Mobiltelefon sein.

Das A50 verknüpft die Vorteile der Android-Plattform mit der Navigation von Garmin, einschließlich der Sprachausgabe mit Abbiegehinweisen und Straßennamen für Autofahrer und Fußgänger. Das Kartenmaterial ist auf dem A50 bereits vorinstalliert (Onboard-Navigation). Somit ist auch an Orten ohne Funknetzempfang die Navigation möglich. Das nüvifone A50 verfügt über einen Fahrspurassistent mit Kreuzungsansicht. Die richtige Ausfahrt verpasst der Nutzer mit dem A50 nicht, denn im Autobahnmodus wird er über die nächsten drei Ausfahrten informiert. Die Positions- bestimmung erfolgt nicht nur über GPS-Satelliten, sondern auch über das Mobilfunknetz.

Das A50 verfügt über ein 3,5-Zoll Display mit kratzfestem HVGA-Touchscreen. Der interne Speicher ist 4 GB groß und über einen microSD-Kartensteckplatz erweiterbar. Der Anwender hat Zugriff auf Google Search per Stimme, Gmail, Google Maps, YouTube, Google Kalender, Google Contacts sowie Android Market. Für den geschäftlichen Einsatz ist die Synchronisierung mit Microsoft Exchange besonders hilfreich. Die integrierte 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus versieht Fotos automatisch Breiten- und Längengradangaben.

In Deutschland wird das A50 voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte über Mobilfunkbetreiber erhältlich sein, eine Preisangabe gibt es noch nicht.

(Garmin Asus)

Garmin-Asus nüvifone A50: Android-Smartphone mit Garmin Navigation was last modified: Februar 11th, 2010 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.