Garmin Edge Explore 1000 vs. Garmin Edge 1000

4. Februar 2016
von Joachim Bardua
Home » Fahrrad GPS » Garmin Edge Explore 1000 vs. Garmin Edge 1000

Garmin Edge 1000 vs. Garmin Edge Explore 1000 – Bereits letzten Sommer hat Garmin die Edge 1000 Serie um ein weiteres Modell ergänzt, den Edge Explore 1000. Der Edge Explore 1000 ist eher zum Navigieren, der Edge 1000 zum Trainieren und Navigieren gedacht. Nur wo genau liegen die Unterschiede?

NEU 2018: Garmin Edge 1030 im ausführlichen Test

Garmin Edge Explore 1000 (Bild: Garmin)

Garmin Edge Explore 1000 (Bild: Garmin)

Edge Explore 1000 Edge 1000
UVP 499.- Euro ab 549.- Euro
Straßenpreis ab 369.- Euro ab 379.- Euro
Markteinführung 2015 2013
Unfall Funktion Unfall-Benachrichtigung via Smartphone nein
Menü beim Explore mit etwas anderem Design
ANT+ Sensoren / Konnektivität zusätzlich Elektrofahrrad zusätzlich Waage / Shimano Di2 / Varia Vision Head-up-Display
Datenaufzeichnung intelligent 1s und intelligent
Mehrere Aktivitätsprofile nein ja
Trainingsseiten bis zu drei Seiten bis zu fünf Seiten, zusätzlich Rundenübersicht / Virtual Partner / Cycling Dynamics
Datenfelder zusätzliche Felder wie z.B. für Trainings / Gänge / Cycling Dynamics
Trainingsfunktionen zusätzlich erweitertes Training und Intervalltrainings
Strava Segmente nein ja

Das sind die wesentlichen Unterschiede, im Detail mag es noch die eine oder andere Kleinigkeit geben!

Da der Edge 1000 und der Edge Explore 1000 preislich auf Augenhöhe liegen, dürfte der Explore nur für Radsportler interessant sein, die sich für die Unfall-Benachrichtigung interessieren bzw. auf eine E-Bike Anbindung Wert legen.

Garmin Edge 1000 GPS-Radcomputer

Garmin Edge 1000 GPS-Radcomputer (Bild: Garmin)

Heiß: GPS NEWS & TESTS

Black Friday 2019 – GPS-Geräte

Black Friday 2019 – GPS-Geräte

Black Friday 2019 – am 29. November und in den Wochen vorher gibt es GPS-Geräte Schnäppchen von Garmin, Polar, Suunto, TomTom & anderen Herstellern: GPS-Handgeräte, Fahrradcomputer, Wearables!

mehr lesen
Firstbeat Sleep Solution

Firstbeat Sleep Solution

Firstbeat Sleep Solution – ein neues Set an Features zur Verbesserung der Schlafqualität, die Sleep Solution ist bereits in der Xiaomi Mi Watch integriert!

mehr lesen
Sigma iD.FREE Test

Sigma iD.FREE Test

Sigma iD.FREE – die Multisport-Smartwatch für Alltag, Fitness, Outdoor & Training im ausführlichen Test! Eine Sportuhr mit Stärken & Schwächen, dafür aber einem günstigen Preis!

mehr lesen
Garmin fenix 6X Pro Test

Garmin fenix 6X Pro Test

Garmin fenix 6X Pro Test – mit der fenix 6 hat Garmin die Messlatte für Multisport-Uhren wieder höher gelegt! Lesen Sie unseren ausführlichen Test der Maßstäbe setzenden Multisport-Uhr!

mehr lesen
Garmin Venu Test

Garmin Venu Test

Sie suchen eine GPS-Uhr für Alltag, Fitness & Sport? Dann lesen Sie unseren Test der empfehlenswerten Garmin Venu – ein Wearable mit starken Funktionen & einem tollen farbenfrohen Display!

mehr lesen

4 Kommentare

  1. Ich versuche mittlerweile seit 2 Jahren mit dem Ding klarzukommen. Noch nie habe ich einen Kauf mehr bereut als diesen. Die lumpigsten Smartphone Apps waren diesem unsäglichen Teil im Gebrauch überlegen. Die Kartenanzeige ist m.E. komplett unbrauchbar. Die Sichtbarkeit generell und Kontrast unterirdisch. Ortsnamen nicht zu erkennen. Straßennamen hingegen riesig (das kann man nämlich einstellen). Nur zum Aufzeichnen verwendbar.
    Die Typen die das programmiert haben können noch nie mit dem Mountainbike unterwegs gewesen sein- Anders kann ich mir das nicht erklären.

    Antworten
    • Kann ich nicht nachvollziehen. Sicher muss man sich an die Bedienung wie bei jedem Gerät gewöhnen. Dann läuft es. Die Lesbarkeit finde ich sogar ganz gut – selbst bei geringstem Wert der Displaybeleuchtung. Über die Farbauswahl bei den originalkarten kann man streiten, das schöne ist aber, das Garmin die Installation alternativer Karten (OSM, OpenMTBmap) erlaubt.
      Die Trainingsseiten kann man frei aanpassen und entscheiden, wieviel und dadurch auch wie groß die Infos sind.
      Dadurch und durch installierbare Apps finde ich das Garmin einem Smartphone überlegen. Man muss sich batürlich vieles selbst einstellen.
      So ist die freie Konfigurierbarkeit Vor- und Nachteil zugleich – je nach Standpunkt auch nur eins von beiden.

      Antworten
  2. Vielen Dank für diesen Beitrag!
    Meine Frage zum EDGE 1000: bei Teasi und Co. wird man, sobald von der vorgesehenen Strecke abgewichen wird, wieder “eingefangen” und zur Tour zurück geführt. Ist dies beim Edge 1000 auch so? Wenn ja, welche Einstellungen simd hierfür erforderlich?
    Dankle im Voraus für eine Antwort.
    Gruß
    Franz

    Antworten

SPRICH DICH AUS!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.