Nachdem Garmin mit dem Monterra bereits ein Outdoor-Navi auf Basis von Android vorgestellt hat, gibt es mit dem Edge Touring und dem Edge Touring Plus eine weitere Innovation im Hause Garmin: zwei Fahrrad-Navis mit OpenStreetMap-Karten.

Garmin Edge Touring: Übersichtliches Startmenü mit Zieleingabe und Karte (Bild: Garmin)

Garmin Edge Touring: Übersichtliches Startmenü mit Zieleingabe und Karte (Bild: Garmin)

Neu: Ausführlicher Test Garmin Edge Touring

Mit dem Edge Touring und Edge Touring will Garmin nicht den leistungsorientierten Radfahrer ansprechen, sondern Genussbiker, Tourenradler und E-Biker. Dafür spricht auch das besonders einfach und übersichtlich gehaltene Menü. Nach dem Einschalten präsentieren sich auf dem Touchscreen-Display zwei große Buttons: Zieleingabe und Karte. Dazu gibt es noch zwei kleine Symbole für den Zugriff auf die Einstellungen und die eigenen Strecken bzw. Aktivitäten.

Die Routen zu einem Ziel (Adressen, POIs, …) berechnet der Edge Touring auf Basis von drei wählbaren Fahrradprofilen (Fahrrad Straße/Stadt, Tourenrad, Mountainbike), als Grundlage dient die Garmin OpenStreetMap-Fahrradkarte von Europa. Die Fahrradkarte wird auf einer microSD-Karte geliefert und läßt sich bei Bedarf gegen anderes Kartenmaterial austauschen.

Neben dem automatischen Routing beherrschen die Edge Touring Fahrrad-Navis auch das Navigieren mit fertigen Strecken, die z.B. aus dem Internet stammen oder am PC geplant werden. Zusätzlich gibt es einen Routenplaner für eine Navigation mit mehreren Zwischenzielen sowie die Funktion RoundTrip Routing. Der Edge Touring berechnet dann drei Rundkurse auf Basis einer vom Anwender vorgegebenen Streckenlänge; Start und Ziel ist der aktuelle Standort.

Unterwegs wird der Radfahrer mit Hilfe von Warntönen und Hinweisen auf der Karte zum Ziel gelenkt. Neben der Karte stehen eine Kompassseite (ein großer Pfeil weist die Richtung), ein Höhenprofil und eine Datenseite (bis zu zehn Datenfelder aus 34 zur Verfügung stehenden Datentypen) zur Verfügung.

Da die Edge Touring-Modelle auf dem Edge 810 basieren ähneln sich die technischen Daten.

Wie unterscheiden sich der Edge Touring und der Edge Touring Plus? Der Edge Touring Plus bietet zusätzlich einen barometrischen Höhenmesser für präzise Höhenangaben und eine ANT+ Schnittstelle. ANT+ ermöglicht das Anschliessen eines Herzfrequenzsensors und zeigt bei einem kompatiblen E-Bike den Akkustand an.

Die Edge Touring Modelle sollen im Oktober 2013 zu Preisen von 249.- Euro (Edge Touring) bzw. 299.- Euro (Edge Touring Plus) erhältlich sein. Zum Lieferumfang gehören Schnellstartanleitung, Fahrradhalterung, USB-Kabel und die Garmin Fahrrad-Karte. Weitere Fahrradhalterungen gibt es als Zubehör.

(mit Material von Garmin)

Garmin Edge Touring: DatenfelderGarmin Edge Touring: Höhenprofil
Garmin Edge Touring: Seite mit DatenfeldernGarmin Edge Touring: Höhenprofil einer Strecke
Garmin Edge Touring: Kartenseite mit NavigationshinweisGarmin Edge Touring: Auswählen des Fahrradprofils
Garmin Edge Touring: Kartenseite mit NavigationshinweisGarmin Edge Touring: Auswählen des Fahrradprofils
Garmin Edge Touring – Fahrrad-Navi mit OSM-Karten was last modified: November 30th, 2013 by Joachim Bardua
Share This