Garmin kündigt mit dem inReach SE+ und inReach Explorer+ zwei neue 2-Wege-Satelliten-Kommunikations- und SOS-Systeme an. Der inReach SE+ und inReach Explorer+ basieren auf dem DeLorme inReach SE bzw. dem DeLorme inReach Explorer. Garmin hat die inReach-Satellitentechnologie 2016 im Rahmen einer Übernahme von DeLorme in das eigene Unternehmen integriert.

NEU: Garmin inReach Explorer+ Test

Die beiden Kommunikationssysteme zeichnen sich – insbesondere im Vergleich zu Mitbewerberprodukten (z.B. Spot Gen3 Satelliten-Messenger) – vor allem durch vier Highlights aus:

  • Kommunikation über das weltweit verfügbare Iridium Satellitennetzwerk
  • 2-Wege-Kommunikation (Senden und Empfangen von Nachrichten)
  • Grundlegende Navigationsfunktionen
  • Synchronisation mit Earthmate App (Kartenansicht, Verwalten/Schreiben von Nachrichten, SOS etc.)(iOS, Android)

Die 2-Wege-Kommunikation ist ganz besonders hervorzuheben, da somit ein vom Mobilfunknetz unabhängiger Informationsaustausch z.B. mit Rettungsmannschaften oder Familienangehörigen möglich ist – diverse uns bekannte Outdoorer schwören auf diese Funktion (z.B. www.lomur.de)!

Wozu lassen sich Geräte mit inReach-Satellitentechnologie einsetzen?

  • Übermitteln der eigenen Position zu einer Webseite (inkl. Live-Tracking)
  • Externe Positionsabfrage an das Gerät senden (“Wo befindet sich der Outdoorer?”)
  • Senden und Empfangen von Textnachrichten unabhängig vom Mobilfunknetz
  • Absetzen einer SOS-Nachricht an die GEOS-Notfallzentrale
inReach SE+, inReach Explorer+ (Bild: Garmin)

Garmin inReach SE+ und inReach Explorer+ (Bild: Garmin)

inReach SE+ und inReach Explorer+ – die wichtigsten Fakten:

  • GPS-Empfänger
  • Elektronischer Kompass, barometrischer Höhenmesser, Beschleunigungsmesser (nur Explorer+)
  • Topograpische Karten von DeLorme (nur Explorer+)
  • LIVE-Tracking via Webportal (Beispiel: share.garmin.com, rechts in der Karte auf das kleine Pluszeichen neben “Naviprode” klicken)
  • SOS via GEOS-Notrufzentrale
  • Optionale Wettervorhersagen
  • Abmessungen: 6.8 x 16.4 x 3.8 cm
  • Display: 3.5 x 4.7 cm, 200 x 265 Pixel, farbig
  • Gewicht: 213 g
  • Integrierter Akku: bis 100 Stunden im 10-Minuten Trackingmodus, 30 Tage im Stromsparmodus, bis zu 3 Jahre im Standby
  • Wasserdichtigkeit: IPX7
  • Speicher: 2 GB
  • Bluetooth
  • High-speed USB, NMEA 0183 kompatibel

Beide Geräte sollen noch im ersten Quartal 2017 zu einem VK ab €449,99 in den Handel kommen. Zum Betreiben der beiden Systeme fallen Kosten für ein Abonnement an. Garmin bietet Jahrestarife bzw. monatliche Freedom-Tarife an (siehe Abbildung unten).

Tipp: GEOS bietet interessante SAR (Search And Rescue) Mitgliedschaften an, siehe geosalliance.com.

inReach Abonnement Deutschland (Quelle: Garmin)

Garmin inReach, Preistabelle für Deutschland (Quelle: Garmin)

Garmin inReach SE+ und inReach Explorer+ was last modified: Juli 24th, 2017 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies von bestimmten Werbenetzwerken.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer es handelt sich um notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück