Garmin fenix 3 Höhenmesser Grafik (Bild: Garmin)

Garmin fenix 3 Höhenmesser Grafik (Bild: Garmin)

Garmin hat in den letzten Tagen einige interessante Software-Updates für die epix, die fenix 3, den Forerunner 920XT und den Edge 1000 veröffentlicht. Die GPS-Sportuhren unterstützen jetzt die neuen Herzfrequenz-Brustgurte HRM-Swim und HRM-Tri, der Edge 1000 unterstützt analog zum Edge 520 Strava Live-Segmente.

Die fenix 3 verfügt nach dem Update auf Version 4.00 unter anderem über interaktive Smart-Meldungen (z.B. Ablehnen von eingehenden Anrufen), eine “Find My Phone” App, weitere Alarm-Optionen und eine verbesserte Berechnung von Auf- und Abstiegsdaten. Bei der epix steht mit “Walking” eine neue Sportart zur Verfügung, die Berechnung von Auf- und Abstiegsdaten ist ebenfalls optimiert und es lassen sich jetzt alle gespeicherten Favoriten löschen.

Eine praktische Neuerung ist der “heading arrow indicator”: Bei aktiver Navigation weist auf beliebigen Datenseiten ein kleines rotes Dreieck (fenix3) bzw. ein roter Punkt (epix) auf die einzuschlagende Richtung hin. In den Beleuchtungseinstellungen gibt es jetzt deutlich mehr Optionen. Wird z.B. der Eintrag “Gesture > After Sunset” aktiviert, dann reicht nachts eine schnelle Handgelenksdrehung zum Aktivieren der Beleuchtung – eine Funktion, die z.B. Android Wear Smartwatches bieten.

Beim Forerunner 920XT ist neben der Herzfrequenz-Brustgurt Unterstützung bei Alarmen die Auswahl zwischen Nur-Ton bzw. Nur-Vibration hinzugekommen. Der Edge 1000 unterstützt Strava Live-Segmente, dazu hat Garmin die Anzahl an speicherbaren Segmenten von 50 auf 100 erhöht.

Die Updates werden über Garmin Express eingespielt, eine Übersicht über alle Neuerungen gibt es auf unserer Garmin Software-Updates Seite.

Garmin: Interessante Software-Updates epix, fenix3, 920XT, Edge 1000 was last modified: August 9th, 2015 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This