Garmin GPS-Handbücher & Anleitungen - Edge - eTrex - GPSMAP - Oregon

Garmin Varia Vision In-Sight Display für Radsportler

Joachim Bardua
7. Januar 2016

AHome » Fahrrad GPS » Garmin Varia Vision In-Sight Display für Radsportler

Zur CES 2016 präsentiert Garmin mit dem Varia Vision sein erstes In-Sight Display für Radsportler. Das Varia Vision wird direkt an der Radbrille montiert und informiert über die wichtigsten Leistungsdaten und gibt Navigationsanweisungen.

Garmin Varia Vision In-Sight Display (Bild: Garmin)

Das Varia Vision ist mit 29,7 g federleicht und soll für mehr Sicherheit in Radsport und Straßenverkehr sorgen. Das Hightech-Display lässt sich schnell und einfach an fast jeder Radbrille befestigen. Damit hat der Radsportler beides im Blick: die Daten des Radcomputers und den Straßenverkehr. Dank eines eingebauten Lagesensors erkennt das Varia Vision die richtige Seite und passt die Ausrichtung der Displayanzeige automatisch an.

Garmin Varia Vision: Leistungsdaten und Navigationshinweise im Auge

Das Varia Vision Display zeigt in Verbindung mit einem Edge Radsportcomputer wichtige Leistungsdaten und Segmentinformationen an und gibt Abbiege- und andere Navigationshinweise. Im Zusammenspiel mit dem Varia Fahrrad-Radar informiert es auch über von hinten herannahende Fahrzeuge. Ist der Edge Radcomputer mit einem Smartphone und der Garmin Connect Mobile App gekoppelt, zeigt das Varia Vision In-Sight Display auch Kurznachrichten, Anrufe und weitere eingehende Smart Notifications an.

Ein integrierter Umgebungslichtsensor sorgt für eine optimale Ablesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen, indem er die Helligkeit des Displays reguliert. Über ein wetterfestes Touch-Bedienfeld an der Seite können Radsportler schnell und einfach durch die verschiedenen Datenseiten scrollen, die sich via verbundenem Edge Radcomputer einstellen lassen. Das Garmin Varia Vision verfügt zusätzlich über einen integrierten Vibrationsalarm, der den Radsportler auf wichtige Situationen aufmerksam macht. Mit acht Stunden Akkulaufzeit eignet sich das Varia Vision auch für längere Radausfahrten.

Preis und Verfügbarkeit

Das Varia Vision In-Sight Display wird voraussichtlich im ersten Quartal 2016 zu einem UVP von 399,99 Euro erhältlich sein.

(mit Material von Garmin)

2 Kommentare

  1. Meine Frage resultiert vermutlich aus der ungenauen Idee davon, wie ANT+ funktionert. Ich besitze (und liebe) einen Sigma ROX 10.0 Radcomputer. Die Sensoren wie Geschw. und Trittfrequenz sind über das ANT+ Protokoll angebunden. Aber sie sind eben was sie sind: Sensoren – sprich: Sender. Der im Artikel beschriebene Garmin Varia Vision InSight "unterhält" sich ja auch per ANT+ mit der Informationsquelle. Aber eben als Empfänger. Kann ich jetzt davon ausgehen, dass die Kommunikation zwischen dem Garmin Vision und dem ROX 10.0 wie gewünscht funktioniert? Oder müsste die ROX-Firmware das mitbringen, was sie ja vermutlich nicht tut? Allerdings wurden die Garmin Radcomputer ja auch schon vor Existenz der Vision gebaut. Oder haben die einfach ein entsprechendes Firmware-Update von Garmin erhalten?

    Antworten
    • Die Garmin Geräte haben entsprechende Firmwareupdates erhalten – müsste beim Sigman auch so sein (aber höchst unwahrscheinlich)
      Grüße

      Antworten

Fragen und Gedanken!

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!