Garmin vivoactive HR – die neue GPS-Smartwatch von Garmin! Die vivoactive HR basiert auf der erst 2015 eingeführten vivoactive und verfügt – analog zur fenix 3 HR und dem Forerunner 235 – über einen integrierten Garmin Elevate Herzfrequenzsensor. Die vivoactive HR kombiniert Smartwatch, GPS-Sportuhr, Fitnesstracker und Herzfrequenzsensor.

NEU: Garmin vivoactive HR Test

Mit der vivoactive HR tritt Garmin in direkte Konkurrenz zur Fitbit Surge, einen GPS-Fitnesstracker vom Marktführer Fitbit, der ebenfalls über einen integrierten Herzfrequenzsensor verfügt. Bei näherer Betrachtung der vivoactive HR zeigen sich gewisse äußerliche Ähnlichkeiten zur Fitbit Surge … !

Bildergalerie Garmin vivoactive HR (anklicken, alle Bilder: Garmin)

Garmin vivoactive HR – Neuerungen und Unterschiede gegenüber der Garmin vivoactive

  • Optischer Garmin Elevate Herzfrequenzsensor mit 27/7 Herzfrequenzmessung und Herzfrequenzübertragung zu kompatiblen Garmin-Geräten (z.B. Edge Serie)
  • Barometrischer Höhenmesser, elektronischer Kompass
  • Etagenzähler, basierend auf dem Höhenmesser
  • Move IQ zur automatischen Aktivitäten-Erkennung z.B. beim Laufen und Fahrradfahren
  • Messung der Dauer von Aktivitäten mit höherer Intensität
  • Zahlreiche Widgets/Seiten (analog zur vivoactive / fenix 3 / fenix 3 HR): Mein Tag, Intensitätsminuten, Herzfrequenz, Letzte Sportaktivität, Smart Notifications, Wetter, VIRB-Action-Kamera/-Fernbedienung, Varia-Fernbedienung, Music Player-Funktionen, Kalender, Schrittanzahl, Kalorien, Schlaf, Laufen, Radfahren, Schwimmen, Golfen
  • Unterstützung weiterer Sportarten wie Stand-Up-Paddle-Boarding, Ski/Snowboard, Langlaufen, Rudern
  • Persönliche Rekorde, Speichern der Position, zusätzliche Golf-Funktionen
  • Zwei Front-Tasten unterhalb vom Display
  • Abmessungen: 3,0 x 5,7 x 1,2 cm gegenüber 4,4 x 3,9 x 0,8 cm (vivoactive HR / vivoactive)
  • Gewicht: 47,6 g zu 38 g (vivoactive HR / vivoactive)
  • Akku: 8 Tage als Smartwatch mit kontinuierlicher HF-Messung (vivoactive: 3 Wochen als Smartwatch); 13 Stunden im GPS-Modus (vivoactive: 10 Stunden)
Die Garmin vivoactive HR soll im zweiten Quartal 2016 zu einem UVP von 269,99 € erhältlich sein.

(mit Material von Garmin)

Ihre vivoactive HR Einschätzung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 GPS-Fans, ∅: 78,46 %)
Loading...
Garmin Mitteilung

München, 19. Februar 2016 – Sie ist der neue, smarte Begleiter für einen aktiven Lifestyle: die vívoactive HR von Garmin, die erstmals auf dem Mobile World Congress vorgestellt wird.

Als echter Allrounder vereint die vívoactive HR die Funktionen von GPS-Sportuhr, Smartwatch und Activity-Tracker in einem Design. Sportler überzeugt sie mit einer Vielzahl an neuen Features zur effektiveren Gestaltung des Trainings. Die vivoactive HR macht fast jede Sportart mit und liefert dabei wissenswerte Informationen für das eigene Training. Dank des integrierten GPS-Moduls informiert sie Läufer, Radfahrer und Schwimmer über Distanzen und Geschwindigkeiten und gibt hilfreiche Empfehlungen zu Pausen- und Erholungszeiten. Im Ski- und Snowboard-Modus erfasst die Multifunktions- Smartwatch Geschwindigkeit und weitere Daten zu den einzelnen Abfahrten. Liftfahrten und Pausen werden automatisch herausgerechnet. Ruderer und Stand-Up-Paddler können zusätzlich zu Geschwindigkeit, Zeit und Entfernung der Wasserstrecke, ebenfalls die Anzahl der Ruderschläge, die Ruderfrequenz und zurückgelegte Entfernung pro Ruderschlag nachverfolgen. Golfer hingegen profitieren bei der vívoactive HR von nützlichen Informationen zum Golfplatz und zum eigenen Spielverhalten.

Dabei misst die vívoactive HR die Herzfrequenz über einen optischen Sensor direkt am Handgelenk – rund um die Uhr und ohne einen externen Sensor. Die Uhr fungiert auf Wunsch aber selbst als solcher und überträgt Herzfrequenzdaten bequem auf ein anderes kompatibles Garmingerät, wie beispielsweise auf die VIRB XE Action Kamera oder das Varia Vision Insight-Display. Darüber hinaus kann der Nutzer Daten wie Kalorienverbrauch und Trainingsintensität auf dem übersichtlichen Display abrufen. Der neu integrierte barometrische Höhenmesser erfasst erklommene Treppenstufen und sorgt für zusätzliche Motivation. Wer möchte, kann die Dauer seiner Aktivitäten unter höherer Intensität tracken und erhält somit noch mehr Anreize aktiv zu sein. Die Vorgaben entsprechen hierbei den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Immer in Verbindung

Mit der vívoactive HR haben Sport-Fans einen verlässlichen Alltags-Coach an ihrer Seite, der ihnen hilft, ihre persönlichen Fitness-Ziele tagtäglich zu erreichen. Um auch während des Trainings nichts zu verpassen, werden Smartphone Benachrichtigungen wie eingehende Anrufe, Nachrichten, Emails sowie Erinnerungen vom Handy über die Garmin Connect Mobile App auf dem farbigen Touch-Display der vívoactive HR angezeigt. Mit der LiveTrack Funktion lässt man Freunde und Familie schnell und einfach an Aktivitäten und Touren in Echtzeit teilhaben. Mit einer Akkulaufzeit von 13 Stunden im GPS-Modus und bis zu 8 Tagen als Fitness-Tracker braucht die vívoactive HR so schnell keine Verschnaufpause und überzeugt mit beständiger Leistung.

Die aufgezeichneten Aktivitäten werden auf Wunsch automatisch übers Smartphone mit Garmins kostenlosem Fitnessportal Garmin Connect synchronisiert. Mit der Connect Mobile App hat man jederzeit bequemen Zugriff auf seine persönlichen Fitness-Werte, Schlafgewohnheiten und Trainingsdaten. Die neuen Garmin Connect Insights geben außerdem nützliche Tipps, die dabei helfen die eigenen Fitnessziele im Rahmen des Garmin „Beat Yesterday“ Ansatzes zu erreichen bzw. sogar zu steigern. Besonders motivierend: Die Online-Challenges, bei denen Nutzer gegen ihre Freunde oder andere Mitglieder aus der Community antreten und ihre Fortschritte untereinander vergleichen können. Über weitere Apps können Nutzer auch den Wetterbericht abfragen, Musik auf ihrem Smartphone bedienen, die VIRB Action Kamera steuern oder ihr Smartphone suchen, wenn sie es verlegt haben. Als „Personal Coach“ lässt sich die vívoactive HR zudem über den Connect IQ Shop mit vielen kostenlosen Apps, Widgets, Uhrenoberflächen und Datenfeldern individuell gestalten und macht noch mehr Lust, sofort aktiv zu werden.

Garmin vivoactive HR – GPS-Fitnessuhr mit Herzfrequenzsensor was last modified: Juni 19th, 2016 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This