Garmin Foretrex 401Garmin stellt zwei neue GPS-Armbandcomputer im Military-Look vor. Der Foretrex 301 und der Foretrex 401 sollen Wanderer und Outdoorer ansprechen, die ein kleines und praktisches GPS-Gerät zum Navigieren suchen.

Alle Informationen können Sie der Mitteilung von Garmin entnehmen:

Garmin, der weltweit führende Hersteller mobiler Navigationsgeräte, stellt mit den Modellen Foretrex 301 und 401 zwei – im wahrsten Sinne des Wortes – handliche GPS-Geräte vor: man kann sie am Handgelenk tragen! Dennoch bieten die zwei leichtgewichtigen und kompakten Newcomer die wichtigsten Features vollwertiger GPS-Geräte: hochempfindlicher Empfänger Chip, diverse Positionsangaben, Kompassfunktion, Streckenaufzeichnung. Und: sie sind die kleinsten Geräte auf dem Markt, die echte, wenn auch einfache Navigation ermöglichen!

Der Foretrex 401 verfügt zusätzlich über einen barometrischen Höhenmesser, einen elektronischen Kompass und kann sogar drahtlos die Daten von Garmin-Sensoren für Herz und Trittfrequenz empfangen. Damit eignen sie die beiden neuen Foretrex-Modelle super für alle Outdoorer und Wanderer, die ihre Hände gerne frei haben, nur einfache Navigation brauchen und auf unnötigen Ballast verzichten. Keine Frage, den etwas größeren GPS-Handgeräten gehört der große Markt.

Es gibt aber auch Anwender, denen ein großes Display weniger wichtig ist, als die Möglichkeit, schnell – und ohne einen suchenden Griff in die Jackentasche – auf ihr GPS schauen zu können. Für diese Zielgruppe bringt Garmin die Modelle Foretrex 301 und 401 auf den Markt. Im Gegensatz zu GPS-Pulsuhren, die zwar eine umfangreiche umfassende Aufzeichnung der Herzfrequenz- und Streckendaten ermöglichen, eignen sich die neuen Armbandcomputer auch für die aktive Navigation. Dazu gehören eine Track- und Routendarstellung, eine duale, nutzerdefinierte Positionsangabe (z.B. Länge und Breite plus Gauß-Krüger Gitter/German Grid oder UTM Koordinaten) und eine Richtungsanzeige in Form einer Kompassrose. Die Anzeige von zurückgelegten Tourdaten und die Aufzeichnung von Wegpunkten, Strecken usw. sind auch bei diesen beiden Geräten eine Selbstverständlichkeit. Diese Daten können daheim bequem über einen USB-Anschluss ausgelesen und auf dem PC dargestellt und ausgewertet werden.
Garmin Foretrex 301Den Foretrex 401 stattet Garmin noch etwa üppiger aus: mit einem barometrischen Höhenmesser und einem elektronischen Kompass. Er eignet sich damit auch für den Einsatz im Gebrige oder auf anspruchsvollen Treks. Darüber hinaus verfügt er über die ANT+ Technologie zur drahtlosen Übertragung von Daten. Der Foretrex 401 kann auch die Informationen eines Garmin
Herzfrequenz- oder Trittfrequenzsensors darstellen.

Beide Geräte sind wasserdicht nach dem IPX7 Standard und mit einem bequemen Klettarmband angenehm zu tragen. Die Batteriestandzeit beträgt beim Foretrex 401 ca. 17 Stunden und beim Foretrex 301 sogar bis zu 18 Stunden. Beide Modelle sind ab August 2009 erhältlich und kosten 199,– bzw. 249,– Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.garmin.de/outdoor.

Weitere Fakten

  • Gut ablesbares LCD Display
  • Gewicht: 86 Gramm inklusive 2 AAA Batterien (keine Akku-Version)
  • Geräteabmessungen 7,5 x 4,3 x 2,3 cm
  • Wasserdicht nach IPX 7
  • Speichern von 500 Wegpunkten, 20 Routen und 10 Tracks á 10.000 Punkten
  • HotFix™ für schnellen und beständigen Satellitenempfang
  • WAAS- und Egnos-fähig
  • Sonnenaufgangs, Jagd- und Angelinformationen
  • Hochempfindlicher Empfänger-Chip
  • Batteriestandzeit: 17 (Foretrex 401) bzw. 18 Stunden (Foretrex 301)
  • USB-Anschluss für PC-Verbindung
  • Foretrex 401 zusätzlich: Drahtloser Datentransfer von Gerät zu Gerät und Empfang von Sensoren für Herz- und
    Trittfrequenzdaten, barometrischer Höhenmesser und elektronischer Kompass

(Pressemitteilung Garmin)

GPS-Armbandcomputer Garmin Foretrex 301 und 401 was last modified: Juni 3rd, 2013 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies von bestimmten Werbenetzwerken.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer es handelt sich um notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück