Holux GPSport 260pro, Foto: Holux
Mit dem GPSport 260 Pro erweitert Holux sein Angebot an GPS-Geräten für Fitness, Outdoor und Geotagging. Der Neue basiert auf dem von Navigation-Professionell.de bereits getesteten GPSport 260, bietet aber noch mehr Technik und Funktionen. Der 260 Pro wertet zusätzlich von Sensoren gemessene Herz-, Trittfrequenz und Geschwindigkeitsdaten aus, die Übertragung erfolgt drahtlos mit 2.4 GHz ANT+ Technologie.

Damit eignet sich der GPSport 260 Pro nicht nur für Wanderer, Radfahrer oder Fotografen, sondern auch für Freizeitsportler, die auf Basis von Herz- oder Trittfrequenz trainieren wollen.

Der Lieferumfang zum GPSport 260 fällt sehr umfangreich aus:

  • Herzfrequenzsensor
  • Trittfrequenz- oder Geschwindigkeitssensor (je nach Bundle)
  • USB-Kabel
  • Fahrradhalterung, Befestigungsmaterial
  • Handschlaufe
  • Tasche
  • CD mit Software und Handbuch
  • Montage-, Kurzanleitung

Die Fahrradhalterung wird mit wenigen Handgriffen mit Hilfe von Kabelbindern an Lenker oder Vorbau montiert. Der GPSport 260 Pro wird in die Halterung geschoben und mit einem Arretierhebel fest geclippt. Auf allen Testfahrten mit dem Mountainbike hat die Halterung ihren Zweck zuverlässig erfüllt, lediglich der kleine Hebel wirkt nicht so dauerhaltbar. Wer ein zweites oder drittes Fahrrad mit einer Halterung versehen möchte, könnte ein Problem bekommen. Nach unserer Internet-Recherche gibt es sie anscheinend nicht als separates Zubehör. Der Trittfrequenzsensor bzw. der zugehörige Magnet werden mit Kabelbindern an Kettenstrebe bzw. Tretkurbel befestigt.

Das Übertragen der Tritt- bzw. Herzfrequenzmesswerte hat auf allen Trainingsrunden einwandfrei funktioniert. Beim HF-Brustgurt wünscht man sich allerdings etwas mehr Tragekomfort.

Holux GPSport 260 Pro: Trittfrequenzsensor

Holux GPSport 260 Pro: Trittfrequenzsensor, Magnet (vorne) an Tretkurbel befestigt (Bild zum Vergrößern anklicken!)

Holux GPSport 260 Pro, Fahrradhalterung

Holux GPSport 260 Pro: Fahrradhalterung (Bild zum Vergrößern anklicken)

Die mitgelieferte Tasche erweist sich inbesonders zum Wandern oder Joggen als sehr praktisch. Mit ihr läßt sich der GPSport 260 Pro sicher an Rucksackträger oder Gürtel befestigen.

An Technik hat das Multitalent viel zu bieten: GPS-Empfänger (Mediatek MTK 3329 Chip) in Kombination mit einer Patch-Antenne, 3-Achsen Kompass zur Richtungsanzeige, barometrischer Höhenmesser (ermöglicht genaue Aufzeichnungen z.B. der zurückgelegten Höhenmeter), Beschleunigungssensor. Der MTK Chip hat sich im Test als zuverlässig erwiesen: Trackaufzeichnungen fallen sehr genau aus, die Position wird auch unter schwierigen Empfangsbedingungen flott bestimmt.

Der nicht wechselbare 1.050 mAh Lithium-Akku soll laut Spezifikationen für eine Laufzeit von 20 Stunden sorgen (ohne Hintergrundbeleuchtung). Im Test sind wir auf 15:50 hh:mm bis 16:20 hh:mm gekommen (ohne Beleuchtung, mit Trackaufzeichnung). Bei aktiviertem HF-Sensor (über einen Zeitraum von ca. 10 h) beträgt die Laufzeit ca. 15:20 hh:mm (ohne Beleuchtung, mit Trackaufzeichnung, aktive Navigation).

Ein Benutzerprofil erlaubt die Eingabe von Geburtsjahr, Gewicht und Größe. Das Geburtsjahr wirkt sich im Trainingsmodus auf die Herzfrequenzzonen aus. Im Setup kann noch die gewünschte Sportart (Radfahren, Joggen, Laufen, Fahrzeug) gewählt wählen, zusätzlich läßt sich je Sportart einer von zwei Gesamtkilometerzählern aktivieren. Unterschiedliche Fahrradprofile – z.B. für MTB und Rennrad – sind nicht vorgesehen. Der GPSport 260 Pro unterstützt Trainings nach Herz- und Trittfrequenz, beim Über-/Unterschreiten des gewählten Bereichs wird der Sportler optisch darauf hingewiesen. Weiterhin kann nach Zeitvorgabe trainiert werden. Komplexe Trainingsmethoden oder sogar einen "Virtual Partner" hat der Holux GPSport 260 Pro nicht zu bieten.

Holux GPSport 260 Pro

Holux GPSport 260 Pro (Bild zum Vergrößern anklicken)


Die Benutzerführung des Holux GPSport 260 Pro ist teils gewöhnungsbedürftig, eine gewisse Einarbeitungszeit ist unumgänglich. Das deutsche Menü weist kleine, aber verzeihbare Übersetzungsfehler auf. Ein Studium des Handbuchs (als PDF mitgeliefert) wird wärmstens empfohlen.

Bedient wird der 260 Pro über zwei Tasten und einen Joystick. Der Joystick funktioniert leider nicht ganz so präzise, beim Klicken landet man des öfteren in einem anderen Menü. Ein Nachteil – insbesonders beim Biken auf holprigen Wegen!

Für Strecken und Trainingsdaten hat der 260 Pro 4 MB Speicher an Bord. Die aktuelle Aufzeichnung (Active Log) kann laut Holux 160.000 Punkte aufnehmen. Es sind sogar noch mehr Punkte möglich sind, nach 45 Stunden Laufzeit waren es immerhin 162.700 Punkte. Das Loggen startet automatisch, als Aufzeichnungsmodi sind Auto, Zeit (z.B. jede Sekunde) und Entfernung (z.B. alle 10 m) wählbar. Zusätzlich läßt sich einstellen, unterhalb welcher Geschwindigkeit die Aufzeichnung aussetzen soll.

Weiterhin lassen sich 20 individuelle Wegpunkte abspeichern, deren Koordinaten individuell geändert werden können (praktisch z.B. für Geocaches). Zum Navigieren gibt es ein GoTo zu einzelnen Wegpunkten (Luftlinien-Navigation) sowie ein Nachverfolgen von aufgezeichneten oder vom PC importierten Strecken (z.B. Tracks aus Tourenportalen).

Holux 260 Karte

Holux GPSport 260 Pro: Navigation mit einem Track, Kartenseite (Quelle: Holux Handbuch)

Die Strecken lassen sich zum Navigieren in die entgegengesetzte Richtung umkehren. Die Navigation erfolgt mit Hilfe einer einfach gehaltenen "Kartenseite" (Abbildung rechts). Dies mag im Zeitalter von GPS-Geräten mit Farbdisplay und topographischen Karten anachronistisch erscheinen, im allgemeinen reicht es aber zum Finden des Weges vollkommen aus.

Alle erwähnten Funktionen sind in neun Hauptmenüs angeordnet:

  • Sportmodus: Starten/Stoppen der Aufzeichnung, Datenanzeige
  • Areal: Visualisierung der aktuellen Strecke
  • Kurs folgen: Navigieren entlang einer Strecke (Aufzeichnung oder importierter Track)
  • Training: Trainieren nach Herz-/Trittfrequenzzonen oder Zeit
  • Multifinder: GoTo-Navigation zu Wegpunkten
  • Schrittzähler: Anzeige von Anzahl an Schritten, Zeit, Kalorien und Streckenlänge
  • Kompass: Kimmelsrichtungen und aktuelle Koordinaten
  • Verlauf: Statistiken zu allen Strecken
  • Einstellungen: Umfangreiches Setup

Als störend erweist sich die strikte Trennung zwischen den unterschiedlichen Menüs. Wer z.B. die Trainingsfunktion benutzt, kann nicht gleichzeitig navigieren. Beim Verlassen des Trainingsmodus wird die aktuelle Trainingseinheit beendet.

Holux GPSport 260 Pro: Software

Im Lieferumfang befindet sich auch ein Software-Paket mit den Programmen ezTour Plus und ezTour Planner. Damit lassen sich Daten mit dem GPSport 260 austauschen, das Gerät konfigurieren, Aktivitäten protokollieren, Tracks visualisieren und auswerten, Messwerte (Herzfrequenz, Beschleunigung etc.) analysieren und darstellen, Touren auf einer Google Maps Karte planen und vieles mehr. Auch ist das Georeferenzieren von Bildern und Hochladen zu flickr oder locr möglich.

Beide Programme sind übrigens die einzigste Möglichkeit, Daten mit dem GPSport 260 Pro auszutauschen. Wird der Logger über den USB-Anschluss mit einem PC verbunden, taucht er nicht als Massenspeicher-Laufwerk auf, Zugriff besteht nur über ezTour. Die Daten lassen aus ezTour als gpx-, nmea-, csv-, kmz- oder kml-Dateien exportieren, so dass einer Weiterbearbeitung mit anderen Programmen nichts im Wege steht.

Holux GPSport 260 Pro: Fazit

Mit dem GPSport 260 Pro hat Holux einen universellen Datenlogger im Programm. Das Multitalent eignet sich insbesonders für Wanderer und Radfahrer, die weniger auf komplexe Navigationsfunktionen Wert legen, sondern ein GPS-Gerät zum Sammeln und Visualisieren von Daten suchen. Die drahtlose Herz- und Trittfrequenzmessung erweitert den Einsatzbereich, sie kann beispielsweise Lauf- oder Radsportler beim Absolvieren von Trainingseinheiten unterstützen. Einen weiteren Mehrwert erfährt der 260 Pro durch seine große Speicherkapazität für Streckenaufzeichnungen. Wer gerne fotografiert, kann mit den Logs seine Digitalfotos spielend georeferenzieren ("Geotagging").

Zu einem Straßenpreis von 200.- bis 220.- Euro erhält der Outdoorer ein komplett ausgestattetes GPS-Gerät, das zudem mit einem großen Lieferumfang glänzt.

Empfohlener Online-Shop:

Holux GPSport 260 Pro: Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 GPS-Fans, ∅ Bewertung: 66,27 %)
Lade...
Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie den Holux GPSport 260 Pro bewerten!

Weitere Informationen zu Technik und Funktionen enthält unsere Navi-Galerie (Kategorie "Radsport").

Multitalent für Fitness, Outdoor und Geotagging: Holux GPSport 260 Pro im Test was last modified: Mai 3rd, 2015 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This