iPhone 4S, Bild: Apple

iPhone 4S, Bild: Apple

Das iPhone 4S nutzt das russische GLONASS Satellitennavigationssystem! Apple hat auf seiner US-Webseite die technischen Daten zum iPhone 4S geändert. Demnach bestimmt das neue iPhone die Position nicht nur mit dem amerikanischen GPS-System (Assisted GPS), sondern auch mit dem russischen GLONASS.

Welche generellen Vorteile bringt die Verwendung von zwei Satellitennavigationssystemen?

  • Verdoppelung der Anzahl an verfügbaren Satelliten
  • Eine ungünstige Satellitengeometrie ist weniger wahrscheinlich (z.B. in Bergtälern)
  • Die Positionsbestimmung erfolgt schneller

Das iPhone 4S ist aber nicht das erste GPS-fähige Gerät mit dieser Eigenschaft. Weitere Kandidaten sind die neuen Garmin eTrex Outdoor-Navigationssysteme und zwei Smartphones: das Samsung Galaxy Note und das russische MTS 945.

Weitere Infos:

iPhone 4S und das russische GLONASS Satellitennavigationssystem was last modified: Oktober 20th, 2011 by Alexander Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies von bestimmten Werbenetzwerken.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer es handelt sich um notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück