Amazon cyber monday

Das Navigationssystem Medion GoPal E4430 – MD 97060 war vor kurzem bei Aldi-Nord erhältlich.

Das E4430 ist der erste Vertreter der neuen E-Serie von Medion (z.B. E4235, E4435), die für diesen Sommer angekündigt ist. Ein Test der Aldi-Variante E4430 erlaubt somit einen Ausblick auf die neuen E-Serie Modelle.

Die Ausstattungsliste des E4430 – MD 97060 ist sehr lang und bietet viele Details, die auf dem Navimarkt schwer angesagt sind:

  • Neueste Medion Navigator Software AE 4.5A
  • Navteq Kartenmaterial von über 40 europäischen Ländern
  • Empfang von TMCpro-Verkehrsnachrichten
  • 4,3-Zoll Display
  • SiRFstar III GPS-Empfänger
  • Schnelle Positionsbestimmung dank SiRF InstantFix II
  • 512 MB interner Speicher, SD-Karten Slot
  • Sprachsteuerung
  • Split-Screen Anzeige
  • Diebstahlschutz durch PIN-Code
  • Text-to-Speech (Ansage von Straßennamen)
  • Reiseführer zu 50 europäischen Zielen
  • Warnungen bei Tempoüberschreitungen
  • Fahrspurassistent
  • MP3-Player, Picture Viewer, Wecker
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • Telefonbuch von Deutschland
  • Aufzeichnen einer GPS-Spur
  • Zum Zeitvertreib: Das Spiel Sudoku

Technische Informationen

Zum Ein-/Ausschalten des Medion-Navis gibt es mehrere Möglichkeiten. Durch ein kurzes Drücken des Schalters geht das E4430 in den Standby-Modus über, ein Drücken von länger als 3 Sekunden bewirkt ein komplettes Ausschalten. Die zweite Variante hat die Nachteile, daß das Navi ca. 40 Sekunden zum Starten braucht und einzelne, bereits definierte Grundeinstellungen verloren gehen (z.B. das Ausschalten des nervigen Eingabeclicks).

Der Standby-Modus hat einen gravierenden Nachteil: Die Selbstentladung des Akkus ist sehr hoch, so daß bereits nach kurzer Zeit ein Aufladen notwendig ist. Die gemessene Akkulaufzeit beträgt ca. 1,5 Stunden, ein nur mäßiger Wert, der ein Fahren ohne Ladekabel deutlich einschränkt.

Außer der Einschalttaste stehen ein SD-Karten Slot und eine Klinkenbuchse für die TMC-Antenne bzw. einen Kopfhörer zur Verfügung.

Der SiRF III GPS-Empfänger zeigt sich beim E4430 von seiner besten Seite. Dank dem GPS-Turbo SiRFInstantFixII benötigt er im Schnitt nur 12 Sekunden bis zur ersten Positionsbestimmung. Auch bei der Positionierungsgenauigkeit und der erneuten Positionsbestimmung nach Tunnelausfahrten kann das Medion Navi überzeugen. Lediglich bei einer Testfahrt ist es ins Schwimmen gekommen. Durch einen Tunnel außer Tritt gebracht, zeigte der GPS-Empfänger eine weite entfernte Position an, mit der Folge, daß das Navi wilde Routen berechnete und nach dem Tunnel ein bisschen Zeit brauchte, sich zu sortieren.

Bei längeren Tunneldurchfahrten bleibt die Karte stehen, zur Fortführung der Navigation muß auf die Tunnelausfahrt gewartet werden.

Das E4430 erkennt ein Abweichen von der Route sehr schnell, die anschliessende Neuberechnung erfolgt äußerst fix. In dieser Disziplin ist das Medion-Navi nur einen kleinen Tick langsamer als ein High-End Navi wie das Navigon 8110, das parallel zu unserem Kandidaten getestet wurde!

Ein kleiner Kritikpunkt ist anzuführen: Die Karte ruckelt während der Navigation leicht.

Menüführung der GoPal 4.5 Software

Die Medion GoPal Software ist in mehrere Hauptmenüs gegliedert: Navigation, Travel Guide, MP3-Player, Bluetooth Dialer, Phone Book, Alarm Clock, Picture Viewer, Sudoku und das obligatorische Einstellungsmenü. Der Aufbau der Software gestattet es mehrere Anwendungen parallel zu benutzen. Während der Navigation kann z.B. MP3-Musik gehört oder im Telefonbuch gesucht werden.

Die Menüs sind übersichtlich gestaltet, es benötigt aber etwas Übung, um sämtliche Funktionen nutzen zu können. Beispiel: Für das Aufrufen einer Übersicht über die gesamte Strecke muß folgende Abfolge geklickt werden, Menüansicht > Routeninformation > Gehe zu .. > Übersicht. Die Bedienung geht insgesamt flott von der Hand, die einzelnen Menüs werden vom System schnell aufgerufen, zu längeren Wartezeiten kommt es nur selten.

GoPal Startseite Medion E4430Zieleingabe Medion E4430Auswahl Ortschaft, Medion E4430

(Abbildungen zum Vergrößern anklicken)

Zieleingabe per Touchscreen und Sprache

Zur Zieleingabe stehen viele Optionen zur Auswahl:

  • Zuletzt eingegeben, letzte Orte
  • Neues Ziel: Land, Postleitzahl, Ort, Straße, Ortsmitte, zur Straßenmitte, Kreuzungen
  • Favoriten
  • Sonderziele (20 Kategorien; in der Nähe, an einem bestimmten Ort, am Zielort, entlang der Strecke, Tankstelle etc. auf der Route)
  • Eingabe von Koordinaten
  • Zielauswahl in der Karte
  • Auswahl einer gespeicherten Route
  • Ziele aus dem Travel Guide
  • Telefonbuch von Deutschland
  • Spracheingabe

Die Zieleingabe erfolgt auf eine schnelle, unkomplizierte Art und Weise, das Navi unterstützt perfekt die Eingaben des Anwenders. Wird beispielsweise bei der Ortseingabe ein “F” eingetippt, dann schlägt das E4430 in Windeseile die ersten Treffer vor. Die Vorselektion wird durch eine Buchstabenausblendung ideal ergänzt.

Zu den besonderen Highlights des Medion-Navis gehört die Spracheingabe, die zur Steuerung von nahezu allen Funktionen zur Verfügung steht. Sie wird in dem jeweiligen Menü durch einen etwas längeren Druck auf das Display gestartet. Die möglichen Funktionsaufrufe werden durch eine Sprechblase markiert.

Der folgende Dialog gibt am Beispiel einer Zieleingabe den genauen Ablauf wieder (“kursiv”: Spracheingabe des Fahrers):

Neues Ziel eingeben” Bitte treffen sie eine Wahl
Ort” Nennen sie bitte den Ort “Hamburg” Die Nummer des Eintrags bitte “1
Hamburg ist mehrdeutig, die Nummer des Eintrags bitte “1” Hamburg
“Die Straße bitte” “Mönckebergstraße” “Die Nummer des Eintrags bitte” “1” Mönckebergstraße
Die Hausnummer bitte “einunddreissig” Die Nummer des Eintrags bitte “2
Hausnummer einunddreissig – Zielführung starten? “Ja

Die komplexe Abfolge von Fragen, Rückfragen und Antworten zeigt, daß für eine sinnvolle Zielwahl per Sprache noch einige Feinarbeit an der Anwendung notwendig ist. Leider kommt es hin und wieder zu einer Fehlermeldung: “F3105: Nicht genügend freier Speicher ….”.

Das Ergebnis des Tests – wie auch bei allen anderen Funktionsaufrufen per Sprache – lautet: Die Bedienung per Touchscreen ist derzeit noch vorzuziehen. Erst wenn es möglich ist, mit dem Navi zu plaudern, wird sich die Sprachsteuerung auf breiter Front durchsetzen.

Zieleingabe per Sprache, Medion E4430

Routenberechnung und Routenführung des Medion E4430

Das E4430 bietet drei grundlegende Einstellungen zur Routenberechnung an:

  • Kurze Route
  • Schnelle Route
  • Ökonomische Route

Zusätzlich stehen zur Auswahl:

  • Fahrzeugtyp: PKW, Fußgänger, Fahrrad, Motorrad
  • Fähren, Autobahnen, Mautstraßen: verwenden/meiden
  • Stauumfahrung: manuell/automatisch/keine

Sämtliche vom System gewählten Strecken sind ganz hervorragend und absolut praxisrelevant. Bei der Routenführung kann man sich ohne wenn und aber dem Aldi-Navi anvertrauen – in dieser Disziplin topped es sogar Edel-Navis! Besonders lobenswert ist das Rerouting. Weicht der Fahrer von der vorgegebenen Strecke ab, errechnet das E4430 blitzschnell eine komplett neue Route. Im Gegensatz zu manch anderem Navi versucht es nicht, den Fahrer auf die ursprüngliche Route zurückzuführen.

Einzigste Kritikpunkte: Zwischen schnell und ökonomisch scheint es keine Unterschiede zu geben; die kurze Route ist zudem sehr autobahnlastig, es empfiehlt sich daher, bei der Einstellung “kurze Route” zusätzlich das Kriterium “Autobahnen meiden” zu aktivieren.

Bei der Routenplanung erweist sich das Medion E4430 als ein flottes System, Beispiele (Einstellung: Schnelle Route):

  • Nahverkehr, 8 km: 2,5 Sek
  • Autobahn/Stadt kombiniert, 50 km: 3 Sek.
  • Fernverkehr, 400 km: 8 Sek.
  • Fernverkehr, 810 km: 9 Sek.
  • Fernverkehr, (Autobahn und Landstraße), 1000 km: 18 Sek.

Mehrzielrouten mit insgesamt 10 Zielen

Auch die Option, Mehrzielrouten zu erstellen, bietet das MD 97060 an. Die Routen lassen sich auf einfachste Weise kreieren, bearbeiten, abspeichern und – ein Feature, daß nur sehr wenige Navis bieten – sogar optimieren.

On the Road mit dem E4430

Das scharfe 4,3″-Display wartet mit vielen Navigationshilfen, wie eine Fahrspuranzeige und eine reale Beschilderungsanzeige, auf. Klasse sind die vielfältigen Darstellungsoptionen:

  • Nur Karte: Auschließliche Anzeige der Karte
  • Pfeilansicht: Auschließliche Anzeige eines dynamischen Richtungspfeils
  • Splitscreen: Links neben der Karte wird dauerhaft ein Richtungspfeil und weitere Infos eingeblendet
  • Dynamische Karte und Pfeil: Wechsel zwischen “Nur Karte” und “Pfeilansicht”, die Pfeilansicht wird bei Abbiegungen eingeblendet
  • Dynamische Karte und Splitscreen: Wechsel zwischen “Nur Karte” und “Splitscreen”

Als besonders praktisch hat sich im Fahralltag die Einstellung “Dynamische Karte und Splitscreen” erwiesen.

Sämtliche Informationen sind auf dem scharfen Display sehr gut ablesbar, die zu fahrende Strecke hebt sich mit einem kräftigen Blau deutlich ab. In der Splitscreen-Anzeige scheint das Display mit der Vielzahl an Informationen überfrachtet zu sein. Ein großer Kritikpunkt ist der viel zu helle Nachtbildschirm.

Vorbildliche Sprachansagen – aber nur mittelmäßige Sprachqualität

Die freundlichen Sprachansagen weisen frühzeitig auf Abfahrten hin, die letzte Ansage kommt nahezu immer zum richtigen Zeitpunkt – ein Vorbild an perfektem Timing. Die Häufigkeit der Ansagen ist ausreichend, lediglich bei längeren Geradeausstrecken, z.B. Strecken, die sich durch die Stadt schlängeln, wären weitere Ansagen ganz praktisch. Die Sprachqualität, insbesonders bei größter Sprachlautstärke, ist allerdings nur Mittelmaß. Dafür reicht die Lautstärke auch für ein Auto vom Typ VW-Bus mit Diesel-Motor aus.

Eine sinnvolle Ergänzung sind die Text-to-Speech Ansagen (Ansage von Straßennamen) sowie die Geschwindigkeitswarnungen, die optisch und akkustisch auf Überschreitungen aufmerksam machen. Praktisches Detail: Es läßt sich differenziert einstellen, daß Warnungen z.B. erst bei einer Überschreitung von 10 km/h erfolgen. Zu 100% sollte man sich auf die Geschwindigkeitshinweise nicht verlassen, da Einschränkungen auch mal “übersehen” werden – insbesonders in ländlichen Regionen!

Pfeilansicht Medion E4430Split-Screen Medion E4430
3D-Karte Medion E4430Nachtansicht Medion E4430

Empfang und Auswertung von TMCpro-Verkehrsmeldungen

Das Medion MD 97060 unterstützt nicht nur TMC-, sondern auch TMCpro-Verkehrsmeldungen. Der Empfang erfolgt über die obligatorische Wurfantenne.

Im Einstellungsmenü können folgende Definitionen vorgenommen werden:

  • Sendersuche: manuell oder automatisch; empfehlenswert: automatisch
  • Stauumfahrung: manuell, automatisch oder keine; empfehlenswert: manuell
  • TMC-Anbieter: alle oder TMCpro; empfehlenswert: alle, mit dieser Einstellung werden Nachrichten überall und am schnellsten empfangen.

Im Test hat sich eine Einschränkung bei der Suche nach TMCpro-Anbietern herauskristallisiert. In ländlichen Regionen war es mit den Einstellungen “TMC-Anbieter auf TMCpro” und “Sendersuche auf automatisch” in vielen Fällen unmöglich, einen Sender zu finden. Der Sendersuchlauf war mit einer unendlichen Suche beschäftigt. In der Stadt dagegen existiert das Problem nicht, da hier die Dichte an Privatsendern, die TMCpro ausstrahlen, höher ist.

Wie sieht die Auswertung von Verkehrsnachrichten in der Praxis aus?

Bei Störungen erhält der Fahrer eine Meldung “Die Route enthält Verkehrsstörungen” sowie einen optischen Hinweis in der Karte (siehe Abbildung). Über das Menü “Routeninformation” > “Verkehrslage” kann jederzeit eine Liste mit allen Meldungen aufgerufen werden, TMCpro Meldungen werden gesondert gekennzeichnet. Störungen, die auf der Route liegen, werden als erstes gelistet und sind mit einem roten Symbol versehen, alle anderen Meldungen sind mit einem grauen Symbol gekennzeichnet. Mt einem Klick sind zu den einzelnen Meldungen Details verfügbar, zugleich kann das Navi angewiesen werden, eine Alternative zu berechnen.

TMC Einstellungen, Medion E4430TMC Warnung in der Kartenansicht, Medion E4430Detailansicht zur Verkehrsmeldung; Medion E4430

Telefonieren mit dem Medion Navi MD 97060

Bluetooth-Freisprecheinrichtungen gehören zu den beliebtesten Zusatzfunktionen bei Navigationssystemen.

Die Bedienung des Bluetooth-Dialers gestaltet sich zwar nicht perfekt, dafür stellt er alle wesentlichen Funktionen bereit. Der Funktionsumfang ist vom jeweiligen Handy abhängig, neben dem Führen von Telefonaten ist sogar das Vorlesen von SMS möglich. Das Koppeln mit einem Handy gestaltet sich recht einfach, auch nach einem Neustart des Navigationssystems steht die Verbindung automatisch zur Verfügung. Praktisches Detail: Ein separater Button zum Ausschalten der Bluetooth-Schnittstelle. Das Handy-Telefonbuch läßt sich problemlos auf das E4430 übertragen. Der Bleutooth-Dialer erlaubt auch das Anrufen von Telefonnummern, die bei einzelnen Sonderzielen (POI) hinterlegt sind oder das Wählen einer Nummer aus dem Telefonbuch von Deutschland.

Die Sprachqualität ist nicht überzeugend, das größte Problem ist die geringe Lautstärke auf Seite des Navis, so daß es in lauten Autos oder bei höherer Geschwindigkeit zu Verständigungsproblemen kommt.

Karten und Software des Medion-Navis E4430

Mitgelieferte Navteq-Karten (Q2/07): Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Großbritannien, Irland, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Andorra, Bulgarien, Estland, Gibraltar, Griechenland, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Bosnien-Herzegowina, Monaco, Polen, Rumänien, San Marino, Vatikan, Tschechien, Slowenien, Ungarn, Albanien, Mazedonien, Serbien Montenegro, Slowakei, Tschechische Republik, Russland, Weiß-Russland*, Ukraine* (* nur Ballungsgebiete)

Software: Medion GoPal Navigator V.4.5.2.0 (R 6794)

Lieferumfang zum Aldi-Navi

  • Windschutzscheibenhalterung mit Stylus
  • Autoladestecker, Ersatzsicherung
  • TMC-Antenne
  • USB-Kabel
  • Software-CD mit Kartenmaterial, Software und Handbüchern
  • Gedrucktes Handbuch

Die Frontscheibenhalterung des E4430

Die Medion-Saugnapfhalterung garantiert einen sicheren Halt an der Frontscheibe. Die Aufnahme des Navis wackelt ein wenig, was sich aber nicht negativ auswirkt. Die Montage gestaltet sich denkbar einfach. Das Display läßt sich dank des Schwanenhalses – allerdings mit etwas Kraftaufwand – in jeder Lage perfekt ausrichten.

Die Frontscheibenhalterung ist für manches Auto etwas kurz geraten, dafür hat Medion ein Bonbon in Form einer Aufnahme für den Stylus spendiert.

FazitDas Aldi-Navi Medion E4430 – MD 97060 ist ein gutes Mittelklasse-Navi zu einem fairen Preis.

Besonders hervorzuheben sind die sehr gute Routenwahl, die optische Zielführung und die vielen Ausstattungsdetails wie der große Kartenumfang, TMCpro und das Telefonbuch von Deutschland. Ein weiteres Zuckerl ist die Garantie von drei Jahren.

Als Nachteile stehen insbesonders die mittelmäßige Sprachqualität (Freisprechanlage, Navigation) sowie die kurze Akkulaufzeit gegenüber.

Pro
  • Attraktiver Preis
  • Extrem schnelle Positionsbestimmung
  • Flotte Routenberechnung
  • Sehr gute optische Zielführung
  • Sehr gute Routenwahl
  • Mehrzielrouten mit Routenoptimierung
  • Übersichtliche Auswertung der TMC/TMCpro-Nachrichten
  • Individuell konfigurierbares Schnellmenü
  • Umfangreiche Ausstattung
  • Kartenmaterial von West- und Osteuropa
  • 3 Jahre Garantie
Contra
  • Sprachqualität (Freisprecheinrichtung, Navigationsansagen)
  • Kein separates Home-Icon
  • Nachtbildschirm viel zu hell
  • Unzuverlässige Geschwindigkeitswarnungen
  • Fehlermeldung bei Sprachsteuerung
  • POI-Datenbank könnte ausführlicher sein
  • Langsamer Routensimulationsmodus
  • Sehr kurze Akkulaufzeit von ca. 1,5 Stunden
Bewertung
System (25%) 4,3
Navigation (25%) 4,2
Bedienung (20%) 4,0
Ausstattung (20%) 3,5
Zubehör (10%) 3,3
Gesamt 3,9

(Kriterien und Einstufung siehe unten)

Leser-Bewertung1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (311 GPS-Fans, ∅ Score: 71,51 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie das Medion E4430 bewerten!
Bestenliste

Bewertung

  • Wertebereich: 5,5-4,6 (überragend)/4,5-3,6 (sehr gut)/3,5-2,6 (gut)/2,5-1,6 (befriedigend)/1,5-0,6 (ausreichend)
  • System: GPS (Zeit bis zur ersten Positionsbestimmung, TTFF), Zeit für Zieleingabe, Zeit für Routenberechnung (je zu 33% gewichtet)
  • Navigation: Qualität/Plausibilität der Routen, visuelle Zielführung, akustische Zielführung (je zu 33% gewichtet)
  • Bedienung: Montage/Handhabung, Bedienungsanleitung, Benutzerführung (zu 20%/20%/60% gewichtet)
  • Ausstattung: Funktionsumfang (30x Ausstattungsmerkmale werden nach Punkteschema bewertet)
  • Zubehör: Mitgeliefertes Zubehör (10x Zubehörteile werden nach Punkteschema bewertet)

Technische Daten Medion E4430
BetriebssystemWindows CE
NavigationssoftwareMedion Navigator Software AE 4.5A
GPS-EmpfängerSiRFstar III mit SiRF InstantFix II
Display4,3 Zoll Touchscreen-Display, 480 x 272 Pixel Auflösung
ProzessorSamsung 400MHz
Speicher512 MB interner Speicher, SD-Kartenslot (SD/SDHC)
StaumeldungenTMC/TMCpro, externe Antenne
KartenmaterialAuf internem Speicher vorinstalliert
AnschlüsseUSB 1.1, Typ Mini-B; Bluetooth
AkkuCa. 1,5 Stunden Laufzeit
Abmessungen, BxHxT127 x 76 x 18 mm
Gewicht173 g
Aldi-Navi Medion E4430 – MD 97060 im Test was last modified: Juni 3rd, 2013 by Joachim Bardua
Share This