Fahrrad-Navi Mio Cyclo 505 HC: Übersichtliches Hauptmenü (Bild: Mio)

Fahrrad-Navi Mio Cyclo 505 HC (Bild: Mio/MiTAC)

MiTAC hat ein umfangreiches Software-Update für seine Mio Cyclo Fahrradnavigationssysteme veröffentlicht. Die neue Software-Version 4.0 beinhaltet mehr als 150 Verbesserungen; zudem erhalten die Nutzer neue OpenStreetMap-Karten.

Die wichtigsten Neuerungen in einer Übersicht:

Mio Cyclo 505:

  • Rollentrainer-Unterstützung: In Verbindung mit einem Elite oder Tacx ANT+ Trainer kann der Cyclo 505 immer genau den Widerstand liefern, der zur jeweils gewählten Route passt. Egal ob „Surprise Me“, „Von A nach B“ oder andere Strecken – das Gerät simuliert die Steigung und das Routenprofil immer genau passend, direkt über den Rollentrainer. Diese Funktion ist kompatibel mit Elite Digital Qubo, Tacx Bushido und Genius Rollentrainern.
  • Bessere Leistungsmesserunterstützung: Die verbesserte Leistungsmesserunterstützung sorgt dafür, dass das Cyclo 505 ANT+ Gerät nun auch problemlos mit den Marken Quarq, SRM und CycleOps Powertap zusammenarbeitet.

Mio Cyclo 500 und 505:

  • Telefonanbindung: Anwender können jetzt ihr iPhone oder Android Gerät per Bluetooth direkt mit ihrem Cyclo 500 oder 505 verbinden. So können sie eingehende Anrufe annehmen und auch sehen, wer anruft. Zusätzlich können die Nutzer Kurznachrichten lesen und Anrufe sogar über Headset annehmen – egal ob diese per Kabel oder Bluetooth verbunden sind.
  • Sprachanweisungen und Musiksteuerung: Zusätzlich zu den reinen Telefonfunktionen bietet das Software Update noch weitere Möglichkeiten: So können die Nutzer direkt über ihren Cyclo die Musikwiedergabe auf ihrem Mobilgerät steuern. Außerdem besteht bei Anbindung eines Android-Geräts die Möglichkeit, Sprachanweisungen direkt über das angeschlossene Headset wiederzugeben.
  • Verbesserte Bluetooth-Unterstützung: Außerdem unterstützen die 500er Geräte nun auch Pulsmesser und Tachometer mit Bluetooth-Verbindung.

Mio Cyclo 305, 315 und 505 (ANT+ Geräte):

  • Shimano Di2 Unterstützung: Geräte der Cyclo 305, 315 und 505 Reihe können nun Schaltvorgangsinformationen direkt aus den elektronischen Shimano Di2 Schaltungen auslesen und aufzeichnen. In Verbindung mit der neuen kabellosen Di2 Einheit (erforderlich) können Nutzer direkt auf ihrem Cyclo den jeweiligen Gang und den Ladestand des Akkus der Schaltung einsehen sowie nach der Tour die gesammelten Schaltvorgangsdaten analysieren.
  • Verbesserte Sensorunterstützung: Cyclo 305, 315 und 505 bieten dank der neuen Software eine bessere Sensorunterstützung. Verbundene Sensoren sind nun direkt und ausschließlich mit dem jeweiligen Benutzerprofil verknüpft, so dass es gerade in Gruppen nicht mehr zu versehentlichen Verbindungen mit Sensoren anderer Fahrer kommt.

Mio Cyclo 300er, 310er und 500er Serie:

  • „Wo bin ich“-Funktion: Die neue „Wo bin ich“-Funktion ist der neue Maßstab in Sachen Sicherheit. Verfügbar auf allen Geräten der Cyclo 300er, 310er und 500er Serien zeigt sie nicht nur die jeweilige Adresse an sondern auch Längen- und Breitengrad. In Verbindung mit einem Smartphone auf Android-Basis können die Nutzer eines Cyclo 500 oder 505 direkt von der gleichen Bildschirmansicht aus eine SMS mit dem Standort verschicken.
  • Verbessere MTB Routenberechnung: Geräte der Cyclo 300er, 310er und 500er Serien verfügen nun über eine verbesserte Routenberechnung für Mountainbikes. So wird nun bei jeder „Surprise Me“-Route der Anteil ungeteerter Wege direkt im Profil angezeigt.
  • Gesperrte Straßen: Wenn eine Straße gesperrt sein sollte, können Nutzer nun ganz einfach eine Umleitung berechnen lassen, indem sie die entsprechende Schaltfläche auf der Kartenansicht betätigen.
  • Update der OSM Fahrradkarten: Das V4 Software Update bietet ein kostenloses Update der Open Street Maps Kartendaten.

Das kostenlose Update wird mit Hilfe der PC-Software “Mioshare” eingespielt.

(mit Material von Mio/MiTAC)

Software Update für Mio Cyclo Fahrradnavigationssysteme was last modified: Juni 15th, 2014 by Joachim Bardua
Share This