Rasterkarten bieten ein sehr anschauliches, von Papierkarten gewohntes Kartenbild. Ein Vorteil, auf den immer weniger GPS-Hersteller verzichten wollen. Auch MyNav nicht: Das aktuelle Firmware Update (6.1.0.0.) erlaubt den Upload von Rasterkarten auf das 600 Professional.

Weitere Voraussetzung: Die PC-Software MapManger (V 6.1.0.0). Mit ihr kann man Kartenausschnitte im Format JPG, BMP oder Tiff – also z.B. gescannte Karten oder Screenshots digitaler Karten – kalibrieren und auf das 600 Professional laden (vergleichbar der Rasterkarten-Funktion von Garmin).

Richtig komfortabel wird das Ganze mit Touratech QV: Über die Funktion »Export in Bitmap-Datei« lassen sich kalibrierte KMZ-Files von allen TTQV-kompatiblen Karten erstellen (Haken bei »kmz« setzen). Die KMZ-Dateien müssen dann nur noch mit dem MapManager konvertiert und auf das 600 Professional geladen werden.

Klasse: Auch wenn man sich auf dem Gerät nur die Rasterkarte anzeigen lässt, d.h. die Vektorkarte abstellt, bleibt die Routingfunktion auf Wunsch aktiviert. Man kann also auf der Rasterkarte Touren planen und ohne dabei auf die automatische Routenberechnung verzichten zu müssen (siehe Display).

Zu den weiteren Neuerungen gehört die verbesserte Trackfunktion. Als (automatisches) Aufzeichnungsintervall können jetzt drei Stufen – niedrig, normal, hoch – gewählt werden.

MyNav: Rasterkarten auf das 600 Professional was last modified: März 3rd, 2010 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies von bestimmten Werbenetzwerken.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer es handelt sich um notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück