Nachtbildschirm RC-Win

Ein interessante Navigationssoftware hat Krämer Automotive aus Reutlingen entwickelt.

Das Programm Route-Commander RC-Win ist eine Navi-Software für mobile Endgeräte, insbesonders für

  • Laptop
  • UMPC (Ultra Mobile PC, z.B. Sony VGN-UX1XN)
  • CarPC (z.B. CP-1000 von Krämer Automotive)
  • Tablet-PC

RC-Win gibt es zudem für die unterschiedlichsten Plattformen:

  • Windows XP
  • Windows Vista
  • Linux (in Planung)
  • Windows CE (in Planung)

Die Software basiert auf dem Navigationskernel von Elektrobit, der beispielsweise auch von Medion eingesetzt wird.

RC-Win wird in mehreren Versionen angeboten. Neben der Standard- gibt es die Advanced-Version, die zusätzlich Text-to-Speech (Ansage von Straßennamen), TMC und eine Tempolimit-Warnfunktion besitzt. Die Premium-Version bietet als Add-On einen Fahrspurassistenten und eine Spracheingabe von Adressen.

Das Kartenmaterial stammt von Navteq. Die Standard-, Advanced- und Premium-Version wird in Kombination mit unterschiedlichen Kartenregionen angeboten:

  • Deutschland
  • D-A-CH
  • Westeuropa
  • Europa

Im Lieferumfang der Software befindet sich ein Handbuch auf CD, ein Batchprogramm zur Erstellung eigener POIs und eine Software zum Verwalten virtueller Schnittstellen (Port-Doppler).

Schnittstellen von RC-Win

GPS-Empfänger werden am einfachsten über Bluetooth an das mobile Endgerät angeschlossen. Idealerweise wird eine kombinierte GPS/TMC-Blueooth Maus, z.B. NAVILOCK BT-453TE, eingesetzt.

Zum Koppeln des GPS-Empfängers wird im Setup der entsprechende Port definiert; leider muß die Einstellung bei jedem Starten von RC-Win neu vorgenommen werden.

Auch Outdoor GPS-Geräte sind zu RC-Win kompatibel. An das Test-Laptop mit Windows XP wurde beispielsweise ein Garmin Colorado 300 über USB-Kabel angeschlossen.

Die Installation beansprucht relativ wenig Platz, die Premium-Version mit der Karte von Deutschland benötigt ca. 630 MB auf der Festplatte. Bei der Installation kann kein individueller Installationspfad ausgewählt werden, die Anwendung wird in der Systempartition installiert.

Benutzeroberfläche von RC-Win

Für das Setup der Benutzeroberfläche gibt es diverse Konfigurations- möglichkeiten. Neben drei verschiedenen Farbdesigns können auch zahlreiche Auflösungen konfiguriert werden. Ein Resizer ermöglicht eine individuelle Anpassung der Bildschirmauflösung, je nach gewählten Werten kann es dabei aber zu Verzerrungen kommen.

RC-Win ist sehr übersichtlich und gut strukturiert aufgebaut. Auch Einsteiger in die Materie sollten nahezu ohne großes Handbuchstudium mit dem Programm zurecht kommen. Nur wenige Untermenüs, z.B. die Gesamtansicht einer Route, sind etwas umständlich zu erreichen.

RC-Win ist für eine Bedienung per Touchscreen optimiert, aber auch mit der Maus bzw. mit einem Touchpad läßt sich das Programm zügig handhaben.

Die Oberfläche wird im Wesentlichen durch drei Hauptseiten, organisiert in Form von Reitern, bestimmt: Ziel, Detailinformationen zum Ziel und Einstellungen.

RC-Win Menü

Eingabe von Zielen

Die Software bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Eingabe von Zielen an:

  • Spracheingabe
  • Letzte Orte/Adresse
  • Adresse (Stadt/Straße/Hausnummer, letzte Orte, Ortsmitte, Sonderziele, anderes Land, Straßenkreuzung, Straßenmitte)
  • Favoriten
  • Sonderziele (Alle Sonderziele, nach Kategorie: jeweils “In der Nähe”, “An einem bestimmten Ort”)
  • Umkreissuche von Sonderzielen
  • Schnellsuche für eine Sonderzielkategorie
  • Route mit max. 5 Zielen
  • Zieleingabe über Karte

Zur Auswahl eines Zieles über die Karte muß mit Hilfe des “Ansicht”-Buttons unten rechts am Bildschrim in den 2D-Modus gewechselt werden. In der 2D-Darstellung kann die Karte verschoben, verkleinert und vergrößert werden. Durch einen Klick mit der Maus wird das Ziel bestimmt.

Eine Zielselektion nach PLZ war in der vorliegenden Testversion nicht möglich; eine Eingabe von Koordinaten bietet RC-Win derzeit nicht.

Sehr praktisch ist die Buchstabenausblendung in Kombination mit der schnellen Vorauswahl von möglichen Zielen.

Richtig Klasse ist die Spracheingabe, die absolut fehlerfrei funktioniert. In Verbindung mit einem Touchscreen UMPC sollte damit eine richtig komfortable und schnelle Zieleingabe möglich sein.

Zieleingabe von RC-Win

Planung von Routen

Über den Button “Routenplanung” lassen sich Routen mit maximal 5 Zielen (zusätzlich zum Startpunkt) bzw. maximal 5.000 km Gesamtlänge erstellen.

Die Planung erfolgt spielerisch. Toll ist die Möglichkeit, den Streckenverlauf von RC-Win optimieren zu lassen. Allerdings können Routen in der aktuellen Version von RC-Win nicht abgespeichert werden.

Routing von RC-WIN

Zur Berechnung von Strecken stehen folgende Optionen zur Verfügung:

  • Strecke für PKW/Fahrräder/Fußgänger/Motorräder
  • Schnelle Route
  • Kurze Route
  • Ökonomische Route
  • Fähren/Mautstraßen/Autobahn verwenden/meiden
  • Stauumfahrung: automatisch/manuell/keine

Wie bei allen Navigationssystemen, sollte man auch bei RC-Win sämtliche Routenoptionen durchprobieren, da erst mit etwas Übung das gesamte Potential sinnvoll genutzt werden kann. Für diesen Zweck eignet sich ideal der Simulationsmodus von RC-Win.

Schnelle Route: Diese Einstellung macht ihrem Namen alle Ehre, die Streckenführung erfolgt primär über Autobahnen, Umgehungs- und Bundesstraßen.

Lediglich bei einer Teststrecke erfolgte die Routenführung über eine kleine Landstraße anstatt über eine nahe Bundesstraße. Um eine optimale Streckenführung (= subjektive Meinung bzw. im Vergleich zu TomTom & Co) zu erreichen, mußte die Einstellung “ökonomische Route” gewählt werden.

Kurze Route: Auch die Einstellung “Kurze Route” ergibt sehr sinnvolle Strecken, kombiniert aus Land- und Bundesstraßen, Autobahnen und kleineren, innerstädtischen Straßen.

Ökonomische Route: Mit dieser Vorgabe als Kombination von “schnell” und “kurz” wurden in der Summe die besten Ergebnisse erzielt.

Ein praktisches Feature bei Autonavis ist die Option, sich einen Überblick über die zu fahrende Strecke zu verschaffen. Bei RC-Win muß dazu im Hauptmenü der Reiter “Detailinformationen des Ziels” aufgerufen werden, dann die Buttons “Gehe zu” und “Übersicht”.

Tagesbildschirm mit Fahrspuranzeige

Navigation mit RC-Win

Das Navigieren ist mit RC-Win ein Vergnügen. Die Sprachansagen sind ganz hervorragend und sehr gut verständlich. Die von einer sympathischen Stimme gesprochenen Ansagen kommen früh genug, die letzte Ansage vor einer Abbiegung erfolgt immer rechtzeitig.

Lediglich bei längeren Geradeausstrecken wäre hier und da eine zusätzliche Ansage zwischendrin ganz sinnvoll.

Text-to-Speech ist ebenfalls sehr gut umgesetzt, nur bei wenigen Namen kommt es zu kleinen Versprechern.

Die optische Zielführung ist vorbildlich gelöst. Die zu verfolgende Strecke ist gut erkennbar, in Kombination mit der Fahrspuranzeige und der realitätsnahen Beschilderungsanzeige sollte ein Verfahren ausgeschlossen sein.

Die Infos am unteren Bildschirmrand, z.B. restliche Distanz und Fahrtzeit zum Ziel, sind sehr gut ablesbar.

Alternativ zur Kartenansicht kann auch eine kombinierte Pfeil/Kartenansicht aktiviert werden. Dann wird an Abbiegungen anstelle der Karte ein Screen mit einer Pfeildarstellung eingeblendet. In der aktuellen SW-Version gibt es noch ein Problem, da die Pfeilansicht nur bei einer Auflösung von 800 x 480 Pixel funktioniert.

Eine sinnvolle Ausnutzung des Bildschirms wäre die permanente Anzeige eines zusätzlichen dynamischen Pfeils, z.B. am linken Bildschirmrand. Platz ist auf Laptops und UMPCs genug vorhanden – vielleicht kommt es ja in einer zukünftigen Version von RC-Win?

Pfeilansicht von RC-Win

Geschwindigkeitswarnungen

In der Advanced- und Premium-Version können differenzierte Geschwindigkeitswarnungen eingestellt werden, z.B. “Warnung bei 20 km/h Überschreitung”.

Warnhinweise erfolgen akustisch sowie optisch in Form von Warnschildern.

Bewertung von RC-Win

RC-Win ist eine klasse Autonavigationssoftware, die sich auf unterschiedlichster Hardware bzw. diversen Betriebssystem-Plattformen einsetzen läßt.

Die Bedienung gestaltet sich nahezu spielerisch. Die berechneten Routen sind sinnvoll und führen perfekt zu jedem Ziel, die vorbildliche optische und akustische Zielführung unterstreicht die hohe Praxistauglichkeit von RC-Win.

Kleinere Mankos von RC-Win, wie beispielsweise die fehlende Möglichkeit, Mehrzielrouten abspeichern zu können, sind nicht für jeden Anwender von Bedeutung.

Da die Software in zahlreichen Varianten angeboten wird, sollte RC-Win für jeden Geldbeutel und viele Anwendungszwecke interessant sein.

Für den Softwaretest standen zwar kein UMPC mit Touchscreen bzw. kein TMC-Modul zur Verfügung, es ist aber davon auszugehen, daß auch die damit in Verbindung stehenden Funktionalitäten adäquat umgesetzt sind.

Pro

  • Unterschiedliche Versionen verfügbar
  • Unterstützung verschiedener Betriebssysteme
  • Sehr einfach und intuitiv zu bedienen
  • Hervorragende Sprachansagen
  • Sehr gelungene optische Zielführung
  • Übersichtliches Kartenbild
  • Zieleingabe per Sprache (Premium Edition)
  • Fahrspuranzeige (Premium Edition)
  • Realitätsnahe Beschilderungsanzeige
  • Text-to-Speech (Advanced- und Premium Edition)
  • Geschwindigkeitswarnungen differenziert einstellbar (Advanced- und Premium Edition)
  • TMC (Advanced- und Premium Edition)
  • Routenplanung mit Optimierungsfunktion
  • Eigene POIs verwendbar, Anwendung erfordert aber etwas EDV-Erfahrung
  • Aufzeichnen von GPS-Spuren
  • Demo-Version verfügbar
  • Ausführliches Handbuch

Contra

  • Routen mit nur maximal 5 Zielen
  • Geplante Mehrzielrouten lassen sich nicht abspeichern
  • Keine Zieleingabe per Koordinaten
  • Keine POI-Warnfunktion
  • Kleinere SW-Fehler in der Testversion

Die aufgeführten “Contras” sind bei Krämer bekannt und werden sicherlich behoben bzw. in zukünftigen Versionen umgesetzt.

Zudem macht Krämer-Automotive den Eindruck, daß der Anwender bei Problemen mit Sicherheit nicht im Regen stehen gelassen wird.

Das Navteq Kartenmaterial (aktuell: Q2/2007) kann selbstverständlich erneuert werden. Updates sind für jedes halbe Jahr geplant, die Bestellung erfolgt über die Krämer-Webseite.

Weitere Informationen: Krämer Automotive

Getestete Softwareversion: 2.1.0; PE 3.5-28813 Q207

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 GPS-Fans, ∅ Score: 74,44 %)


Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie RC-WIN bewerten!

Anzeige

Mittlerweile steht RC-Win in einer neuen Version 2.5 zur Verfügung, die Neuerungen im Einzelnen:

  • RC-Win-Konfigurator mit integrierten Anzeige-/Auflösungs-, GPS-/TMC- sowie Sonderzieleinstellungen
  • POI-Konfigurator mit umfangreichen Zusatzfunktionen für Sonderziele:
    Zielübergabe aus Outlook-Kontakten
    Erstellen und Löschen eigener Sonderziel-Kategorien und Unterkategorien
    An- und Abwählen von Sonderziel-Kategorien
    Zuweisung persönlicher Sonderziel-Icons
    Import von Sonderzielen im Garmin-, iGo-, Google Earth- und RC-Win-Format
    Import und Geokodierung von einfachen Adress-Listen im .csv-Format

  • Zieleingabe über Tastatur mit Suche von PLZ, Ort oder Geokoordinaten
  • Vereinfachte Port-Einstellungen für GPS-/TMC-Empfänger
  • Umstellen von ABCDEF- auf QWERTZ-Tastatur
  • Abschalten des StVO-Hinweises bei Programmstart
  • Verbesserte POI-Grafiken
Navi-Software im Test: Krämer RC-WIN was last modified: Juni 3rd, 2013 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.