Navigon MobileNavigator für das iPhoneNavigon bietet ab Juni im AppStore seine erfolgreiche Navigationssoftware MobileNavigator für das iPhone an. Vorausgesetzt, das iPhone verfügt über das neue Betriebssystem OS 3.0. Neben der kommerziellen Version wird es auch eine kostenlose Lite Version ohne aktive Routenführung geben, aber mit Kartenmaterial und der Möglichkeit, sich POIs (Points of Interest) in der Nähe anzeigen zu lassen.

Hamburg, 09. Juni 2009 – Mittagspause. Zeit zum Essen und Gelegenheit, private Mails zu verschicken, Telefonate zu führen und beim Hören der Songs von der eigenen Playlist zu entspannen. Zwischendurch lässt sich mal eben der Stand einer Online-Auktion checken – und ein lustiges Foto von den Kollegen machen. Keine Frage: Mit kaum einem Smartphone macht Multi-Tasking so viel Spaß wie mit dem iPhone. In Kürze kann man sich auch noch vom Büro zum Italiener lotsen lassen. Vorausgesetzt, das iPhone verfügt über das neue Apple Betriebssystem OS 3.0 – und den MobileNavigator von NAVIGON.

„NAVIGON ist das erste Unternehmen, das eine professionelle Navigationssoftware für das iPhone mit Betriebssystem OS 3.0 anbietet. Und dank unserer seit April bestehenden Partnerschaft mit T-Mobile können iPhone-Besitzer in Deutschland die Vorteile des MobileNavigators auf besonders einfache Weise kennen lernen”, sagt Egon Minar, CEO NAVIGON.

Gute Orientierung – wo immer sie benötigt wird

Ausgerüstet mit der MobileNavigator Software können das iPhone 3G (mit Betriebssystem 3.0) und das iPhone 3GS ihre Nutzer dank aktuellstem Kartenmaterial und intelligenter Navigation zuverlässig ans Ziel lotsen. Der Funktionsumfang wie Reality View Pro, Fahrspurassistent Pro, Geschwindigkeitsassistent, Tag & Nacht Modus und die Möglichkeit, sich POIs entlang der Route anzeigen zu lassen, heben den MobileNavigator deutlich vom Markt ab. Auch für das iPhone typische Bedienmerkmale bleiben beim Nutzen der Navigationssoftware erhalten, um das Navigieren mit dem iPhone und der NAVIGON Software noch angenehmer zu machen. Beispiel: Dreht man das iPhone um 90 Grad, wechselt die Darstellung in jedem Menü automatisch von Hoch- auf Querformat. Neben der intelligenten Adresseingabe gibt es zudem die Möglichkeit, direkt eine Adresse aus den gespeicherten Kontakten anzusteuern. Wird die Navigation durch ein Telefonat unterbrochen, startet sie nach dem Gespräch automatisch neu. „Damit können iPhone-Nutzer jederzeit und überall mobil sowie komfortabel navigieren“, sagt Egon Minar.

Der MobileNavigator für das iPhone wird bereits im Juni im AppStore erhältlich sein. Zum einen ist eine kostenlose LITE-Version ohne aktive Routenführung geplant, aber mit Kartenmaterial und der Möglichkeit, sich POIs (Points of Interest) in der Nähe anzeigen zu lassen. Zum anderen wird eine Vollversion die Nutzer schnell und zuverlässig ans Ziel führen.

Das iPhone bleibt nicht das einzige Smartphone, das mit der NAVIGON MobileNavigator Software zum Navigationsgerät aufgerüstet werden kann. Ab Juli 2009 wird die Software für weitere GPS-fähige Endgeräte bei T-Mobile angeboten werden. „Da der MobileNavigator sowohl mit den Betriebssystemen iPhone OS, Windows Mobile und Symbian als auch mit Lösungen wie Java kompatibel ist, kann die Software auf vielen Geräten zum Einsatz kommen – und eine größtmögliche Zahl von Kunden sicher ans Ziel leiten”, sagt Egon Minar.

(Navigon)

Navigationssoftware für das iPhone von NAVIGON was last modified: Juni 14th, 2009 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.