OpenStreetMap Reit- und Wanderkarte

OpenStreetMap Reit- und Wanderkarte


Welches Outdoor-Navi soll ich mir kaufen? Bei der Entscheidung spielt das verfügbare Kartenmaterial eine Rolle. Um so besser, wenn es noch kostenlos ist!

An erster Stelle sind OpenStreetMap-Karten (OSM) zu nennen. Die kostenlosen Karten der OSM-Community lassen sich aber nicht auf alle GPS-Geräte bringen. Nicht jeder Hersteller ermöglicht das Installieren von Free-Maps.

Welche aktuellen Outdoor-GPS-Geräte für OSM in Frage kommen, zeigt die folgende Übersicht:

  • Garmin Dakota/eTrex/GPSmap/Oregon/Montana: Das größte Angebot gibts für Garmin-Navis; wahrscheinlich weil die meisten OSM-Kartographen Garmin-Geräte einsetzen. Von speziellen Mountainbike-, über Reit- und Wanderkarten bis hin zu routingfähigen Karten ist die Auswahl schier immens, und natürlich auch weltweit. Links zum Einstieg in das unerschöpfliche Thema: wiki.openstreetmap.org, wiki.openstreetmap.org Download.
  • Lowrance Endura Outback/Safari/Sierra: Ob Schweiz, Balearen, Kroatien, Dänemark oder Marokka, Lowrance stellt auf seiner Support- und Info-Webseite in-touch-with-adventure.de ein kontinuierlich wachsendes Angebot an Karten zur Verfügung.
  • Magellan eXplorist 510/610/710: Quelle für OSM-Karten ist die (private) Webseite www.maps4me.net. Gegen einen kleinen Obulus (8,90 Euro/Jahr) stehen Karten aus vielen Ländern zum Download bereit.
  • Medion S3857: Beim Outdoor-Navi S3857 gehören kostenlose OSM-Karten von Europa sowie eine weltweite Basiskarte zur Grundausstattung.
  • Xplova G3: Xplova stellt für seinen Fahrrad-GPS-Computer G3 eigene Karten bereit, die auf OSM-Material basieren. Das weltweite OSM-Kartenmaterial gibt es inklusive Höhenlinienkarten.
Outdoor-Navis: Wer kann mit OpenStreetMap-Karten? was last modified: Dezember 21st, 2011 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This