Alpines Trailrunning, alpines Speedhiking, Bergläufe – drei Varianten ein und derselben Passion: möglichst schnell einen Berg rauf- und runterlaufen! Sogar das aktuelle Panorama 4/2015, das Magazin des Deutschen Alpenvereins, widmet diesem Sport einen ausführlichen Artikel. Und da selbst Navigation-Professionell.de von dieser Art der Fortbewegung mittlerweile angefixt ist, liegt nichts näher, sich Gedanken zur passenden GPS-Sportuhr zu machen.

Garmin fenix 3 und alpines Speedhiking Equipment

Garmin fenix 3 und möglichst leichtes alpines Speedhiking Equipment

Für Trailrunner, Speedhiker, Bergläufer gilt: weniger ist besser! Das betrifft nicht nur das eigene Körpergewicht, sondern das gesamte Equipment. Spezielle Schuhe, ein Minimum an Kleidung, ein leichter Rucksack, Trinkblase oder Wasserflasche(n), eventuell ein Paar Carbon-Trailrunningstöcke, Kleinigkeiten wie Sonnenbrille / Schirmmütze / Smartphone / Energieriegel / Notfall-Biwaksack – das ist im Großen und Ganzen alles!

Fehlt nur noch die GPS-Sportuhr. Für Trailrunner sind insbesondere drei Modelle interessant: Garmin epix, Garmin fenix 3, Suunto Ambit 3 Peak. Diese drei GPS-Sportuhren bieten alle nötigen Funktionen zum Trainieren und Navigieren und einen barometrischen Höhenmesser für möglichst genaue Höhenmessungen.

NEU – Die interessanteste Trailrunning-Uhr 2017: Garmin fenix 5X

Die Wahl ist auf die Garmin fenix 3 gefallen. Warum? Gegenüber der epix bietet sie einen entscheidenden Vorteil. Sie trägt sich deutlich angenehmer, da das Gehäuse nicht so wuchtig ist und das Armband schmäler ausfällt. Dazu kommt eine gefälligere Optik. Bezüglich ihres Funktionsumfangs sind beide Sportuhren fast identisch. Das große Plus der epix, das Anzeigen von topografischen Karten, spielt keine so große Rolle, da viele Strecken im Kopf gespeichert sind und zum Weg finden nicht unbedingt eine Karte auf dem Display benötigt wird.

An Trainingsfunktionen steht eine Kontrolle der Herzfrequenz per Vibrationsalarm im Vordergrund, dazu gibt es die praktische und motivierende Funktion “Automatischer Anstieg”. Bei Erreichen bzw. Überschreiten eines Schwellenwertes von z.B. 600 Höhenmetern / Stunde wird die Anzeige invertiert und eine extra Datenseite eingeblendet.

Und die Suunto Ambit 3 Peak? Stand erst einmal nicht zur Debatte, da sie bislang noch nicht ausführlich getestet werden konnte! Ein ausführlicher Test der epix kann hier nachgelesen werden, Testberichte zur fenix 3 folgen!

Die richtige GPS-Sportuhr für alpines Trailrunning, Speedhiking, Bergläufe was last modified: Februar 6th, 2017 by Joachim Bardua
Share This