Erst kürzlich hat Falk den neuen Outdoor Navigator für Android gelauncht. Im ersten Moment scheint dies verwunderlich zu sein: Gibt es doch bereits zahllose Outdoor-Apps für Android. Dazu gehören erfolgreiche und beliebte Anwendungen wie OruxMaps, Locus Map, ViewRanger GPS oder ape@map – um nur ein paar Apps zu nennen.

Die Einführung des kostenlosen Falk Outdoor Navigators für Android ist aber auch unter einem anderen Aspekt zu sehen. Falk verfügt damit über eine Plattform als Basis für zukünftige Falk Outdoor-GPS-Handgeräte.

Falk Navigator für Android

Falk Outdoor Navigator für Android

Was fällt beim Falk Outdoor Navigator als Erstes auf? Er ist wunderbar einfach und intuitiv zu bedienen! Die Benutzeroberfläche ist aufgeräumt und übersichtlich, ein langes und nerviges Herumprobieren ist von gestern. Ebenso gut: das unkomplizierte Installieren der OSM-Karten. Auf dem Test-Smartphone von Motorola läuft der Falk Navigator zudem flüssig und performant. Voraussetzung für den Einsatz ist Android 4.0 oder höher.

Falk Outdoor Navigator Android: Funktionen und Karten

Der Funktionsumfang erinnert an die aktuellen Outdoor-GPS-Geräte von Falk, beispielsweise die Funktionen "Mein Rundkurs" oder das aktivitätsspezifische Routing. Gleichwohl ist der Funktionsumfang noch nicht als komplett anzusehen. Das ist allerdings nicht verwunderlich, da der Falk Outdoor Navigator erst am Anfang seiner Karriere steht – die aktuelle Version hat die Nummer 1.0.2!

Das routingfähige Kartenmaterial basiert auf OpenStreetMap und lässt sich via In-App-Store kaufen. Derzeit gibt es diverse Pakete, z.B. Deutschland komplett für 9,99€ oder Westdeutschland für 4,99€. Weitere Länder sind Benelux, Italien, Österreich und die Schweiz, Pakete sind je nach Umfang für 4,99€ oder 9,99€ zu haben. Wie die In-App-Käufe bei den Anwendern ankommen ist spannend, da es für andere Apps komplett kostenlose OSM-Karten gibt. Beispiele sind die OpenCycleMaps für ViewRangerGPS oder OpenAndroMaps für OruxMaps.

Zum Einsteigen erhalten die Nutzer eine kostenlose Kartenkachel in der Größe von ca. 60 x 60 Kilometer um die aktuelle Position – der Falk Outdoor Navigator kann also komplett kostenlos ausprobiert werden.

An der Deutschlandkarte fällt auf, dass der Informationsgehalt nicht allzu hoch ist (siehe Abbildungen). Da gibt es OSM-Karten die deutlich mehr zu bieten haben, hoffentlich legt Falk an dieser Stelle noch nach!

Wie sich der Falk Outdoor Navigator entwickeln wird bleibt spannend – insbesondere hinsichtlich der zukünftigen Falk GPS-Handgeräte. Der erste Eindruck fällt in der Summe positiv aus, besonders gut gefällt die intuitive und übersichtliche Bedienung, an der sich manch andere Outdoor-App messen muss.

Leser-Bewertung

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie den Falk Outdoor Navigator bewerten!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 GPS-Fans, ∅ Score: 55,45 %)

Fotogalerie anklicken!

[foogallery id="41008″]
Ausprobiert: Falk Outdoor Navigator für Android was last modified: Juli 28th, 2017 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This