Amazon cyber monday

Fitbit Surge vs. Garmin vivoactive – wenn Sie auf der Suche nach einer Multisport-Uhr mit GPS, Smartwatch-Funktionalität und Fitness-Tracking sind, dann haben Sie mit der Fitbit Surge und der Garmin vivoactive die ultimative Auswahl! Beide Hersteller sind im Markt für Wearables führend, Fitbit gilt als die Nr. 1*, Garmin als die Nr. 3*.

Beide Wearables bieten GPS zum Aufzeichnen von Aktivitäten, Bluetooth zur Smartphone-Verbindung, Smartphone-Benachrichtigungen, 24/7-Aktivitätstracking, Smartphone-Apps und Webseiten-Dashboards zum Auswerten der Aktivitäten. Der wohl bedeutendste Unterschied zwischen der Fitbit Surge und der Garmin vivoactive betrifft den Herzfrequenz-Sensor: Fitbit setzt auf einen integrierten Sensor, Garmin auf einen klassischen Herzfrequenzgurt.

Beide Fitness-Wearables haben ihre Qualitäten schon in unseren Einzeltests unter Beweis stellen müssen:

Um eine Entscheidung zwischen den ähnlich ambitionierten, im Detail aber sehr unterschiedlichen Wearables zu erleichtern, haben wir die Beiden gegeneinander antreten lassen. Im Folgenden sind alle Vor- und Nachteile kurz und übersichtlich aufgeführt.

Fitbit Surge: Smartwatch mit GPS

Fitbit Surge: Fitness-Armband mit HF-Sensor, GPS und Smartwatch-Funktionalität (Bild: Fitbit)

Ihre Stärken

(ggü. der vivoactive)
Ihre Schwächen

(ggü. der vivoactive)
Technik
  • Integrierter HF-Sensor
  • Zuverlässige BT-Verbindung Smartphone/Wearable
  • Verbindung mit PC/Laptop via USB/BT-Dongle
  • Sieht hochwertiger & solider aus
  • Teils ungenaue & zu niedrige HF-Werte
  • Nicht zum Duschen & Schwimmen geeignet
Smartphone-Benachrichtigungen
  • Nur Hinweise auf Anrufe und Textnachrichten
  • Nicht interaktiv
Fitness-Funktionen
  • Hinzufügen von Aktivitäten (Yoga, Spinning …)
  • 24/7-HF-Monitoring per Dashboard
Webseite
  • Fitbit Dashboard ist motivierender, optisch ansprechender, übersichtlicher
  • Premium-Funktionen gegen Gebühr
Sonstiges
  • Weicheres, etwas angenehmeres Armband
  • Fitbit App für Windows Phone
  • Alarme nicht auf der Uhr einstellbar
Garmin vivoactive Fitness-Smartwatch (Bild: Garmin)

Garmin vivoactive Fitness-Smartwatch (Bild: Garmin)

Ihre Stärken

(ggü. der Surge)
Ihre Schwächen

(ggü. der Surge)
Technik
  • Leichter und sehr flach
  • GPS & GLONASS
  • Zahlreiche externe Sensoren (Trittfrequenz etc.)
  • Längere Akkulaufzeiten
  • Etwas größeres Farbdisplay
  • Separater HF-Sensor nötig
Smartphone-Benachrichtigungen
  • Deutlich mehr Benachrichtigungstypen
  • Teilweise interaktiv
Fitness-Funktionen
  • Wesentlich mehr Alarmfunktionen (z.B. für HF-Bereiche)
  • Einzelne Aktivitäten bieten mehr Funktionalität
  • Back-to-Start
  • Kein Hinzufügen von weiteren Aktivitäten
Webseite
  • Garmin Connect Dashboard mit mehr Analysemöglichkeiten
Sonstiges
  • Funktionserweiterungen über Connect IQ App Store
  • Mehr Konfigurationsmöglichkeiten (z.B. Datenseiten/-felder)
  • Austauschbare Armbänder (andere Farben, Leder)
  • Praktische Ladestation
  • Musik-Steuerung ohne Titelanzeige

Fazit

Beide Wearables haben ihren Charme: Die Fitbit Surge als komfortabler, motivierender 24/7-Fitness-Begleiter, die Garmin vivoactive für den ambitionierten Multi-Sportler, der viel Wert auf Smart-Notifications legt. Preislich liegen beide in der gleichen Klasse, die Fitbit Surge kostet rund 230.- Euro, die Garmin vivoactive ca. 200.-, ein Garmin-HF-Sensor noch einmal 50.- Euro. In der Summe schlägt das persönliche Pendel Richtung Garmin vivoactive aus, da sie in wichtigen Punkten – Akku, Wasserdichtigkeit, Funktionen – mehr zu bieten hat als die Fitbit Surge, die zudem teils sehr ungenaue Herzfrequenzmessungen liefert.

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 GPS-Fans, ∅ Score: 77,46 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie die beiden Wearables bewerten!

*lt. IDC Report

Fitbit Surge vs. Garmin vivoactive

Fitbit Surge vs. Garmin vivoactive

Die folgende Tabelle enthält die wichtigsten technischen Daten zur Garmin vivoactive und der Fitbit Surge:

KLICK: Tabelle ein- oder ausblenden
Die wichtigsten technischen Daten
Garmin vivoactiveFitbit Surge
Gehäuse
Abmessungen (cm)4,4 x 3,9 x 0,8n/a
Gewicht (g)3852
Display
Größe (cm)2,9 x 2,12,1 x 2,4
Auflösung (Pixel)205×148n/a
TypFarb-TouchscreenMonochromer LCD-Touchscreen
Integrierte Sensoren
GPSGPS/GLONASSGPS
Barometrischer Höhenmesserneinja
Elektronischer Kompassneinja
Beschleunigungsmesserjaja
Temperaturneinnein
Lichtsensorneinja
Herzfrequenzneinja
WeitereneinGyroskop, Magnetometer
Externe Sensoren
  1. Herzfrequenz
  2. Trittfrequenz/Geschwindigkeit
  3. Laufsensor
  4. Temperatur
keine
Schnittstellen
ANT+janein
Bluetooth SMARTjaja
WiFineinnein
USBjaja
Wasserdichtigkeit
Spezifikation5 ATM (50m)5 ATM (50m) (Tragen beim Schwimmen & Duschen wird nicht empfohlen)
Akkulaufzeit
GPS-Modus10 Std. (Test: 10 Std.)5 Std. (Test: 9 Std.)
Uhr/Aktivitätstracker21 Tage (Test: 16 Tage)7 Tage (Test: 8 Tage)
Sonstiges
StraßenpreisGarmin vivoactiveFitbit Surge
Test: Fitbit Surge vs. Garmin vivoactive was last modified: Juli 18th, 2017 by Joachim Bardua
Share This