Zu fast jedem Navigationssystem gibt es kleine Tipps und Tricks, die in keinem Handbuch verzeichnet sind – dem Anwender das Navigieren aber deutlich erleichtern können.

In diesem Artikel erhalten Sie ein paar Tricks zum Garmin nüvi 200, einen ausführlichen Test des nüvis können Sie hier nachlesen.

Anzeige der aktuellen Position und der Meereshöhe

Wenn Sie ihre aktuelle Position und die Meereshöhe wissen wollen, müssen Sie in der Kartenansicht auf das Fahrzeugsymbol tippen – und schon zeigt Ihnen das nüvi die gewünschten Werte an. Zusätzlich können Sie auf diese Weise Ihre Position als Favoriten abspeichern.

Eigene Position feststellen; Garmin nüvi 200

Anzeige der vollständigen Route

Sie wollen eine Gesamtübersicht über die geplante Route erhalten?

In der Kartenansicht brauchen Sie nur auf die Textleiste am oberen Bildschirmrand tippen, so daß die Abbiegeliste angezeigt wird. Durch Aufrufen von “Zeige Karte” wird Ihnen im nächsten Bild die gesamte Route übersichtlich dargestellt.

Anzeige der kompletten Route; Garmin nüvi 200

Individuelles Fahrzeugsymbol

Auf einfachste Weise können Sie bei ihrem nüvi das Fahrzeugsymbol ändern. Dazu öffnen Sie die Systemeinstellungen, starten das Menü “Einstellungen” und ändern im Menü “Karte” den Fahrzeugtyp.

Selbstverständlich lassen sich noch andere Symbole verwenden; eine Auswahl sowie eine Beschreibung howtoinstall finden Sie auf der Garmin-Webseite.

Fahrzeugsymbole, Garmin nüvi 200

Outdoor Wegpunkte als Favoriten

Das Garmin nüvi läßt sich auch zur Outdoor-Navigation einsetzen. Einerseits können Sie topographische Karten als Zusatzinformation auf Ihr nüvi übertragen (Anmerkung: Routingfähig sind Topo-Karten nicht!), andererseits lassen sich mit Outdoor-Software wie Garmin’s MapSource Wegpunkte erstellen, auf das nüvi übertragen und zur Zielführung nutzen.

Beispielsweise lassen sich in MapSource – in Verbindung mit einer topographischen Karte – der Ausgangspunkt einer Wanderung oder eine abseits gelegene Hütte als Wegpunkt abspeichern und anschliessend mit der Funktion “An Gerät senden” auf das nüvi übertragen. Zur Übertragung muß das nüvi lediglich per USB-Kabel an den PC gekoppelt sein.

Den Wegpunkt finden Sie nach der Übertragung im Ordner “Favoriten”. Einzigste Voraussetzung, um einen Wegpunkt zur Routenberechnung zu verwenden: Er muß an einer routingfähigen Straße platziert sein.

Menü Favoriten, Garmin nüvi 200
Tipps zum Garmin nüvi 200 was last modified: November 29th, 2008 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies von bestimmten Werbenetzwerken.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer es handelt sich um notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück