TomTom hat den TomTom CURFER – einen Leistungstracker für Autos – vorgestellt. Der Curfer wird an den Diagnoseport des Autos angeschlossen. Anschließend können über ein verbundenes Smartphone Daten ausgelesen werden, um z.B. den Fahrstil zu verbessern oder Sprit zu sparen.

TomTom Curver Leistungstracker & Diagnosetool (Bild: TomTom)

TomTom Curver Leistungstracker & Diagnosetool (Bild: TomTom)

Der ab sofort für 79.- Euro erhältliche Curfer verbindet sich über den Diagnoseport (OBD Schnittstelle) mit dem Auto. Die ODB Schnittstelle kann bei den meisten Autos, die seit 2011 zugelassen wurden, problemlos erreicht werden. Danach verbindet er sich via Bluetooth mit dem Smartphone des Fahrers, damit die CURFER App alle Daten anzeigen kann.

Der TomTom CURFER zeigt Daten wie die G-Kraft beim Kurvenfahren sowie die Beschleunigungs- und Bremseffizienz an. Andere Messwerte, wie die Batterieladung, Öltemperatur, Motorlast und viele weitere, können ebenfalls gemessen werden. Kommt es bei diesen Werten zu Problemen, dann wird der Fahrer mit einem Alarm darauf hingewiesen. Der TomTom CURFER soll Autofahrern helfen, Sprit- und Wartungskosten für Bremsen oder Reifen zu sparen, indem er sie bei einem effizienteren Fahren unterstützt.

Weitere Curfer Funktionen sind das Teilen in sozialen Netzwerken und die Anzeige des Fahrzeugstandortes auf der Karte des Smartphones.

(mit Material von TomTom)

TomTom CURFER – Leistungstracker für Autos (und Fahrer!) was last modified: Juli 24th, 2017 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This