Der neue TomTom XL Traffic steht in zwei Ausführungen zur Verfügung:

  • TomTom XL Traffic mit Kartenmaterial von West- und Osteuropa
  • XL Regional Traffic mit Karten von Mittel- und Osteuropa


Beide Traffic-Navis empfangen RDS/TMC-Verkehrsnachrichten. Ein weiterer Spross der XL-Familie, der XL Regional, verzichtet auf diese Funktion. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen, der ONE XL Reihe, hat TomTom dem neuen XL einige Änderungen mit auf den Weg gegeben:

  • Neues, schlankes Design
  • Verbessertes Lautsprechersystem
  • Integriertes Klapp-Befestigungssystem “EasyPort
  • Verzicht auf SD-Karten Slot, Reset-Taste, externen GPS-Antennen Anschluß, Bluetooth
  • Geänderter Anschluß für den TMC-Empfänger
  • Automatische Tag-/Nachtumschaltung

Die neue EasyPort-Halterung

Die auffälligste Neuerung des TomTom XL Traffic ist die integrierte Frontscheibenhalterung. Ein Drehring umgibt auf der Rückseite des Navis den großen, optisch auffälligen Lautsprecher. Der abnehmbare Ring ist über ein Kugelgelenk mit dem eigentlichen Saugnapf verbunden. Der Saugnapf besitzt zur Befestigung an der Frontscheibe nicht den üblichen Kipphebel, sondern einen Drehmechanismus.

Das neue System hat mehrere Vorteile:

  • Navi und Halterung können als Diebstahlschutz oder zur Weiterverwendung in einem anderen PKW als kompakte Einheit transportiert werden.
  • Die Ausrichtung des Navis läßt sich hervorragend justieren.
  • Der Saugnapf hält bombenfest an der Frontscheibe.

Die Kehrseite der Medaillie lautet:

  • Die EasyPort-Halterung ist extrem kurz geraten, so daß sich der XL Traffic bei großen Autos mit steiler Frontscheibe (z.B. VW-Bus) schnell außer Reichweite des Fahrers befindet.
  • Soll der Saugnapf im Auto verbleiben, dann kann das Navi nur mit Kraftaufwand von der Halterung gelöst werden.
EasyPort Halterung und großer Lautsprecher; Quelle: www.tomtom.com

Der TMC-Empfänger des TomTom XL Traffic

Eine weitere Neuerung betrifft den TMC-Empfänger. Zum Verbinden mit dem XL Traffic steht auf der Unterseite eine in das Gehäuse versenkte Mini-USB-Buchse zur Verfügung. Auf die bislang übliche Klinkenbuchse wird verzichtet. Da nur dieser eine Anschluß existiert, wird das Ladekabel – ebenfalls per USB – an einen kleinen Kasten des TMC-Empfängers angeschlossen. Das Ladekabel kann natürlich auch ohne die TMC-Antenne mit dem TomTom XL gekoppelt werden. Wird das Stromkabel nicht angeschlossen, ist leider kein TMC-Empfang möglich.

Dem TMC-Empfänger (Vers. 4V00.014) kann ein sehr guter Nachrichten-Empfang bescheinigt werden. Die Sender werden auch in entlegeneren Regionen schnell gefunden.

Technische Informationen

Ebenfalls neu ist die Standby-Schaltung. Ein kurzer Druck auf den einzigsten Schalter des TomTom genügt, um das Navi in den Schlaf zu schicken bzw. aufzuwecken. Zum kompletten Ausschalten des Navis bzw. zur Durchführung eines Resets muß die Taste ca. 15 Sekunden lang gedrückt werden, zum anschließenden Starten braucht der TomTom XL Traffic ca. 33 Sekunden.

Der GPS-Empfang ist, wie bei TomTom-Geräten üblich, sehr gut. Mit Hilfe von QuickGPSfix wird die Position in durchschnittlich 23 Sekunden bestimmt. Die notwendigen Satellitendaten sollten regelmäßig mit der TomTom Home Software auf das Navi übertragen werden. Leider gibt es, wie bei dem Vorgängermodell ONE XL, keine Aktualisierungsmöglichkeit per Bluetooth-Handy, was bei längeren Urlaubsfahrten sehr praktisch war. Des GPS-Empfänger bestimmt die Position auch nach Tunnelausfahrten sehr zügig , Positionierungsfehler sind während der Testphase keine aufgetreten. Ein Abweichen von der Route wird schnell erkannt, eine neu berechnete Route steht in kurzer Zeit zur Verfügung.

Der 266 MHz ARM Prozessor sorgt für ein flottes System, lediglich der Bildaufbau der Karte nach dem Berechnen einer Strecke, sowie die eigentliche Routenberechnung, benötigen etwas Zeit.

Beispiele für die Routenberechnung (Einstellung: Schnellste Route):

  • Nahverkehr, 8 km: < 2 Sek.
  • Autobahn/Stadt kombiniert, 50 km: 9 Sek.
  • Fernverkehr, 400 km: 22 Sek.
  • Fernverkehr, 810 km: 35 Sek.
Kartenansicht TomTom XL Traffic

Navigation mit dem TomTom XL Traffic

Da keinerlei Zusatzfunktionen wie Bildbetrachter, MP3-Player etc. an Bord sind, konzentriert sich der XL Traffic ausschließlich auf das Navigieren. Diese Aufgabe erledigt er in gewohnter TomTom-Qualität.

Das Kartenbild ist mitsamt den optischen Navigationshinweisen ganz hervorragend. Durch die zahlreichen Einstellmöglichkeiten kann es perfekt an die eigenen Wünsche anpasst werden. Die Informationen lassen sich schnell erfassen, die Ablesequalität leidet bei Sonneneinstrahlung allerdings deutlich.

Die Sprachansagen erklingen in der TomTom typischen Art und Weise. Beispielsweise wird auf eine Ausfahrt bereits zwei Kilometer vorher, mit dem Hinweis “Ausfahrt vor Ihnen”, aufmerksam gemacht. Hin und wieder führen die Ansagen zu Unsicherheiten, so daß ein Blick auf die Karte notwendig ist. Der fehlende Hinweis, ob das Ziel auf der rechten oder linken Sraßenseite liegt, wäre bei der Zielführung zu kritisieren. Dank des neuen Lautsprechersystems klingt der Ton sehr angenehm, die Aussprache ist klar und sehr gut verständlich, hinsichtlich der Lautstärke ist der TomTom XL auch für laute Autos geeignet.

Die Routenführung bewegt sich auf einem hohen Niveau. Zwar kommt es mal vor, daß die Route durch eine kleinere, verkehrsberuhigte Straße führt, aber insgesamt wissen die gewählten Strecken zu überzeugen. Bei Überlandstrecken präferiert der TomTom in der Einstellung “schnellste Route” Bundestraßen und Autobahnen.

Auch bei GPS-Ausfall in Tunnels geht die Navigation weiter. Die Software interpoliert die zurückgelegte Strecke anhand der letzten Position bzw. Geschwindigkeit.

Schnelle und einfache Bedienung zeichnen den XL Traffic aus

Die Zieleingabe, wie auch die gesamte Menüführung, gestaltet sich sehr übersichtlich und komfortabel. Ziele lassen sich auf alle nur erdenklichen Möglichkeiten eingeben. Der TomTom XL Traffic gehört zu den einfach zu bedienenden Navigationssystemen und ist perfekt für Navi-Novizen bzw. wenig technikaffine Nutzer geeignet.

Zieleingabe TomTom XL Traffic

Planung von Mehrziel-Routen

Zum Planen von Routen stehen zwei Optionen zur Verfügung. Mit der Funktion “Route erstellen” werden ein Abfahrtsort und ein Zielort als Route definiert, anschliessend wird über “Alternative suchen” und “Reisen über” ein Zwischenziel definiert. Das Menü “Reiseroutenplanung” läßt neben dem obligatorischen Start- und Zielpunkt eine große Anzahl an Zwischenstopps zu.

Weitere Funktionen des TomTom XL Traffic

Das ausführliche Hilfe-Menü ist die sicherlich wichtigste Funktion. Bei einem Notfall stehen zahlreiche Informationen zur Verfügung. Der XL Traffic zeigt Telefonnummern von Rettungsdiensten, die nächsten Krankenhäuser, Ärzte uvm. an; die hinterlegten Adressen lassen sich zur Navigation verwenden. Allerdings sind die Adressen – zumindest im Testgebiet – nicht unbedingt auf dem neuesten Stand.

Hilfemenü TomTom XL Traffic

Geschwindigkeitswarnungen sind für manchen Autofahrer ein Segen. Sind die Warnungen erst einmal im Optionsmenü aktiviert, erhält der Fahrer neben einem optischen Hinweis auf dem Display auch akustische Meldungen – zu diesem Zweck kann sogar zwischen zahlreichen Tönen ausgewählt werden. Im Praxiseinsatz funktioniert die Warnfunktion gut, aber nicht immer verläßlich. Es muß damit gerechnet werden, daß Beschränkungen, insbesonders in ländlichen Regionen, hier und da fehlen.

Map Share ist ein weiteres TomTom eigenes Feature, mit dessen Hilfe Autofahrer selbstständig Fehler in der Karte korrigieren können. Die Korrekturen können an TomTom übermittelt werden, so daß sie anderen Nutzern via Internet-Update zur Verfügung stehen. Im Gegenzug kann über TomTom Home eine Aktualisierung des eigenen Gerätes stattfinden.

TomTom’s Latest-Map-Garantie

Ein Bonus ist die Latest-Map-Garantie. Innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf des Gerätes kann über das Internet die aktuellste Kartenversion bezogen werden. Karten-Updates erscheinen bei TomTom im vierteljährlichen Rythmus. Sie können auf einfachste Weise über TomTom-Home bezogen und installiert werden. Beispiel: Neues Kartenmaterial von Westeuropa kostet 79,95 Euro.

Kartenumfang TomTom XL Europe Traffic

Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Republik Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Monaco, Norwegen, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vatikanstadt und Vereinigtes Königreich.

Hauptverkehrsstraßen folgender Länder: Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Rumänien, Russische Föderation, Serbien, Ukraine und Weißrussland

Kartenumfang TomTom XL Regional Traffic

Deutschland, Estland, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Österreich, Polen, Schweiz, Slowakei,
Slowenien, Tschechien und Ungarn.

Hauptverkehrsstraßen folgender Länder: Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Rumänien, Serbien, Ukraine und Weißrussland

Das Kartenmaterial ist auf dem 1 GB großen Speicher vorinstalliert. Der Speicher ist mit ca 460 MB belegt (Angaben für TomTom XL Regional Traffic).

Lieferumfang des XL Traffic

Insgesamt fällt der Lieferumfang recht mager aus:

  • XL Traffic mit EasyPort-Halterung
  • RDS/TMC-Empfänger
  • USB-Kabel
  • Autoladestecker
  • Dokumentation für die ersten Schritte

Getestete Software: Anw. Version 8.010; GPS v1.21
Kartenmaterial: v715.1753 (1. Quartal 08)

Fazit

Der TomTom XL Traffic gehört zu den am einfachsten zu bedienenden Navigationssystemen auf dem Markt. Seine Hauptaufgabe, das Navigieren, erfüllt er zur vollsten Zufriedenheit. Bis auf kleine Schwächen bei den Sprachansagen stellt er ein Rundum-sorglos-Paket dar, daß zudem mit einem sehr guten TMC-Empfänger glänzen kann. Auch das stabile Linux-Betriebssystem und die schnelle Positionsbestimmung sprechen für den TomTom XL Traffic als ein Navi für den täglichen Einsatz.

TomTom XL Traffic versandkostenfrei bei Amazon!

Pro

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Einfach und intuitiv bedienbar
  • Schnelle Positionsbestimmung mit QuickGPSfix
  • Stabiles Linux-Betriebssystem
  • Übersichtliche Kartendarstellung
  • Sehr gute optische Zielführung
  • Sehr ausführliche Sonderziel-Datenbank
  • Eigene Sonderziele (POIs) verwendbar
  • Umfangreiche POI-Suche: In der Nähe, in Stadt, bei Heimatort, auf Route, bei Ziel
  • Hilfe/Notfall-Menü
  • Zahlreiche Möglichkeiten zur Zieleingabe
  • Warnungen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen, Radarfallen und Ampelblitzern
  • POI-Warnungen aktivierbar
  • Schneller Routensimulationsmodus
  • Zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten
  • Kennwortschutz
  • Automatische Tag/Nacht-Umschaltung
  • TomTom Map Share
  • PC-Software TomTom Home mit großem Funktionsumfang
  • TMC-Antenne in schwarz
  • Praktische Frontscheibenhalterung

Contra

  • Zeit für Routenberechnung nur mittelmäßig
  • Keine Ansage, ob Ziel auf der rechten oder linken Straßenseite liegt
  • Beenden der Zielführung (Route löschen) nur über Umwege
  • Geschwindigkeitswarnungen nicht immer verläßlich
  • Hilfe-Menü: Adressen nicht auf dem neuesten Stand
  • Display bei Sonneneinstrahlung schwierig ablesbar
  • Sehr kurze Windschutzscheibenhalterung
  • Ohne Ladekabel kein TMC-Empfang
  • Spärlicher Lieferumfang
  • Ausführliches Handbuch nur per Download erhältlich

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (64 GPS-Fans, ∅ Score: 70,63 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie den TomTom XL Traffic bewerten!

Navi pur: TomTom XL Traffic im Test was last modified: April 25th, 2018 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies von bestimmten Werbenetzwerken.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer es handelt sich um notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück