ViewRanger GPS

ViewRanger GPS: GoTo zu einem Geocache (schwarze Linie), grün: eingeblendete Route, Grundlage: OSM OpenCycleMap

Nahezu 50% aller Mountain Rescue Teams in England und Wales sollen ViewRanger GPS einsetzen*. Eine derart geadelte Outdoor-App sollte auch hierzulande für anspruchsvolle Outdoorer erste Wahl sein.

Dem Outdoorer bietet Viewranger GPS eigentlich alles, was er zu einer Tour benötigt: Trackaufzeichnung, Navigieren mit Routen und Wegpunkten, Erstellen von Routen und Wegpunkten, Echtzeit-Tracking (“BuddyBeacon”) und natürlich topographische Karten.

ViewRanger GPS gibt es nicht nur für Android, sondern auch für Symbian und iPhone OS. Für Android und iPhone OS ist zwar noch nicht der gesamte Funktionsumfang wie für Symbian verwirklicht (z.B. Tripcomputer), in der Summe läßt sich aber festhalten: Mehr Funktionen sind oft nicht notwendig!

Viewranger GPS ist eine Stand-alone Software, die ohne zusätzliche Desktop-Software auskommt (wie es beispielsweise bei ape@map der Fall ist). Wer beispielsweise einen bestimmten Track auf seinem Android Smartphone zum Navigieren einsetzen möchte, muß ihn nur mit dem Windows-Explorer in den Ordner \viewranger\tracks der Speicherkarte kopieren und anschließend über den Datenverwalter von ViewRanger importieren. Das Gleiche gilt für alle Arten von GPX- oder LOC-Dateien, auf diese Weise lassen sich sogar Pocketqueries von Geocaching.com einlesen. ViewRanger GPS bietet – außer dem Eingeben von Koordinaten für einen Wegpunkt – zwar keine expliziten Geocaching-Funktionen wie Paperless Geocaching oder das Sortieren und Filtern der Geocaches, für gelegentliche Geocaching-Einsätze reicht das Gebotene aber vollkommen aus.

Zu den Stärken von Viewranger GPS gehört die übersichtliche Bedienung, lediglich das Zeichnen einer neuen Route auf der Karte hat sich anfangs als etwas kniffelig erwiesen. Das Setup fällt recht umfangreich aus, für manche Einstellungen sollte man unbedingt das englischsprachige Benutzerhandbuch konsultieren (auf viewranger.com erhältlich). Besonders wichtig ist der Punkt “Karteneinstellungen“. Um Online-Karten auf Tour nutzen zu können, muß hier unbedingt “Karten offline ansehen?” aktiviert und die Größe des Karten-Caches eingestellt werden.

ViewRanger POI

ViewRanger GPS: Erstellen eines POI, Grundlage: Rasterkarte 1:25.000 (Germany Trial)


Besonders ausgefuchst ist das Navigieren mit Routen. ViewRanger GPS bietet dazu einige Spezialitäten (optische Hinweise und Alarmtöne), die man sich aber erst erschliessen muß. Das Handbuch erweist sich als Pflichtlektüre, dafür wird dort das Prinzip der Routennavigation sehr gut erklärt. Die Routen lassen sich bearbeiten (z.B. Wegpunkte hinzufügen) oder – zum Navigieren in die Gegenrichtung – umkehren. Bei Tracks ist zuerst ein Umwandeln in Routen notwendig, um sie als Navigationsziel einsetzen zu können. Eine Aufzeichnen von Tracks ist ebenfalls vorgesehen.

Beim Kartenmaterial setzt ViewRanger auf zwei Typen. Kostenlose von OSM (OpenStreetMap) bzw. Bing (dem Microsoft Pendant zu Google Maps) oder kostenpflichtige Karten vom ViewRanger Anbieter Augmentra. Alle Karten lassen sich unterwegs über die Mobilfunkverbindung oder zuhause per WLAN herunterladen; wie oben beschrieben, sind sie dann offline nutzbar.

Die kostenpflichtigen (Raster-)Karten stammen aus unterschiedlichen Quellen (z.B. in Deutschland vom Bundesamt für Kartographie und Geodäsie) und stehen für 12 europäische Länder + USA/Neuseeland zur Verfügung. Zum Ausprobieren gibt es einen kostenlosen Kartenausschnitt (“Germany Trial”), der die excellente Qualität der topographischen Deutschland-Karte belegt. Kosten für die Karten, Beispiele: Gesamt Deutschland 1.50.000 ca. 97.- Euro, Bayern 1:25.000 ca. 75.- Euro.

Die App wird über den Android Market installiert, zur Auswahl steht eine kostenlose Testversion für 15 Tage (ViewRanger GPS Testversion) oder eine Version für 2,99 Euro (mit Steuer 3,59 Euro)(ViewRanger GPS Open Maps).

[Update 11.04.2011] Die Open Maps-Edition kostet bis zum 2. Mai 2011 nur 79 Cent.

ViewRanger GPS: Pro und Contra

Pro

  • Kostenlose OSM Karten
  • Hochwertige, kostenpflichtige Karten
  • Karten Online verfügbar, aber offline nutzbar
  • Bedienung
  • Nicht zu großer Funktionsumfang
  • Pfiffige Routen- und Wegpunktnavigation

Contra

  • Handbuch nur in englisch

ViewRanger GPS: Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 GPS-Fans, ∅ Score: 65,22 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie ViewRanger GPS bewerten!

Anbieter: viewranger.com
* Quelle: www.viewranger.com

ViewRanger GPS – Outdoor-App für Android (2) was last modified: Januar 12th, 2017 by Joachim Bardua
Share This