Genie GT-31 – Die Speedsurfing Geheimwaffe?

Tests, Infos, Tipps, Know-how - ausführlich, praxisorientiert, authentisch!

Speedsurfen ist Adrenalinausstoß pur! Bei dieser Sportart rasen die Athleten auf ihren Surfbrettern mit Geschwindigkeiten von über 45 Knoten (80 Km/h) über’s Wasser.

Aktueller Test: Locosys Genie BGT-31

Zum Messen der Geschwindigkeiten greift die Speedsurf-Gemeinde auf GPS-Technologie zurück. Nur mit Satellitenunterstützung lassen sich die Regeln und Vorgaben eingehalten, um in internationale Ranglisten aufgenommen zu werden.

Zu den empfohlenen GPS-Messgeräten gehört das Genie GT-31 bzw. BGT-31 von Locosys.

Neben der Unterstützung von Doppler Speed-Messungen bietet das GT-31 zahlreiche technische Highlights, die es nicht nur für Speedsurfer, sondern für alle Outdoor-Enthusiasten und Geotagging-Anhänger interessant machen:

  • SiRf III GPS-Empfänger
  • Graphisches Display
  • Interner Flash Speicher für bis zu 20.000 Datensätze
  • Zusätzlicher Slot für SD/MMC-Karten
  • 1.000 Wegpunkte, 20 Routen, 1 Track
  • Unterstützung von KML- und GPX-Formaten
  • Wasserdicht nach IPX-7, schwimmfähig
  • Bluetooth (BGT-31)
  • Bis zu 46 Stunden Betriebszeit

Weitere Informationen:

Ein YouTube-Video zum Thema:

* #ad: Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine Provision, mit der Sie diese Webseite unterstützen (für Sie entstehen keine Mehrkosten).

8 Gedanken zu „Genie GT-31 – Die Speedsurfing Geheimwaffe?“

  1. Guten Morgen!

    Ich hab' hier den GT 31 zusammen mit dem Aquapac pro Sports Beutel für 182,-€ gesehen:

    http://bit.ly/aEAeg0

    Grüße,
    Peter.

    PS: Wann gibt’s mal wieder Wind zum Surfen???!!

Kommentare sind geschlossen.

error: Der Inhalt ist geschützt!