GPS-Datenlogger gibt es fast wie Sand am Meer. Eine Ausnahmestellung nimmt der Genie BGT-31 von Locosys ein.

Bei Speedsurfern gehört der BGT-31 quasi zur Standardausrüstung. Der BGT-31 bzw. sein Brüderchen GT-31 (ohne Bluetooth) bringen einige technische Details mit, die sie nicht nur für Speedsurfer, sondern für sämtliche Outdoor-Aktivitäten inklusive Geotagging prädestinieren:

  • SiRFstarIII GPS-Empfänger
  • Graphisches Display
  • Interner Flash Speicher für ca. 20.000 Datensätze
  • Zusätzlicher Slot für SD/MMC-Karten
  • 1.000 Wegpunkte, 20 Routen, 1 Track
  • Wasserdicht nach IPX-7, schwimmfähig
  • Bis zu 46 Stunden Betriebszeit
  • Präzise Geschwindigkeitsmessungen nach dem Doppler-Prinzip

Äußerer Eindruck und Bedienung

Das handliche, 100 g leichte Gerät wird über lediglich zwei Tasten bedient. Das Menü ist sehr logisch aufgebaut, allerdings lassen sich die vielen Funktionen erst nach einem gründlichen Handbuchstudium nutzen.

Hinter einer Klappe befindet sich ein USB-Anschluß Typ Mini-B sowie der SD-Karten-Slot. Die Klappe sorgt mit einer Gummidichtung für einen Schutz des Faches; zudem kann sie als Standfuß dienen. Allerdings macht sie keinen so ganz perfekten Eindruck; wie die Dauerhaltbarkeit ist, muß sich noch zeigen.

Ein praktisches Detail ist die mitgelieferte Handschlaufe, die an einer kleinen Öse befestigt wird.

Schutz vor den Elementen

Die Wasserdichtigkeit nach IPX7 bzw. die Schwimmfähigkeit des BGT-31 machen den Logger nicht nur für Wassersportler interessant. Bei Outdoor-Touren kann der Genie auf der Rucksackdeckeltasche oder in einer Tasche am Rucksackträger befestigt werden, ohne das permanent auf das gute Stück aufgepasst werden muß. Beim Wassersport empfiehlt es sich trotzdem, das Gerät zusätzlich in einem AquaPac zu verpacken.

Tipp: Derzeit gibt es bei Globetrotter.de den Nite Ize Wireless Holster, in den der BGT-31 perfekt passt, zum sensationellen Preis von € 1,99.

Akkulaufzeit

Die Laufzeit des internen Li-Akkus wird mit 41 Stunden bzw im Low Power Modus mit 62 Stunden angegeben (jeweils ohne Hintergrundbeleuchtung). Der Akku ist nicht austauschbar, außer man schraubt an dem Gerät herum (sieben Kreuzschlitzschrauben).

Der Akku des BGT-31 läßt sch auch über den Zigarettenanzünder des Autos oder ein Laptop aufladen. Ebenso kann der Locosys über einen externen Akku oder ein Solarladegerät (getestet mit einem scottyPro) per USB-Kabel mit Strom versorgt werden. Hierzu muß im Setup die "Ext. Stromversorgung" auf "Ein" gestellt werden.

Speichermöglichkeiten des Genie BGT-31

Der Datenlogger bietet zwei Möglichkeiten, die Aufzeichnungen abzuspeichern. Der interne Flash-Speicher bietet Platz für rund 20.000 Datensätze. Zusätzlich kann eine SD/MMC-Karte eingesetzt werden. In diesem Fall lassen sich die Daten parallel auf beiden Medien speichern.

Die Kartengröße darf maximal 2 GB betragen. Damit steht mehr als ausreichend Platz für Aufzeichnungen zur Verfügung. Ohne es auszuprobieren, sollten sich mehrere hunderttausend Datensätze loggen lassen.

Die Spezifikationen geben folgende Werte an:

  • Wegpunkte: 1.000
  • Routen: 20 mit je 125 Wegpunkten
  • Tracks: Ein Track mit max. 8192 Punkten (Wird in dem internen Flash-Speicher gespeichert)
  • Datenlogger (interner Flash-Speicher): 20.480 Punkte mit First-In-First-Out Funktion

Schnittstellen

Zwei Schnittstellen stehen zur Verfügung. Zum Einen kann der BGT-31 per USB-Kabel, andererseits via Bluetooth mit PC, Laptop, Handy etc. verbunden werden. Beide Optionen haben im Test problemlos funktioniert, allerdings darf man nicht vergessen, den korrekten Verbindungsmodus im Setup zu konfigurieren.

GPS-Empfang

Zum GPS-Empfang dient ein SiRFstarIII Chip. Die Patch-Antenne ist neben dem Thumb Stick unter dem Aufdruck "GPS" angeordnet.

Der in vielen Navigationssystemen verbaute SiRF-Chip macht auch beim BGT-31 eine gute Figur. Die Position wird in der Regel zügig bestimmt, auch in Räumen hat er keinerlei Probleme mit dem Satellitenempfang. Für Spezialisten: Static Navigation ist nicht aktiviert.

Die Trackaufzeichnungen (Karte 1 und 2: Zu Fuß; Karte 3: MTB) stimmen gut mit den Daten des Referenzgerätes Garmin GPSmap60Cx überein. Mehrere Vergleiche zeigen, daß die Aufzeichnungen des 60Cx allerdings einen Tick genauer sind. Beispiele (grün: BGT-31, rot: 60Cx):

Download als kmz-Datei/Tracks in Google Earth betrachten
(Einstellungen, BGT-31: Aufzeichnung jede Sekunde, Minimum Speed: 0, GPSmap 60Cx: Trackanfang jede Sekunde, dann automatisch/am häufigsten; beide Geräte auf der Rucksackdeckeltasche befestigt)

Download als kmz-Datei/Tracks in Google Earth betrachten
(Einstellungen, BGT-31: ON-Fix, Minimum Speed: 1, GPSmap 60Cx: Aufzeichnungsintervall automatisch/am häufigsten; 60Cx auf der Rucksackdeckeltasche, BGT-31 an Rucksackträger befestigt)

Download als kmz-Datei/Tracks in Google Earth betrachten
(Einstellungen, BGT-31: ON-Fix, Minimum Speed: 0, GPSmap 60Cx: Aufzeichnungsintervall automatisch/am häufigsten; 60Cx am Fahrradlenker, BGT-31 auf der Rucksackdeckeltasche befestigt)

Funktionen des Locosys BGT-31

Der BGT-31 hat einen immensen Funktionsumfang, der erst nach einem Handbuchstudium ersichtlich wird. Das Handbuch läßt sich von der Hersteller-Webseite herunterladen, so daß die zahlreichen Möglichkeiten vor einem potentiellen Kauf in Augenschein genommen werden können (Support Locosys).

Funktionsübersicht (Auszug):

  • Trackaufzeichnung nach Zeit oder Distanz
  • Markieren von Positionen mit individuellen Symbolen und Bezeichnungen
  • Erstellen von Routen, Umkehren von Routen
  • GoTo Navigation, Kompassanzeige
  • Wegpunktprojektion, Backtrack
  • Annäherungsalarm, Höhen-/Geschwindigkeitsalarm
  • Trip Computer/Tacho
  • Kalender
  • Zahlreiche Setup-Optionen
  • Datenimport/-export zum PC

Doppler-Messungen

Eine Besonderheit des Locosys Genie BGT-31 sind die Geschwindigkeitsmessungen nach dem Doppler-Prinzip. Gute Erklärungen zur Funktionsweise des auf Frequenzverschiebungen beruhenden Verfahrens finden sich unter gogps.ch (zudem einer der wenigen BGT-31 Importeure in Europa) und auf Wikipedia.

NMEA-Daten

Der BGT-31 zeichnet NMEA-Daten auf oder übermittelt sie an ein anderes System.
NMEA Monitor
Auf die Speicherkarte lassen sich folgende NMEA-Datensätze protokollieren: GGA, GLL, GSA, GSV, RMC, VTG, ZDA. Die einzelnen Datensätze können beliebig aktiviert oder deaktiviert werden, zugleich kann eine Outputrate zwischen einer und 240 Sekunden eingestellt werden. Alternativ läßt sich ein SiRF Binary Logging einschalten. Das mitgelieferte Tool NAVIlinkII kann die Daten von der SD-Karte exportieren und als NMEA-Datei abspeichern.

Über die USB-Schnittstelle können die NMEA-Daten online an einem PC übermittelt werden. Dazu muß im Setup das entsprechende Protokoll, NMEA oder SiRF Binary, gewählt werden. Zum Visualisieren und Analysieren der Daten lassen sich spezielle Tools einsetzen, zum Beispiel der GPS-NMEA Monitor.

Lieferumfang und Zubehör

Im Lieferumfang befinden sich eine Handschlaufe, ein USB-Kabel und eine CD mit Software. Sie beinhaltet neben der Dokumentation Treiber für Windows, Mac und Linux und mehrere Programme zum Durchführen von Updates, zur Kommunikation mit dem PC und zum Auswerten von Geschwindigkeitsmessungen bzw. zum Georeferenzieren von Fotos.

Optional erhältliches Zubehör sind eine Fahrrad- und eine Armhalterung.

Für welchen Zweck ist der BGT-31 geeignet?

  • Datenlogger für Geotagging oder zum Aufzeichnen von Tracks und Wegpunkten
  • Navigieren mit GoTo, Trackback oder Wegpunktprojektion
  • Präzise Geschwindigkeitsmessungen
  • Bluetooth GPS-Maus für Laptop oder Handy, z.B. in Kombination mit einer Autonavigationssoftware (Im Test wurde der BGT-31 zusammen mit einem PDA und dem Navigon Mobile Navigator ausprobiert)

Fazit

Der Locosys Genie BGT-31 kann auf der ganzen Linie überzeugen. Die Wasserdichtigkeit nach IPX7 sowie das immense Speichervermögen heben ihn von der Masse der Datenlogger ab. Zudem kann er als Bluetooth GPS-Maus für Handy und Co eingesetzt werden.

Einzigster Nachteil: Zur Zeit gibt es keinen deutschen Importeur. Der BGT-31 muß aus Frankreich (xxcycle.com) bzw. der Schweiz (gogps.ch) bezogen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (115 GPS-Fans, ∅: 80,00 %)
Loading...

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie den Locosys BGT-31 bewerten!

Ergänzung 17.11.08: Webseite mit interessanten Infos (Beta-Firmware, GPS-Helm ….) zum GT-31/BGT-31: mtbest.net

Alles zum Datenlogger Locosys Genie BGT-31 was last modified: Mai 3rd, 2015 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This