Garmin Outdoor: Wie bezeichne ich am besten meine Tracks?

14. August 2018
Home » Outdoor GPS » Garmin Outdoor: Wie bezeichne ich am besten meine Tracks?

Wie bezeichne ich am besten meine Tracks im Garmin Track-Manager? Vor dieser Frage steht sicherlich mancher Outdoorer! Jeder kennt es: Die Tour ist beendet, um Zeit zu sparen – schließlich ruft der Biergarten – wird der vom Garmin GPS-Gerät vorgegebene Name verwendet. Mit der Zeit sammeln sich dann Bezeichnungen wie "2018-08-14 18:08:11" im Track-Manager. Das Chaos ist vorprogrammiert.

Also, wie werden die Tracks am besten bezeichnet? Der Phantasie sind nur durch die Beschränkung auf 35 Zeichen Grenzen gesetzt.

Folgende Vorgehensweise hat sich bewährt: 02-11-18-AT-Steinbergspitze = Monat-Tag-Jahr-Ländercode-Tour.

Beim alphabetischen Sortieren im Track-Manager werden dann alle Tracks beginnend mit dem Monat aufgelistet – somit hat man gleich eine Übersicht nach "Jahreszeiten", z.B. alle Wintertouren.

Über den internationalen Ländercode bzw. den von unseren Bundesländern kann dann mit der Suchfunktion schnell z.B. nach allen in Bayern oder Österreich gemachten Touren gesucht werden.

Und das Eintippen dieser Bezeichnung nimmt wirklich nicht viel Zeit in Anspruch und ist nach jeder Tour in Sekunden erledigt!

Welche Nomenklatur verwendet Ihr?

Track-Manager: Track Bezeichnungen
Track-Manager: Track Bezeichnungen Italien
Track-Manager: Tracks in Bayern

GPS NEWS & TESTS

Fitbit Charge 4 – Jetzt mit GPS!

Fitbit Charge 4 – Jetzt mit GPS!

Das Smartphone kann zu Hause bleiben! Die Fitbit Charge 4 verfügt über GPS zum Aufzeichnen von Workouts – ein Fitness-Tracker mit Schwerpunkt Herzfrequenz & Training

mehr lesen
Huawei Watch GT 2e

Huawei Watch GT 2e

Huawei Watch GT 2e, mit allen Smartwatch Funktionen inklusive GPS, 24/7 Herzfrequenz, SpO2, 100 Traingsmodi – für unter €170.-

mehr lesen
Vergleich GPSMAP 66s vs. Oregon 700 – Test

Vergleich GPSMAP 66s vs. Oregon 700 – Test

Garmin GPSMAP 66s vs. Garmin Oregon 700 – Newbies vs. Oldie – Tasten vs. Touchscreen – Vergleichstest der beiden TOP Outdoor GPS-Geräte von Garmin! Beide Garmin Geräte sind empfehlenswert, jedes hat seine Stärken!

mehr lesen
Wahoo ELEMNT BOLT Test – Connected Bike Computer

Wahoo ELEMNT BOLT Test – Connected Bike Computer

Wahoo ELEMNT BOLT Test, ein starker GPS-Trainingscomputer für leistungsorientierte Rennradler! Ein tolles GPS-Gerät mit umfangreicher Konnektivität, einfacher Bedienung & Konfiguration sowie einer gelungenen Integration von Diensten wie Strava, Komoot … der ELEMNT BOLT ist somit erste Wahl für Rennradler. Mountainbikern & Tourenradlern wird er eher nicht empfohlen da Schwächen beim Navigieren

mehr lesen
Garmin fenix 6S Sapphire DLC Test

Garmin fenix 6S Sapphire DLC Test

Sie suchen eine leistungsfähige, aber kleine GPS-Smartwatch für Alltag, Fitness, Sport & Outdoor? Dann lesen Sie unseren ausführlichen Garmin fenix 6S Sapphire Test!

mehr lesen

FAQ – Fragen & Antworten

 

Falls Sie eine Frage zu GPS-Geräten, Apps, Karten und Software haben benutzen Sie bitte unseren Fragenkatalog. Dort können Sie eine neue Frage stellen bzw. prüfen, ob es schon passende Antworten gibt.

 

2 Kommentare

  1. Sinnvoller ist es, bei der Bezeichnung die Reihenfolge JJJJ-MM-TT-Ländercode-Tour zu wählen.
    Das hat den Vorteil, dass alles sortiert nach Jahr-Monat-Tag erscheint.

    Antworten
  2. Warum speichert man alle mögliche Tracks auf dem Gerät? Aktuelle Tour bzw. die Etappen bei längeren Urlauben. Da brauch man dann auch gar nicht das Hirn martern. Warum Alpentracks lagern, wenn ich auf Madeira bin??? Raufspielen dauert <1min. Kein Gefrickel.
    Der Rest liegt sauber auf dem PC oder halt einer Software oder Onlineportal. Sind eh viel zu viele (und werden auch nur im Notfall mehrfach gefahren).

    Antworten

SPRICH DICH AUS!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.