Garmin Overlander – Garmin bringt mit dem Overlander ein Navigationssystem für Straßen- und Offroad-Navigation auf den Markt. Das Overlander verfügt dazu über einen “Drive-Modus” mit Karten von Europa, dem Nahen Osten, Nord- & Südafrika sowie Tracks4Africa Detailkarten für gesamt Afrika plus einen “Explore-Modus” mit OpenStreetMap-Karten.

Das Overlander ist zu Garmin Explore – einer App bzw. Webseite zum Planen und Verwalten von Touren – kompatibel, kann ein inReach 2-Wege-Kommunikationssystem steuern, empfängt digitalen Verkehrsfunk via Kfz-Ladekabel, ermöglicht das Anschliessen von bis zu vier BC 35 Rückfahrkameras, bietet zahlreiche POIs von iOverlander, Tracks4Africa, ACSI, Campercontact, Trailer’s PARK sowie TripAdvisor & Foursquare, verfügt über die tolle Garmin-Sprachsteuerung und berechnet Routen auf der Basis von Fahrzeugghöhe, – länge und -gewicht.

Dazu kommt aktuelle Technik: kapazitives 7-Zoll Touchscreendisplay, 64 GB Speicher (+ MicroSD-Karte), GPS / GLONASS / GALILEO, Kompass, Höhenmesser, Sensoren zum Erkennen der Fahrzeugneigung, Bluetooth und Wi-Fi (z.B. für Updates), nach IP5X staubdicht und nach MIL-STD-810 stoßfest.

Das Garmin Overlander soll noch im Mai 2019 für 699,99€ erhältlich sein.

Datenblatt: Garmin Overlander (PDF)

Garmin Overlander Offroad Navigationsgerät

Die Garmin Mitteilung zu dem Overlander

München, 17. Mai 2019 – Garmin bringt erstmals ein Navigationsgerät auf den Markt, das Straßennavigation und OpenStreetMap-Karten mit topografischen Daten vereint. Mit der All-in-One-Lösung Overlander bietet Garmin den richtigen Partner für Offroad-Touren durch entlegene Regionen auf der ganzen Welt.

Das All-Terrain-Navi Garmin Overlander im Überblick:

(UVP: 699,99 €; verfügbar ab Mai 2019)

  • Robustes All-Terrain-Navi mit 7 Zoll-Touchdisplay
  • Straßennavigation für Europa, den Nahen Osten und Afrika
  • OpenStreetMap-Karten mit topografischen Daten fürs Gelände
  • POIs von iOverlander, Tracks4Africa, ACSI, NKC und Weiteren
  • Multi-GNSS über GPS, GLONASS und Galileo Unterstützung
  • Anzeige der Längs-/Seitneigung des Fahrzeugs und ABC-Daten
  • Eigene App für inReach®-Funktionen (benötigt separates Gerät)
  • Individuelle Routenführung anhand der Fahrzeugspezifikationen
  • Empfängt Garmin Digital Traffic und Premium TMC Verkehrsinfos
  • Mit bis zu vier Garmin BC 35 Rückfahrkameras erweiterbar
  • Mobil per Magnethalterung, WLAN und bis zu 3 Stunden Akkulaufzeit

Mit den im Drive-Modus vorinstallierten Karten für Europa, den Nahen Osten und Afrika erreicht man schnell und sicher den anvisierten Zugangspunkt im Gelände. OpenStreetMap-Karten mit topografischen Daten sorgen dafür, dass das Abenteuer in der Wildnis im Explore-Modus fortgeführt werden kann. Dank GPS, GLONASS und Galileo Navigationssatelliten werden dabei Positionsdaten akkurat bestimmt. Das integrierte Höhenprofil ermöglicht vorausschauendes Fahren und weist auf schwierige Stellen hin. Zusätzlich liefern Sensoren detaillierte Informationen zur Längs- und Seitenneigung des Fahrzeugs und alarmieren bei Erreichen der voreingestellten Grenzwerte. Für eine noch bessere Orientierung sind außerdem Kompass, Höhenmesser und Barometer integriert.

Umfangreiche Funktionen für ein Plus an Sicherheit

Bei der Straßennavigation erfolgt die Routenführung auf Basis des eingestellten Fahrzeugprofils. Garmin Digital Traffic oder Premium TMC Verkehrsinformationen stellen dabei sicher, dass das Etappenziel in kürzester Zeit erreicht wird. Im Drive-Modus bietet die Sprachsteuerung zusätzliche Sicherheit, indem alle wichtigen Funktionen genutzt werden können, während die Hände am Steuer und die Augen auf der Straße bleiben.

Alle Etappen in freier Wildbahn können vorab über die Garmin Explore App mit Routen, Tracks und Wegpunkten geplant und mit dem Navi, Smartphone oder PC synchronisiert werden. Dank der Kompatibilität mit dem Garmin inReach Satelliten-Kommunikationsgerät lassen sich zudem alle entsprechenden Funktionen direkt auf dem Overlander nutzen. So kann im Notfall jederzeit ein SOS-Signal abgesetzt, über Textnachrichten mit Notfallkontakten kommuniziert, eigene Positionsdaten übertragen oder Wetterinformationen abgerufen werden. Des Weiteren lässt sich der Garmin Overlander mit bis zu vier BC 35 Rückfahrkameras verbinden, um die Situation rund um das Fahrzeug jederzeit im Blick zu behalten.

Expeditionsspezifische Points of Interest

Auf dem 64 GB großen Speicher des Overlander befinden sich vorinstallierte Points of Interest von iOverlander, ACSI, NKC Campercontact, Trailer’s PARK, Tracks4Africa oder auch TripAdvisor, Foursquare und Garmin. Damit stehen neben Lagerplätzen, Servicestellen, öffentlichen Einrichtungen, Sehenswürdigkeiten, Campingplätzen und weiteren Kategorien auch Daten zu Gefahrengebieten und relevanten Schlaglöchern ohne Mobilfunksignal zur Verfügung – leicht einzusehen, um den nächsten Stopp zum Campen, Jagen oder Fischen planen zu können.

Weitere Informationen: Garmin

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.