Garmin GPS-Handbücher & Anleitungen - Edge - eTrex - GPSMAP - Oregon

Garmin & OTG: Wie kopiere ich GPX-Dateien von einem Smartphone auf ein Garmin GPS-Gerät?

Joachim Bardua
27. März 2017

AHome » GPS News » Garmin & OTG: Wie kopiere ich GPX-Dateien von einem Smartphone auf ein Garmin GPS-Gerät?

Garmin OTG & Android Smartphones: Wie kopiere ich GPX- oder FIT-Dateien (Tracks, Geocaches, …) auf mein Garmin GPS-Handgerät? So mancher Outdoorer hat sich schon gewünscht, unterwegs mal schnell eine GPX-Datei mit einem Track von seinem Android Smartphone auf einen eTrex, GPSmap 64 oder Oregon kopieren zu können. Beispiele sind Tracks aus Tourenportalen oder Geocaches.

Dazu wird nicht viel benötigt. Am wichtigsten ist ein sogenanntes USB OTG Kabel (= USB On-The-Go) zum Verbinden von Smartphone und GPS-Gerät. Das Smartphone dient dabei als Host, es besteht Zugriff auf das Dateisystem des angeschlossenen Gerätes – in unserem Fall das GPS-Gerät.

OTG Kabel gibt es in zahlreichen Ausführungen. Am besten ist es, sich gleich ein Kabel mit einem Micro-B Stecker (für das Smartphone) und einem Mini-B Stecker (für das Garmin) zu kaufen. Bestes Beispiel: Lindy OTG Kabel (Amazon).

Des Weiteren macht noch ein Datei-Manager zum Kopieren & Löschen von Dateien Sinn, z.B. der ES Datei Explorer.

Ganz wichtig: OTG ist erst ab Android 3.1 OTG möglich. Allerdings implementiert nicht jeder Hersteller OTG, so kann auch ein aktuelles Gerät nicht kompatibel sein. Mit einer speziellen App lässt sich die OTG-Kompatibilität prüfen, siehe: Google Play.

Vorgehensweise – Garmin OTG – Beispiel Oregon 700:

  1. Garmin Schnittstellenmodus: egal was eingestellt ist (Einstellungen > System)
  2. Kabel in die Smartphone bzw. Garmin USB-Buchse stecken, das Garmin geht in den Massenspeichermodus über (je nach Schnittstellen-Einstellung muss noch die "Massenspeicher-Frage" beantwortet werden).
  3. Auf dem Smartphone einen Datei-Explorer aufrufen.
  4. Im Datei-Explorer sind ein oder zwei neue Laufwerke zu sehen, z.B. UsbDriveA (interner Speicher des Handgerätes) und UsbDriveB (optional, wenn eine Speicherkarte eingelegt ist).
  5. Die gewünschten Dateien kopieren, löschen usw. (GPX-Dateien mit Tracks etc. gehören in den Ordner
    Garmin/GPX)
  6. Kabel abziehen – fertig!

Garmin OTG – Welche Smartphones & GPS-Geräte wurden ausprobiert?

Ausprobiert im Zusammenspiel mit einem Samsung S3 GT-I9300 mit Android 4.3 (siehe auch Abbildungen unten):

  • Oregon 700 (funktioniert)
  • Oregon 600 (funktioniert)
  • Oregon 300 (nicht möglich)
  • eTrex Touch 35 (funktioniert)
  • eTrex 10 (nicht möglich)
  • eTrex 30 (nicht möglich)
  • GPSmap 64s (funktioniert)
  • GPSmap 62st (funktioniert)
  • Dakota 20 (nicht möglich)
  • Montana 680t (funktioniert)
  • Montana 650t (nicht möglich)
  • Colorado 300 (nicht möglich)

Ausprobiert im Zusammenspiel mit einem Motorola Moto G mit Android 5.1:

  • Oregon 700 (funktioniert, aber nur Zugriff auf Speicherkarte)
  • eTrex Touch 35 (funktioniert, interner Speicher, keine Speicherkarte eingelegt)
  • GPSmap 64s (funktioniert, aber nur Zugriff auf Speicherkarte)
  • eTrex 10 (funktioniert)
  • eTrex 30 (funktioniert)

(nicht möglich): Die Geräte gehen zwar in den Massenspeichermodus über, werden vom Smartphone aber nicht als USB-Massenspeicher erkannt.

Tipp! Nicht verzagen … manchmal klappt die Verbindung einfach nicht … dann mehrfach probieren!

Die folgenden Abbildungen zeigen die beiden Garmin Laufwerke UsbDriveA (= interner Speicher) bzw. UsbDriveB (= microSD-Karte) bzw. Ausschnitte aus dem jeweiligen Garmin Dateisystem (weitere Infos zum Thema: Garmin – Dateien & Speicher).

Anzeige - Aktualisiert: 21.09.2020 / Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein / Affiliate Links / Bild(er): ©Amazon / Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

1 Kommentar

  1. Sicher ein guter Tipp, aber Titel und Teaser sind irreführend. Das beschriebene Verfahren funktioniert nur für **Android**-Smartphones.

    Antworten

Fragen und Gedanken!

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!