Garmin Outdoor-GPS-Geräte: Speicher, Dateien, Formate UPDATE

1. Speicherverwaltung, Dateien, Ordner

Um ein Garmin Outdoor GPS-Gerät optimal einsetzen zu können, benötigt der Anwender etwas Grundwissen zu den Themen Speicher (intern und extern) und Dateien. Im Folgenden wird die Speicherverwaltung anhand eines Garmin Oregon 600 erläutert. Dazu gehören natürlich viele Tipps aus der Praxis. Die Infos sind auf andere Garmin Outdoor-Geräte übertragbar, je nach Gerät kann die Ordnerstruktur aber abweichen.

Hinweis: Unbedingt eine Sicherung des Gerätes anlegen!

Garmin Oregon 600 Ordner

Garmin Oregon 600: Interner Speicher (Garmin Oregon 600, Laufwerk Q:), Speicherkarte (GARMIN EXT, Laufwerk S:)

Laufwerk Q:\Garmin Oregon 600 (interner Speicher)

  1. \Garmin: Speicherort für Systemdateien und für:
    • geocache_visits.txt: Infos zu geloggten Geocaches (GC-Code, Datum, Uhrzeit, Status)
    • startup.txt: Screeninfo beim Starten des Gerätes (Setup, Profile)
    • gmapbmap.*: Vorinstallierte Basiskarte
    • gmaprom.*: Vom Anwender installierte Karte
    • gmaptz.img: Datei für Zeitzonen
    • .Position.gpx: Wegpunkt-Datei mit aktueller Position, wird beim Übergang in den Massenspeichermodus erstellt.
  2. \Garmin\Activity: Speicherort für FIT-Dateien (Im Oregon 600/650 Setup: Einstellungen > Tracks > Ausgabeformat)
  3. \Garmin\BirdsEye: Hier kommen alle Garmin BirdsEye Dateien rein (Satellitenbilder, Rasterkarten, siehe Satellite Imagery, BirdsEye Select); alternativ einen entsprechenden Ordner auf der Speicherkarte erstellen und die Dateien dorthin verschieben (siehe unten).
  4. \Garmin\CustomMaps: Platz für Rasterkarten (Garmin CustomMaps); alternativ einen entsprechenden Ordner auf der Speicherkarte erstellen.
  5. \Garmin\CustomSymbols: Ordner für eigene Wegpunkt-Symbole (siehe Custom Symbols (englisch))
  6. \Garmin\ExtData: Bei Firmware-Updates werden hier Dateien gespeichert.
  7. \Garmin\Filters: Im Ordner \Geocache landen die individuellen Filter für Geocaches.
  8. \Garmin\GeocachePhotos: Dort kommen die Spoilerbilder für Geocaches rein (siehe Picture This: Geocaching With Photos (englisch); Spoiler Downloader.
  9. \Garmin\GPS: Systemdateien.
  10. \Garmin\GPX: Speicherort für alle GPX-Dateien. Dateien mit Tracks, Routen, Wegpunkten, Geocaches, Pocketqueries etc. müssen in den Ordner \Garmin\GPX kopiert werden (oder auf die Speicherkarte, siehe unten)
    • \Archive: Die automatische Archivierung von Trackaufzeichnungen speichert hier gpx-Dateien
    • \Current: Aktuelle Trackaufzeichnung
    • \Nav: Die Dateien werden durch Funktionen wie Sight ‘N Go angelegt
  11. \Garmin\help: Dateien für die Hilfe-Funktion.
  12. \Garmin\Profiles: Verzeichnis für Profile (Garmin Standardprofile und eigene, siehe Setup, Profile).
  13. \Garmin\scrn: Dort landen Screenshots (Funktion: Einstellungen > Anzeige > Screenshots).
  14. \Garmin\Shortcuts: Erstellte Kurzbefehle (Funktion: Einstellungen > Kurzbefehle).
  15. \Garmin\SQL: Systemdateien
  16. \Garmin\Text: Sprachdateien
  17. \Garmin\Vehicle: Symbole für die Darstellung der eigenen Position auf der Karte (Auswahl über: Einstellungen > Karte > Erweiterte Einstellungen > Fahrzeugtyp).

Laufwerk O:\GARMIN EXT (Speicherkarte)

Zusätzlicher Speicherort für Karten, gpx-Dateien etc. Dazu muss der Anwender eine Ordnerstruktur analog zum internen Speicher anlegen, z.B. \Garmin\BirdsEye für BirdsEye Dateien, \Garmin\CustomMaps für Rasterkarten, \Garmin\GPX für gpx-Dateien. Alternativ wird die grundlegende Struktur beim erstmaligen Senden von Daten aus Garmin BaseCamp automatisch angelegt.

Der externe Datenträger läßt sich mit einem eigenen Namen belegen (z.B. GARMIN EXT). Dazu im Windows-Explorer den Datenträger mit der rechten Maustaste anklicken und im Menü “Eigenschaften” einen Namen vergeben (maximal 10 Zeichen).

2. Speicherkarten

Bei vielen Garmin-Geräten läßt sich der verfügbare Speicher mit Speicherkarten erweitern. Dabei kommen bei allen aktuellen Geräten ausschließlich microSD-Karten zum Einsatz. Eine wichtige Frage ist “Wie groß kann die Speicherkarte sein?“. Dazu folgende Infos:

Weitere Tipps & Tricks zum Thema:

  • Ein praktisches Tool zum Formatieren von SD/SDHC/SDXC-Speicherkarten: SD Formatter for SD/SDHC/SDXC (für Windows und MAC)
  • Ganz wichtig: GPX-Dateien und Karten von externen Quellen (Downloads “irgendwo” aus dem Internet) besser auf die externe Speicherkarte (falls vorhanden) und nicht in den internen Speicher kopieren. Wenn das Gerät wegen einer defekten Datei nicht mehr starten sollte (kommt in der Praxis tatsächlich vor!), muss nur die Speicherkarte entfernt werden. Ansonsten kann das GPS-Gerät ein Fall für den Service sein.
  • Die Garmin-Geräte können von der Speicherkarte (Wechseldatenträger) nur lesen! Alle Daten (Trackaufzeichnungen, erstellte Wegpunkte etc.) werden nur im internen Speicher abgelegt. Ausnahme: Geräte mit Digitalkamera speichern Fotos wahlweise auch auf der Speicherkarte.
  • Auch wenn keine Speicherkarte eingelegt ist: Den kleinen Schieber des Speicherkartenslots immer verriegeln. Sonst kann er beim Wechseln der Batterien beschädigt werden!
  • Je mehr Dateien (Tracks, Wegpunkte etc.) auf dem Gerät sind, umso länger dauert der Startvorgang. Hin und wieder aufräumen!

3. Wieviele Dateien passen auf mein Garmin

Eine praktische Übersicht hat der Garmin-Support zusammengestellt (Quelle: Garmin):

Colorado 300/400

  • 200 GPX Dateien
  • 1,000 Wegpunkte
  • 2,000 Geocaches
  • 50 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 20 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 100 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Colorado 300 ca. 4,000 Kartensegmente, Colorado 400 ca. 3,500 Kartensegmente

eTrex 20/30; eTrex 20x/30x

  • 2,000 GPX Dateien
  • 2,000 Wegpunkte
  • 5,000 Geocaches
  • 200 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 2,000 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 100 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Ungefähr 3,000 Kartensegmente

epix

  • 1,000 Wegpunkte
  • 50 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 100 gespeicherte Tracks
  • 10,000 Punkte pro Track
  • Unbegrenze Anzahl an Punkten pro fit-Datei (nur durch den verfügbaren Speicherplatz limitiert)**
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Basismodell ungefähr 4,000 Kartensegmente, Modell mit vorinstallierten Karten ca. 3,500 Kartensegmente
  • Connect IQ Apps, Widgets etc. können die Limits beeinflussen, da sie Speicher verbrauchen.

Montana Serie

  • 2,000 GPX Dateien
  • 4,000 Wegpunkte
  • 12,000 Geocaches
  • 200 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 2,000 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 500 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Anzahl Kartensegmente je nach Modell: Montana 600/650 ungefähr 4,000; Montana 600t Camo/650t ungefähr 3,500

Oregon 200/300/400 Serie

  • 200 GPX Dateien
  • 1,000 Wegpunkte
  • 2,000 Geocaches
  • 50 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 20 archivierte Tracks (Zugriff auf archivierte Tracks nur via Computer)
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 100 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Anzahl Kartensegmente je nach Modell: Oregon 200/300 ungefähr 4,000; Oregon 400c/400i/400t: ungefähr 3,500

Rino 600 Serie

  • 2,000 GPX Dateien
  • 2,000 Wegpunkte
  • 5,000 Geocaches
  • 200 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 2,000 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 100 Custom Map Kacheln
  • 50 Kontakte mit jeweils 2,000 Trackpunkten
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Ungefähr 3,000 Kartensegmente

Dakota 10/20

  • 2,000 GPX Dateien
  • 1,000 Wegpunkte
  • 2,000 Geocaches
  • 50 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 2,000 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 100 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Ungefähr 4,000 Kartensegmente

eTrex Touch 25/35

  • 2,000 GPX Dateien
  • 4,000 Wegpunkte
  • Geocaches unlimitiert (unabhängig von der maximalen Anzahl an gpx-Dateien; je nach freiem Speicher)
  • 200 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 2,000 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 100 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Ungefähr 4,000 Kartensegmente

GPSMAP 62/78 Serie

  • 2,000 GPX Dateien
  • 2,000 Wegpunkte
  • 5,000 Geocaches
  • 200 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 2,000 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 100 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Ungefähr 3,000 Kartensegmente

Monterra

  • 2,000 GPX Dateien
  • 4,000 Wegpunkte
  • 12,000 Geocaches
  • 200 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 200 archivierte Tracks
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 500 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • 4,000 Kartensegmente

Oregon 450(t) und 550(t)

  • 2,000 GPX Dateien
  • 2,000 Wegpunkte
  • 5,000 Geocaches
  • 200 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 2,000 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 100 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Anzahl Kartensegmente je nach Modell: Oregon 450/550 ungefähr 4,000; Oregon 450t/550t ungefähr 3,500

Oregon 700 Serie

  • 2.000 GPX-Dateien
  • 10.000 Wegpunkte
  • Keine Begrenzung für Geocaches (nur begrenzt durch maximal speicherbare GPX-Dateien und verfügbarem Speicherplatz)
  • 250 Routen, 250 Punkte pro Route (auf maximal speicherbare Wegpunkte begrenzt)
  • 250 gespeicherte Tracks
  • 2.000 archivierte Tracks*
  • 20.000 Punkte pro Track
  • 100 Custom Map Kartenkacheln
  • 250 BirdsEye-Bilddateien
  • Ca. 15.000 Kartensegmente

Beim Nutzen von berechneten Routen können nur 50 Punkte für die Straßennavigation (bei berechneten Routen) genutzt werden. 250 Punkte sind nur mit Luftlinienrouten möglich.

eTrex 10

  • 500 GPX Dateien
  • 1,000 Wegpunkte
  • 2,000 Geocaches
  • 50 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 100 gespeicherte Tracks
  • 500 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • Karten werden nicht unterstützt

D2/fenix/fenix 2/quatix/tactix

  • 500 GPX Dateien
  • 1,000 Wegpunkte
  • 2,000 Geocaches
  • 50 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 100 gespeicherte Tracks
  • 10,000 Punkte pro Track
  • Unbegrenze Anzahl an Punkten pro fit-Datei (nur durch den verfügbaren Speicherplatz limitiert)**
  • Karten werden nicht unterstützt

D2 Bravo, fenix 3 Serie, quatix 3, tactix Bravo

  • 1.000 Wegpunkte
  • 50 Routen, 250 Punkte pro Route (auf maximal speicherbare Wegpunkte begrenzt)
  • 100 gespeicherte Tracks
  • 10.000 Punkte pro Tracks
  • Unbeschränkte Anzahl an Punkten pro “fit”-Datei (nur durch den freien Speicher des Geräts beschränkt)
  • Das Hinzufügen von Karten wird nicht unterstützt
  • Unterstützt Connect IQ (Uhrenoberflächen, Datenfelder, Widgets und Apps); Connect IQ Apps füllen möglicherweise den verfügbaren freien Speicher bevor die Datengrenze erreicht ist

Beim Nutzen von berechneten Routen können nur 50 Punkte für die Straßennavigation (bei berechneten Routen) genutzt werden. 250 Punkte sind nur mit Luftlinienrouten möglich.

GPSMAP 64 Serie

  • 2,000 GPX Dateien
  • 5,000 Wegpunkte
  • Geocaches ohne Limit (unabhängig von der maximalen Anzahl an gpx-Dateien; je nach freiem Speicher)
  • 200 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 2,000 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 500 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Ungefähr 3,000 Kartensegmente

Monterra

  • 2,000 GPX Dateien
  • 4,000 Wegpunkte
  • 12,000 Geocaches
  • 200 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 200 archivierte Tracks
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 500 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • 4,000 Kartensegmente

Oregon 600(t) und 650(t)

  • 2,000 GPX Dateien
  • 4,000 Wegpunkte
  • 4 Millionen Geocaches***
  • 200 Routen, 250 Punkte pro Route
  • 200 gespeicherte Tracks
  • 2,000 archivierte Tracks*
  • 10,000 Punkte pro Track
  • 500 Custom Map Kacheln
  • 250 BirdsEye Satellitenbilder Dateien
  • Anzahl Kartensegmente je nach Modell: Oregon 600/650 ungefähr 4,000; Oregon 600t/650t ungefähr 3,500

Anmerkungen:

  • Jede gpx-Datei kann eine Mischung von Wegpunkten, Geocaches, Routen und Tracks sein. Wenn eine gpx-Datei, die einen Wegpunkt oder Geocache enthält, gelöscht wird, dann ist der Wegpunkt auf dem Gerät nicht länger verfügbar.
  • Werden Routen zur Auto-Navigation eingesetzt, dann können nur 50 Punkte haben.
  • *Archivierte Tracks zählen nicht beim Limit an gpx-Dateien; 1 archivierter Track pro gpx-Datei.
  • **FIT-Dateien zählen nicht beim Limit an gpx-Dateien.
  • ***Bis zu 4 Millionen von Opencaching.com.
  • Kartensegmente: Ein auswählbarer Kartenbereich, der auf das Gerät transferiert werden kann, siehe Garmin Support.

4. Konvertieren von FIT-Dateien

Garmin Wearables, Fahrradcomputer aber auch aktuelle Handgeräte wie der Oregon 700/750 und eTrex Touch 25/35 speichern Dateien im FIT-Format (“Flexible and Interoperable Data Transfer”). Aber nicht jede Anwendung kann mit diesem Format umgehen – ein Konvertieren in das verbreitet GPX-Format kann also Sinn machen. Dazu gibt es zahlreiche Wege:

  • FIT-Datei in Garmin Basecamp importieren und als GPX-Datei exportieren.
  • Export aus Garmin Connect (Aktivität aufrufen, oben rechts auf “Mehr …” klicken, anschließend als TCX- oder GPX-Datei exportieren).
  • Mit Hilfe einer Software konvertieren, z.B. mit GPSBabel oder RouteConverter; siehe kostenlose GPS-Software Downloads.
  • Eine Webseite wie GPSies.com verwenden.

5. Geocaches übertragen und löschen

Um Dateien mit Geocaches auf ein Garmin zu übertragen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Alle Optionen werden in diesem Artikel beschrieben: Geocaches auf das Garmin übertragen.

Das Löschen von Geocaches funktioniert folgendermaßen. Dazu das Gerät im Massenspeichermodus an den PC anschliessen und die Dateien (Pocketqueries, gpx-Dateien mit einzelnen Caches) in dem Ordner \Garmin\GPX mit dem Windows-Explorer löschen. Eine entsprechende Lösch-Funktion bieten die aktuellen Garmins schlichtweg nicht!

85 Kommentare

  1. Sehr guter Artikel, aber ich hab ein Problem mit meinem Oregon 400t, den ich seit vielen Jahren im Einsatz habe. Er lässt sich plötzlich nicht mehr starten und auch ein Hard Reset (links oben halten, dann einschalten) funktioniert nicht. Zuerst wurde beim Hochfahren die Meldung “Speicher voll” angezeigt, jetzt kommt nur mehr nach dem Copyright als nächste Meldung unten in kleiner Schrift “loading waypoints, tracks and routes …” (also auf Englisch, obwohl das Gerät auf Deutsch eingestellt war) und dann geschieht nichts mehr, die Meldung bleibt stehen und das Gerät lässt sich auch nicht ausschalten (außer durch Unterbrechung der Stromzufuhr / Entfernen der Akkus). Über USB kommt man auch nicht ran, der Oregon bleibt wohl zu früh hängen. Weiß jemand Rat?

    Antworten
    • Ist die – falls eingelegt – microSD mit Daten entfernt, ansonsten schätze ich ein Fall für den Garmin-Service.
      VG

      Antworten
  2. Hallo, ich habe ein Dakota 20 mit einer Garmin-SD/Topo Deutschland. Nun würde ich gerne die GPX-Dateien, wie empfohlen, auf der SD-Karte ablegen. Allerdings kann ich keinen Ordner “Garmin” erstellen: Es erscheint die Meldung “Es besteht bereits ein entsprechender Ordner”. Offenbar werden interner Speicher und Karte als ein Gerät gewertet. Kann mir jemand sagen, woran das liegt und wie ich es doch noch bewerkstelligen könnte? Danke vorab!

    Antworten
    • Hallo, auf einer Garmin microSD-Karte mit der Topo-D gibt es schon den Ordner “Garmin” – deswegen die Fehlermeldung! Wenn der Dakota mit eingelegter Speicherkarte an Laptop/PC angeschlossen wird, dann sollten eigentlich zwei neue Laufwerke sichtbar sein, dann solltest Du problemlos einen Ordner “Garmin/GPX” anlegen können, da gehören die Tracks rein.
      VG

      Antworten
  3. Bei jedem Anschließen von GPSMAP 276CX an den PC und Start von BaseCamp werden jedesmal alle BirdsEye-Dateien ausgelesen, obwohl sie in BaseCamp (“meine Sammlung”) bereits vorliegen. Je Datei (200-250MB) dauert das ca. 5 Minuten. Bei 10 Dateien wartet man also bei jedem Anschließen 50 Minuten, bis man etwas machen kann.
    Ich habe den Prozess einmal abgebrochen (BaseCamp geschlossen), danach war die SD-Karte zerschossen.
    Weiß jemand eine Lösung, wie man das völlig unnötige Auslesen unterbinden kann?
    Vom Customer Support von Garmin gabe es nur dumme Sprüche aber keine Lösung.

    Antworten
    • Hallo,
      wüsste jetzt keine Lösung wie sich das unterbinden lässt; aber vielleicht hilft folgender Workaround: BirdsEye Daten auf die Speicherkarte verschieben und die Speicherkarte vor jedem PC Anschliessen herausnehmen.
      Grüße

      Antworten
  4. Hallo Herr Bardua,
    beimGeocachen mit Map 64s/TopoDeutschland V7 folgendes Problem:
    Die Cache-Symbole lassen sich nach dem Finden des Cashes + vorheriger Eingabe “Navigation anhalten” nicht mehr von der Geräte-Karte entfernen. Wenn ich das Gerät an BaseCamp anschließe, sind die Symbole allerdings nicht vorhanden – ???
    Leider habe ich in den Foren keine Lösung gefunden.
    Könne Sie mir bitte einen Tip geben, damit nicht irgendwann die Gerätekarte voller Cash-Symbolzeichen ist – danke.
    Gruß Michael

    Antworten
    • Hallo Leute, habe die Antwort nun doch selbst noch gefunden: Die Cache-Symbole werden von der Geräte-Karte m.H. der Filtereinstellung/Geocaching zurückgesetzt. Dabei nicht vergessen, den blau unterlegten Button “Filter anwenden” zu aktivieren!
      Das ging ja noch mal gut…

      Antworten
  5. Ich habe viele Fehler auf mein Garmin2460. Mein Express funktioniert nicht mehr, wenn ich da runter laden will, sagt er das er das nicht mehr findet. Und ich konnte keine Adressen eingeben, keine Karte vorhanden. Ich habe ein Reset gemacht, und konnte die Karten auch wieder laden, aber die wichtigste Karte Ungarn fehlt.
    Wie bekomme ich die wieder zurück?

    Antworten
  6. HILFE! Ich möchte gerne eine TomoTom Stimmdatei (.chk) auf mein Garmin Drive 50 spielen, wie kann ich das machen? Muss ich die datei vorher umwandeln? Wenn ja, mit welchem Programm? Habe einen MAC.

    Antworten
    • Hallo, da kann ich auch nicht weiterhelfen … noch nie gemacht. Grüße

      Antworten
  7. Hallo,
    ich habe ein NÜVI 1490 und jetzt ein Problem mit den GPX Daten unserer Reise durch das griechische Festland.
    Ich sehe nur die letzten 2 Tage, die vorherigen sind offensichtlich in der Archiv Datei.
    Ich stelle fest, dass er vermutlich seit einem Update in August 2014 alle zu archivierenden GPX Daten in die Datei “1.GPX” schiebt. Diese Datei ist inzwischen 123 MB groß – die anderen Dateien im Archiv sind 1-2 MB groß und diese kann ich in den GPX Ordner kopieren und die Daten sind im BaseCamp sichtbar – diese große Datei lädt er wegen Datenfehler nicht.
    Kennt jemand das Problem, bzw. wie krieg ich aus der großen Datei wieder Daten raus?
    Danke für gute Vorschläge.
    LG Hans

    Antworten
    • Hallo,
      ich habe eine Lösung gefunden: Mit Notepad++ konnte ich in der großen Datei die Daten finden und die XML Struktur rauskopieren und in die aktuelle Current.gpx einfügen.
      Diese Datei kann ich in BaseCamp ansehen sowie in GoogleEarth importieren.
      Etwas mühsam, aber erfolgreich 😉
      LG Hans

      Antworten
  8. Hallo alle zusammen,

    ich habe seit ein paar Wochen das GPSMAP 64s. Dazu wollte ich eine SD-Karte kaufen und konnte nirgendwo finden, wie groß sie maximal sein darf. Auch nicht in welchem Format das Dateisystem formatiert sein muss.
    Letzte Woche habe ich zufällig im ALDI (Nord) eine SD-Karte gesehen (Marke EMTEC, 32 GB, Class 10; U1) für keine 7,- €. Die habe ich einfach zur Probe gekauft.
    Der SD-Formatter hat die Karte in FAT32 formatiert.
    Da ich hier gelesen habe, dass die Garmin-Geräte von der Speicherkarte nur lesen und nicht schreiben, glaube ich, die Größe spielt keine Rolle, da keine Dateien verwaltet werden müssen.
    Ich habe die Freizeitkarte DEU installiert und die Dateistruktur wie hier beschrieben angelegt und bisher hat alles ohne Probleme funktioniert.

    Eine Frage habe ich noch an Joachim:
    Die vorinstallierten Geocaches waren in einer GGZ-Datei. Wie kann ich so eine Datei selbst erzeugen?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Clement

    Antworten
  9. Ansicht von Karten auf Base Camp
    Ich habe folgende Karte aus dem Internet runtergeladen: Mapas Electronicos Argentina.img von der Homepage proyectomapear.com.ar/ (die Karte mapas extremos). Ich habe diese auf den stick im Ordner Garmin geladen. Wenn ich sie auf dem 62st aktiviere, sehe ich sie auf dem GPS, NICHT jedoch im Base Camp. Was mache ich falsch. Alle andern runtergeladenen Karten sehe ich im Base Camp, nur diese nicht.
    Für eine Unterstützung bin ich dankbar.

    Antworten
  10. Hallo, ich habe ein Oregon 450! Ich kann seit neusten in den internen GPX-Ordner auf dem Gerät keine GPX-Dateien ablegen. Es kommt immer die Fehlermeldung der Speicher wäre voll-

    Antworten
    • Hallo, die Meldung ist wohl eindeutig! Evtl zu viele Karten installiert bzw. mal den Ordner GPX bereinigen und nicht mehr benötigte Daten löschen bzw. auf Festplatte verschieben? Grüße

      Antworten
  11. Sehr geehrte Damen und Herren,
    finde auf meinem eTREX 30x die SD Karte, auf die ich Karten heruntergeladen habe nicht mehr.

    Antworten
    • Hallo,
      wenn die Karte in das eTrex eingelegt ist und sich die Karten im Ordner Garmin sind (dieser Ordner muss auf der Speicherkarte vorhanden sein) sollten sie eigentlich auf dem Gerät sichtbar/verwendbar sein.
      Grüße

      Antworten
  12. Moin. Ich wollte auf mein Oregon 600 wherigo.gwc Dateien ueberspielen, finde aber den Ordner nicht, der eigentlich angelegt sein sollte.
    Wo gehoeren die Dinger hin? Danke fuer die Antwort.

    Antworten
    • Hallo Lutz,
      Whereigo gibt es auf dem O600 nicht mehr!
      Grüße

      Antworten
  13. Sehr geehrte Damen und Herren,
    kann ich gpx Dateien auf einer Micro SD, die ich außerhalb des eTrex 30x an den PC anschließe , laden. Funktionieren die dann im Navigationsgerät. Für Ihre Antworten besten Dank im voraus!

    Mfg
    Gerhard

    Antworten
    • Hallo,
      ja, kein problem, dazu auf der microSd den Ordner “\Garmin\GPX” anlegen und die Daten dorthin kopieren.
      Grüße

      Antworten
  14. Hallo ich habe mal eine Frage und zwar habe ich die Topo Deutschland Karte auf einer SD Karte gekauft.Jetzt möchte ich erstellte Routen vom PC auf mein Navi übertragen.Muß ich jetzt eine andere Speicherkarte benutzen so das meine orginale gekaufte Karte nicht überschrieben wird ,oder kann ich die Routen ganz normal auf die fertige SD kopieren und später die Route einfach wieder löschen ohne das meine ganze Karte von der SD verschwunden ist.
    Hoffe es kann mir jemand helfen,bin noch Navi Anfänger 🙂
    Ach ja ich besitze das Montana 650 Navi Gerät.

    Antworten
    • Hallo, lässt sich machen, wuerde aber trotzdem die Karte bzw. den gesamten Inhalt der Speicherkarte auf Festplatte sichern ( dann könnte die Karte wieder auf die Original microSD zurückkopiert werden) Grüsse

      Antworten
  15. Hallo,
    Bei meinem GPS werden Caches nur erkannt wenn ich die gpx-Datei auf der Speicherkarte und im gpx-Ordner auf dem Gerät habe.
    Beides alleine funktioniert nicht.
    Routen erkennt er jedoch auf dem gpx-Ordner.
    Könnt ihr mir hier helfen?

    Antworten
    • Hallo,
      sehr ungewöhnlich – vielleicht mit der Fehlersuche so anfangen und die Speicherkarte entfernen und erst einmal einen einzelnen Geocache in den gpx-Ordner des internen Speichers kopieren, wenn es klappt einen Pocketquery, einen Wegpunkt etc. nehmen und wenn erfolgreich im nächsten Schritt die Speicherkarte verwenden und das gleiche Spiel durchführen. Grüße

      Antworten
  16. Hallo
    ich schaffes nicht, meine SD-card mit dem Oregon 600 abzurufen

    Antworten
    • Hallo,
      um was geht es genau? Sind gpx-Dateien/Karten auf der Speicherkarte, die im Oregon nicht angezeigt werden? Grüße

      Antworten
  17. Hallo,
    Ich habe Fragen zur Speicherbarkeit von Karten auf einem Oregon 600.
    Ich lese oben, dass ich etwa 4000 Kartensegmente auf meinem Oregon speichern kann.
    Wie viele Kartensegmente hat wohl eine OSM-Freizeitkarte Deutschland?
    Bezieht sich diese Angabe von 4000 Kartensegmenten auf den eingebauten freien Speicher, oder gilt das auch für die MicroSD?
    Ich habe an anderer sStelle auch lesen können, dass das oregon Karten bis zu 4 GB lesen und verwenden kann. Aber auch, dass maximal Kartendaten von 4 GB in dem Oregon gespeichert werden können.
    Was passiert, wenn ich mehrere verschiedene OSM-Karten (alle jeweils einzeln kleiner als 4 GB) aber beispielsweise in der Summe vielleicht 7 GB oder 15 GB – je nach Größe der MicroSD dort speichern möchte, um diese dann je nach Aktivität einzeln zu aktivieren.
    Geht das dann überhaupt, oder streikt das Garmin Oregon 600?
    Wird ein Oregon langsamer, wenn viele Karten oder große Karten gespeichert bzw. aktiviert sind.?

    Ich frage deshalb, weil ich nicht beurteilen kann, ob es sinnvoll ist für eine Deutschland- oder Europarundreise lieber eine große OSM-Karte zu speichern, oder mehrere kleinere Gebiete, vielleicht diese auch noch auf verschiedene MicroSD zu verteilen.

    Danke für die Antworten.

    Antworten
    • Hallo,
      habe hier einen Oregon 600 mit der kompletten Freizeitkarte Deutschland auf einer 16GB Speicherkarte – funktioniert problemlos (hat übrigens 304 Segmente). Ohne eine Wissenschaft daraus zu machen: würde mir die Karten herunterladen, auf eine Speicherkarte kopieren und es ausprobieren und falls es zu Problemen kommt sie auf einzelne microSD verteilen.
      Grüße

      Antworten
  18. Hallo zusammen,

    bei der Verwendung von Freizeitkarten-OSM-Deutschland von Freizeitkarte-osm.de in Base-Camp (extra Karte für BaseCamp) und einem Garmin GPSMap64s (extra Karte für das Gerät) und beim Erstellen einer Route in genannter Karte in BaseCamp als z.B. Navigationsart “Wandern oder Fussgänger oder Bergsteiger” ist es anschließend im Gerät nicht möglich diese Route mit dem Button “Los” zu starten!!!
    Laut Ihrem obigen Artikel sollte es ja nur bei der Navigationsart “Auto” eine Grenze von 50 Punkten in einer Route geben.
    Diese Grenze wird bei Navigationsart “Auto” auch vom Gerät gemeldet.

    Nun taucht jedoch das Phänomen auf, dass jede Route mit mehr als 49 Zwischenzielen, nicht Punkte, vom Gerät nicht gestartet werden kann, sie wird zwar auf der Freizeitkarte-OSM-Deutschland angezeigt, jedoch erscheint der Button “Los” nicht.
    Reduziert man die Anzahl der Zwischenziele auf 49 oder weniger so funktioniert die Route unter ansonsten gleichen Umständen auf einmal.

    Ist dies nun ein Bug in der Software des GPS-Gerätes, oder ist es ein Fehler in der Freizeitkartte-OSM?

    Danke vorab.

    Antworten
  19. Hallo Joachim,

    habe seit ein paar Tagen ein 64s (mein erstes Gerät überhaupt) und folgendes Problem: Das Gerät erkennt die .gpx-Dateien auf der SD-Karte offensichtlich nicht. Zumindest werden sie nicht gelistet, wenn ich “Karten” aufrufe.

    Das hier ist die Dateistruktur auf der Externen:

    – Birds Eye
    – Custom Maps
    – garmin
    — Alpen Freizeit.img
    — DEU__Freizeit.img
    – garmin/GPX
    — 1.gpx
    — 2.gpx
    — 3.gpx

    Die beiden .img-Dateien erkennt er und zeigt sie auch an, die (winzigen) .gpx-Dateien nicht. Hab den Ordner auch schon ein -GPX umbenannt, also ohne das “garmin”, aber auch das hat nicht geholfen?

    Hast Du eine Idee? Vielen Dank!

    Antworten
    • Hallo Stefan,
      okay, die Ordnerstruktur Garmin/ GPX passt, wo hast Du denn nach den gpx-Dateien geschaut? Beispiele: Tracks sind unter Find > Tracks, Geocaches unter Find > Geocaches zu finden. Evtl. liegt es ja auch an den gpx-Dateien und die sind fehlerhaft. Woher stammen die?
      Grüße

      Antworten
      • Arrrgh. Man muss nur wissen, wo man schauen muss! Ich hatte das immer unter “Karten” getan – die .gpx-Dateien lagen aber unter “Tracks”…

        Ein dickes Danke!!

        Antworten
  20. Hallo Joachim,
    ich besitze ein Garmin etrex 30 seit etwa 18 Monaten, jetzt mit Firmware 4.2. Seit einiger Zeit habe ich Probleme mit der Anzeige der GPX-Dateien auf dem Gerät. Laut BaseCamp sind sie vorhanden, Windows-Explorer zeigt ebenfalls die Dateien, nur das Etrex gibt an, dass keine Caches vorhanden sind. Manchmal hilft der Wechsel vom internen Speicher auf die zusätzliche Speicherkarte, wenn es hier wieder einmal nicht funktioniert, wieder auf den internen Speicher (immer im Ordner Garmin/GPX). Eine konkrete Ursache dafür konnte ich noch nicht finden. Aufgetreten sind diese Probleme nach meiner Meinung nachdem ich mit der Speicherung von -PQ.gpx- begonnen hatte. Gibt es dafür eine dauerhafte Lösung?

    Antworten
    • Hallo Roland,

      könnte mir vorstellen dass einfach zu viele Dateien bzw. Geocaches auf dem Gerät sind. Würde einfach mal alles runterlöschen (wichtiges natürlich sichern) und die Daten erneut auf den eTrex kopieren, dabei die oben aufgeführten Limits beachten.
      Grüße

      Antworten
      • Hallo Joachim,

        Ich glaube nicht, dass zu viele Daten geladen sind. Meist sind es 3 – 4 PQ, maximal noch 20 – 30 einzelne Caches.gpx und etwa 200 Spoilerfotos.
        Da ich eine 8GB extra Speicherkarte im Etrex eingelegt habe, konnte ich eine Reihe OSM-Karten laden. Spielt es eventuell eine Rolle, wenn ich die Karten von Deutschland und gleichzeitig Wanderkarte Harz oder Thüringen/Sachsen aktiviert habe?

        Antworten
        • Hallo Roland,
          mehrere aktivierte Karten sollte eigentlich keine Auswirkungen auf die Anzeige von Caches haben, aber vermutlich leidet die gesamte Performance – bis auf eine Karte mal alle deaktivieren und schauen, ob sich was ändert. Wenn es alles Vektorkarten (OSM) sind, kann sowieso nur eine Karte dargestellt werden. Eventuell macht es Sinn, jede Karte einem anderen Profil zuzuweisen.

          Wenn nichts hilft, würde ich wirklich mal alles deinstallieren und die gpx-Dateien, PQ etc nacheinander wieder installieren.
          Grüße

          Antworten
          • Hallo Joachim,
            nachdem ich 6 PQ + PQ eigene Funde geladen hatte, wurde mir vor dem Auswahlmenü angezeigt, dass zu viele Caches geladen wurden. Wegpunkte ließen sich dann auch nicht mehr generieren. Als ich dann 2 PQ wieder gelöscht hatte, konnte ich auch wieder Wegpunkte generieren und die Anzeige dass zu viele caches geladen wurden, kam auch nicht mehr. So gehe ich davon aus, daß die obere Grenze bei 4 – 5 PQ liegt, auch wenn der Speicherplatz noch nicht voll belegt ist.
            Der Fehler, “keine Caches geladen” obwohl diese auf das Gerät kopiert wurden, ist in den letzen Tagen nicht aufgetreten, so dass ich nicht weiß, ob dieser Fehler beseitigt ist oder nicht. Die gegebenen Tipps werde ich zukünftig beachten und mich gegebenenfalls noch einmal melden.
            Bis hierher erst einmal Danke

            Roland

            Antworten
    • Hallo. bei mir kam es diese Woche auch zu verschwundenen Caches. Nach update wurde auch gleich ein neues Querry aufgespielt. Nun waren keine Caches mehr verfügbar. Nach diversen Kopierereien und Versuchen konnte ich mein Problem folgendermaßen Lösen:

      1. ALLE Caches und Querries löschen (wäre wahrscheinlich nicht nötig gewesen, nur der Vollständigkeit halber)
      2. Die Querry neu vom Server abgerufen
      3. Querry neu aufgespielt.

      Nun wird alles erkannt und Funktioniert wie gewohnt.
      Vermutlich war es ein bei mir erstmals aufgetretener fehlerhaft gedownloadeter Querry.

      Ich hoffe es hilft.

      CU

      Antworten
  21. Hallo Joachim

    Leider habe ich unter deinem letzen Beitrag (Rückmeldung) keinen “Antwort” Button mehr gehabt! Wahrscheinlich hab ich schon zu viele Beiträge geschrieben was vielleicht von der Programmierung nicht vor gesehen war *g* Also das hat jetzt mit der Finnland Karte geklappt. Eine Frage noch dazu : Wenn ich jetzt die BaseCamp öffne hab ich ja Links meine Spalte mit den Punkten “Bibliothek”, “Garmin-Adventure”, und “Geräte” hier den Punkt “eTrex30” mit Interner Speicher (Ordner) und darunter die Basemap und dann die “Speicherkarte” – den Ordner “Benutzerdaten” und darunter sind die einzelen Karten für “Österreich”, “Schweden” und “Deutschland” aber die “Finnische” karte taucht hier nicht auf. Die taucht nur auf wenn ich über die Menüleiste “Karten” klicke und wo auch die AUT,SWE DEU nochmal zum auswählen wären ! Wenn ich über die Menüleiste “Karten” die “MTK Suomi v2.b” anwähle dann zeigt er mir sie auch an. Aber links kann man die sich nicht anzeigen lassen ? Das ist nicht vorgesehen ? Wählt man die Karte immer über die Menüleiste “Karten” ?

    Also das ganze ist ja eigentlich für meine Mama der ich das einrichte ” Mein Vater hatte die Idee meiner Mutter jetzt zu ihrem Geburtstag ein “Garmin” zu schenken fürs geocaching *g* und ich bin für die Installation und Einrichtung zuständig:-) Beide fahren seit 14Jahren jedes Jahr nach Finnland rauf. Mein Vater hauptsächlich zum Fischen. Und durch die Jahre sind Finnische Freunde entstanden die jedes jahr auf die beiden Warten. Das mit dem Geocaching haben eben auch die Finnischen Freunde bei uns so zu sagen angezettelt *g*.

    Ihre Rute geht immer von Rostock nach Trelleborg, dann die Schwedische Seite rauf vobei bei Malmö, Södra, Burlövs, rauf bis Helsingborg,jönköping, und wie die alle heissen Bottnisches Meerbusen hinauf bis nach Haparanda, Tornio , usw… bis nach Pello da bleiben sie mal einige Wochen stehen dann gehts meist weiter richtung Oulu, Puolanka, und dann weiter in die wildniss. Das ist meist immer die standard Route dann wird oben weiter geplant ! meist verschwinden sie in die total Wildniss also ganz Finnland haben sie noch lange nicht durch *g* Ich war leider noch nicht oben. Da mich keiner in ein Flugzeug bekommt werd ich das wahrscheinlich so wie die beiden dann in meiner Pension mal sehen 🙂 ! Der Reiz ist auf alle fälle bei mir da! Sie sind ja beide in Pension und fahren nur von Ende Mai bis Mitte September meist. Mich würde eher die Winterzeit oben mal interessieren *g*

    So das war jetzt wieder mal viel zu viel von mir ! Vielleicht kannst du dir die Route so ungefär vorstellen was sie jedesmal zurücklegen mit Auto + Wohnwagen!

    Liebe Grüße Petra

    Antworten
    • Hallo Petra,

      das Nordeuropa-Fieber kann ich gut verstehen, bin ich auch von befallen ….!

      Zu BaseCamp: Eigentlich sollte unter “eTrex 30” “Speicherkarte” “Benutzerdaten” die auf dem eTrex installierte Finnland-Karte auftauchen, macht sie aber nicht (zusätzlich müßte sie unter Menüleiste > Karten auftauchen)!? Deshalb habe ich Dir empfohlen, die Karte separat auf dem PC zu installieren, sodass sie unter Menüleiste > Karten auftaucht.

      Da die Karte jetzt in BaseCamp vorhanden ist (= auf dem PC installiert ist), könntest Du auch folgendes machen: In BaseCamp über Karte > Karten installieren die Finnland-Karte auf den eTrex bringen.

      Grüße

      Antworten
      • Hallo Joachim

        Ich habe mich an deine Anweisung gehalten. Ich hab nur die “mtk_suomi21b.img” auf der Speicherkarte. Den entzippten Ordern auf deiner anderen Partition ! Und ich bin dann in den entzippten Ordner gegangen und hab die “install.bat” als Administrator aufgerufen. Daraufhin ist das “DOS Fenster” gekommen mit “This batch will install map for Mapsource” und die mit “Enter” bestättigt. Und im “DOS Fenster” dann die Meldung kam “Adding regestry keys” und mit 5 Zeilen “Der Vorgang wurde erfolgreich beendet”. Und sie taucht unter Menüleiste > Karten auf als “MTK Suomi v2.1b” aber “NUR” dort und die “MTK Suomi v2.1b” hat davor ein Häckchen ?

        Wenn ich In BaseCamp über Karte > Karten installieren klicke öffnet sich die “MapInstall” und hier wird mir gesagt :”Ihre aktuellen Karten sind bereits auf diesem Gerät installiert.” ??? Hmm irgendwie steh ich gerade auf der Leitung !

        Grüße Petra

        Antworten
        • Perfekt – dann ist die Karte jetzt auf dem Gerät UND auf dem PC in BaseCamp!

          Es gibt diverse Wege, um eine OSM-karte wie die von Finnland zu installieren … das macht die Sache etwas komplizierter. Aber jetzt kennst Du mehrere Möglichkeiten:

          1. Eine img Datei einfach auf die Speicherkarte kopieren (wie bei eurem eTrex)
          2. Auf dem PC installieren und in BaseCamp nutzen (wie bei eurem PC)
          3. Mit Hilfe von BaseCamp und MapInstall die unter 2. installierte Karte auf das GPS-Gerät bringen (als Alternative zu 1.). Hat den Vorteil, dass sich die Installation besser steuern läßt (z.B. nur Teile von einer Länderkarte auf das eTrex kopieren, spart Speicherplatz)

          Damit bist Du jetzt für künftige Karteninstallationen bestens gerüstet!
          Grüße

          Antworten
          • Hallo Joachim

            Vielen Lieben Dank !

            Ok das heißt das ich das soweit Richtig gemacht habe ?

            Das heißt dein Punkt 3. brauche ich in meine Fall nicht mehr machen ? Der Punkt 3 würde also nur Teile von der mtk_suomi21b.img aufs eTrex übertragen ! das wären dann diese einzelnen “img” Files wie aus dem entzippten Ordner die ja nur einzelne Gebiete aus der Finnlandkarte anzeigt ? Sind das dann dies Kachel Karten von dem ich gelesen habe ?

            LG Petra

            Antworten
            • Hallo Petra,
              ja, so ist es – dürfte jetzt alles richtig installiert sein!

              Du könntest Dir jetzt natürlich den Spaß machen und die img-Datei von der Speicherkarte löschen und via BaseCamp/MapInstall die ganze Karte oder Teile davon auf dem eTrex installieren – einfach um das ganze durchzuspielen und um in der Materie richtig fit zu werden!
              Grüße

              Antworten
              • Hallo Joachim

                Also ich hab das probiert und nur die img Karte gelöscht von der Speicherkarte ! aber irgendwie war das wohl keine Gute Idee. Denn nachdem ich die img Datei gelöscht hatte waren komischer Weise die andern Karten auch plötzlich alle weg 🙁

                LG Petra

                Antworten
                • Hallo Petra,
                  macht doch nichts; lade Dir doch die Freizeitkarte von Österreich wieder herunter und zwar die BaseCamp Version (freizeitkarte-osm.de/garmin/de/oesterreich.html), installiere sie auf dem PC und dann kannst Du die Finnland- und Österreichkarte (oder nur Ausschnitte davon) per BaseCamp/MapInstall wieder auf dem eTrex installieren.
                  Grüße

                  Antworten
                  • Hallo Joachim

                    Sorry für die späte Rückmeldung.
                    War etwas im Stress und hab bis jetzt noch alles was ich von dir erfahren und gelernt habe noch mal meiner Mama weiter gegeben und auch die BaseCamp Installation und Karten mit Ihr zusammen durch geführt!. Also wir haben auch die neue Variante mit dem MappInstall zusammen gemacht und hab ihr auch den unterschied gezeigt zwischen den Freizeitkarten und der finnischen Typographischen Karte und auch das man mit dem MapInstaller nur einzelne Bereiche von der finnischenkarte installieren kann aber das hat ihr dann nicht so gut gefallen weil ja die anderen Teile der Finnischen karten dann ja nicht drauf waren also haben wir dann es doch auf der vorherigen Version belassen. Aber es hat funktioniert dank deiner detailierten Wegführung bis hier hin. Mehr als die Ö,DE,SW,CZE und FIN karte braucht sie ja nicht ! Das sind ja die Länder wo sie immer durch muss wenns wieder richtung Finnland geht. Und es funktioniert auch bei ihr alles mit dem BaseCamp und das war für sie auch wichtig.

                    Ich danke dir sehr herzlich für deine Geduld mit mir und für deine guten Erklärungen sowie Hilfestellungen und deinen Tipps. Gut zu wissen das man jemanden hat der Geduldig auch was erklären kann. Und ich hab wieder einen neuen Bereich kennen gelernt. Das möchte ich hier einmal jetzt los werden. Vielen lieben Dank.

                    Ganz liebe Grüße Petra
                    P.s. geht deine nächste Reise wieder in Richtung Nordeuropa?

                    Antworten
                    • Freut mich dass es jetzt klappt! Nordeuropa ist für nächstes Jahr angedacht – Paddeln im Linnansaari-Nationalpark in Finnland!
                      Grüße

                    • Hallo Joachim

                      Ja vielen dank auch bei meiner mutter funktioniert noch alles 😉 Aha also ziemlich weit oben ! Mir sagte eigentlich nicht der Linnansaari Nationalpark aber Mama sagte ! jaja kennt sie ist weiter oben. Na dann wünsch ich dir eine schöne Nord Tour und viel spass beim Paddeln 😉 Ganz liebe Grüße Petra

  22. Hallo und guten Tag,

    habe in BaseMap auf dem PC meinen Wegpunkten eigene (custom) Symbole entsprechend der .bmp-Spezifikationnen zugeordnet.
    Bei der Übertragung aufs Oregon 600 sind die Symbole weg und durch kleine Kreise oder blaue Wimpel ersetzt.
    Die Symbole sind auch auf dem Gerät unter CustomSymbols abgelegt, werden aber offensichtlich bei der Überrtragung nicht genommen. Direktes Kopieren von Ordner zu Ordner funktioniert auch nicht.
    Muß ich tatsächlich auf dem Gerät die Symbole neu zuordnen oder gibt es da einen anderen Trick?
    Gruß Gerd

    Antworten
    • Hallo Gerd,
      mit dem Thema habe ich mich bislang nicht auseinandergesetzt (und mir fehlt dazu auch die Zeit), bitte die Frage im Garmin-Forum stellen (forum.garmin.de/activity.php).
      Grüße

      Antworten
  23. Hallo ich hab mir schon seit Tagen eure Infos bezüglich Karten installieren mehr mals durch gelesen ! Ich hätte hier auch noch 1-2 Fragen weil ich doch noch ein totaler Neuling bin was Garmin Geräte angeht. Ich habe ein Garmin eTrex30 ich habe es jetzt endlich mal geschaft eine “AUT_de_gmapsupp.img.zip” von bit.ly/1ufJeZF
    downgeloadet die habe ich auf meine SD Karte kopiert und dann im Garmin eTrex30 unter “Eintellungen – System – USB Mode – Massenspeicher” ausgewählt. Wei ich kann hier unter USB Mode zwischen “Garmin” und “Massenspeicher wählen. Er zeigt mir zumindest die karte an.

    Aber jetzt zu meiner Frage da im oberen Beitrag gesagt wurde *img Dateien müssen nicht umbedingt gmapsupp.img heißen sondern auch anders heissen. Ich habe mir hier für Finnland auch eine Karte downgeloadet von bit.ly/1ufJdou
    die heisste “mtk_suomi21b.img”. Eine Bekannte die auch das Garmin eTrex 30 zum geburtstag bekommen hat, hat diese Karte bei ihr auf ihrem gerät und es düfte funktionieren. Leider ist ihr englisch nicht so gut und mein Finnisch leider immer noch nicht besser 🙁 wenn ich unter dem punkt “Karteninformationen Karte wählen” die mtk_suomi21b.img aktiviere bringt er mir immer nur die “AUT_de_gmapsupp.img.zip” ! Was mache ich den falsch ?

    Meine zweite Frage da hier in dem Beitrag auch ganz oben erklärt wurde die Ordnerstruktur und das auch hier empfohlen wird bei verwendung von SD Karte das man auf der SD Karte eine Ordnerstruktur analog zum internen Speicher anlegen sollte. Heisst das jetzt das ich quasi die gleichen Ordner auf die SD Karte erstellen soll ? Hab ich das richtig verstanden ? Den “Garmin Hauptordner” den hab ich auf der SD Karte oben aber muss ich jetzt die anderen ordner wie z.B. GarminBirdsEye:
    GarminCustomMaps usw…. auch auf der SD Karte anlegen ?

    Wäre über Hilfe sehr dankbar ! Sorry für meine etwas längere ausführung
    Vielen lieben Dank und beste grüße
    Petra aus Wien

    Antworten
    • Hallo Petra,
      zu der Finnlandkarte: Du schreibst “AUT_de_gmapsupp.img.zip”, da dürfte schon einmal ein Fehler sein. Die Karte scheint noch im zip-Format zu sein, also erst einmal am PC entzippen und dann wieder auf die Speicherkarte in den Ordner Garmin kopieren. Wenn die Karte unter “Karte wählen” angezeigt wird und aktiviert ist, wird sie auch dargestellt (im Fall der Finnland-Karte mußt Du auf der Kartenseite dorthin scrollen). Zu den Ordnern: auf der Speicherkarte ist der Ordner “Garmin” zwingend, in der Regel wird dann nur noch der Unterordner “gpx” benötigt (manchmal ist noch Custommaps und birdseye nötig, je nachdem welche Karten verwendet werden).
      Grüße

      Antworten
      • Hallo Joachim !

        Vorab vielen Lieben dank für deine Anwort ! Das war von mir vielleicht falsch ausgedrückt ! Bezüglich der Austria Karte : Ich habe die “AUT_de_gmapsupp.img.zip” schon entzippt und in der war eine “gmasupp.img” drinnen die ich auf die Speicherkarte kopiert habe. Die ist auch wenn ich auf Karten klicke unter Karten aktiv! Entschuldigung für meine verwirrte Schreibweise !
        Die Austria Karte zeigt er ja auch an !

        Bezüglich der Finnland Karte “mtk_suomi21b.img” die eine reine Image Datei ist die hab ich auch auf die Speicherkarte kopiert und die ist auch wenn ich auf Karten klicke unter Karten aktiv!

        Nur wenn ich auf Karten wählen klicke zeigt er mir die aktiven karen an also die “Austria karte”, die “Finnland karte” und “worldwied basemap karte” an. Nur wie schaff ich das, das er im Menü Karte mir die Finnische karte darstellt, er zeigt mir immer nur die AUT karte ?

        Bezüglich Speicherkarte ! Auf dem Garmin Laufwerk im “Garmin” Ordner habe ich folgende Ordner (BirdsEye,CustomMaps, CustomSymbols,ExtData, Filters,GPX,JPEG,Profiles,Text)! Das heisst wenn ich dich richtig verstanden habe, brauch ich auf der Speicherkarte nur den “Garmin” Ordner den ich ja schon oben habe und die Unterordner “GPX”,”CustomMaps”,”BirdsEye” ? Also ich denke das ich fürn Anfang mit den “OSM” Karten arbeiten werde.
        Liebe Grüße Petra und mit Dank im Vorraus! (Schönen Sonntag wünsche ich)

        Antworten
        • Hallo Petra,
          wenn unter Einstellung > Karte > Karte wählen die Finnland-Karte als “Aktiviert” angezeigt wird, dann muss sie auch zu sehen sein.

          Mit dem Satz “Nur wie schaff ich das, das er im Menü Karte mir die Finnische karte darstellt, er zeigt mir immer nur die AUT karte ?” meinst Du wahrscheinlich die eigentliche Kartenseite. Dort wird Dir nur die Karte passend zur aktuellen Position angezeigt, in Deinem Fall Österreich. Um die Finnland-Karte zu sehen musst Du die Karte mit dem Finger entsprechend weit verschieben!

          Zu den Ordnern: Auf der Speicherkarte müssen nur die wirklich benötigten Ordner angelegt werden, sprich “Garmin” für Karten, eventuell noch “GarminGPX” z.B. für gpx-Dateien mit Tracks/Geocaches etc (empfehlenswert bei gpx-Dateien unbekannter Herkunft). ”CustomMaps” und ”BirdsEye” werden nur benötigt, wenn mit diesen Karten gearbeitet werden soll (in Deinem Fall eher nicht).
          Grüße

          Antworten
          • Hallo Joachim

            vielen lieben Dank für deine Rückmeldung.
            Das heisst wenn ich dich jetzt richtig Verstanden habe zeigt er mir immer nur die jeweilige Karte an in meinem Fall die Austria Karte, in welchen Land ich gerade bin bzw wo ich mich gerade befinde ? Auch wenn die “mtk_suomi21b.img” (Finnland Karte) “aktiv” ist ? Das heisst wenn ich dann in Finnland bin würde er mir nicht mehr die Austria Karte anzeigen ?

            Ich frage nur desswegen weil in dem anderen Beitrag von dir bit.ly/TdJ2Pm
            wo es darum geht wie ich karten installiere hab ich gelesen das es mit dem Garmin BaseCamp (Garmins Programm zum Planen und Verwalten von Touren) auch geht! Ich habe das Garmin BaseCamp bei mir installiert und er zeigt mir links unter dem Punkt “Garmin Adventure” auf der Speicherkarte des Garmin geräts die “Austria” Karte an aber nicht die Finnlandkarte. Wie ich die Austria Karte (Image File) auf die Speicherkarte kopiert habe und das Garmin Gerät angeschlossen habe und danach das Garmin BaseCamp Programm gestartet habe, hat der links eben unter “Garmin Adventure” auf der Speicherkarte die Image Datei angezeigt und darunter ist ein kleiner Ladebalken gelaufen. Wie ich dann das selbe mit der “mtk_suomi21b.img” (Finnlandkarte) gemacht habe ist unter der Karte kein Laufbalken gelaufen. Ist jetzt etwas schwer zu erklären leider kann ich hier keine Screenshorts einbinden um dir das genauer zu zeigen was ich meine damit du dir das besser vorstellen kannst !

            Sorry für meine Formulierung ich hoffe es ist trotzdem etwas verständlich was ich meine !

            Liebe Grüße
            Petra

            Antworten
            • Hallo Petra,
              wenn eine Karte “aktiv” ist wird sie generell angezeigt. Welche Karte Du siehst, hängt von Deinem Standort ab: Wenn Du in Finnland bist, siehst Du erst einmal nur die Finnlandkarte. Ist Österreich Karte aber weiterhin “aktiv”, könntest Du sie sehen, wenn Du auf der Kartenseite die Karte ein paar 1000 km verschiebst – macht natürlich keinen Sinn, deshalb empfiehlt es sich, nur die wirklich benötigte Karte zu aktivieren.

              Bzgl. BaseCamp: Müßte ich noch einmal ausprobieren, eigentlich müsste auch die Finnlandkarte angezeigt werden – sitze aber im Moment an einem Laptop ohne BC, deshalb mehr dazu später!
              Grüße

              Antworten
              • Hallo Joachim

                Vielen lieben dank für deine Info. So weiß ich jetzt mal das immer nur die Karte auf den aktuellen Standort immer angezeigt wird. Ich dachte nur das man ja auch mehrere Karten auf die Speicherkarte speichern kann, das man die sich auch anzeigen lassen kann. Würde ja nicht wirklich sinn machen wie du mir eh auch schon mal gesagt hast, aber es wäre halt interessant gewesen zu sehen wie diese extra Finnland karte so ausschaut. Da ich erst ab Mai wieder in Finnland bin !

                Bzgl. BaseCamp: wäre es sehr nett von dir, vielleicht hab ich wieder was falsch gemacht das er zeigt mir die Finnndkarte im BaseCamp nicht anzeigt !

                Liebe Grüße Petra

                Antworten
                • So, die Karte wird interessanterweise nicht in BaseCamp angezeigt …. aber: auf der Downloadseite die mtk_suomi21b.zip herunterladen, die zip-Datei entpacken (am besten gleich in den gewünschten Zielordner) und dann die in dem Ordner befindliche Datei install mit Doppelklick ausführen. Anschließend steht die Karte in BaseCamp zur Verfügung.
                  Grüße

                  Antworten
                  • Hallo Joachim

                    Vielen dank für deine tolle Mühe und deine Geduld mit mir sowie für deine Infos ! Muss das jetzt wirklich mal los werden. Also wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe nicht die “mkt_suomi21b.img sondern nur den Zipp Ordner “mtk_suomi21b.zip” ? Denn dann entzippen. Soll ich dann den gesamten Ordner mit dem Files auf die Speicherkarte in den “Garmin” (root Verzeichniss) Ordner kopieren? In dem Zipp Ordner sind dann lauter einzelne “img” Files drinnen und auch eine “install.bat” Datei ! Die install.bat starte ich dann direkt aus dem entzippten Ordner oder muss ich das über die BaseCamp machen ? Sorry möchte nur sicher gehen das ich dich auch richtig verstanden habe!

                    Liebe Grüße nochmals Petra

                    Antworten
                    • Hallo Petra,
                      nein, der Ordner mit sämtlichen Dateien nicht auf die Speicherkarte kopieren (auf dem eTrex befindet sich ja schon die mtk_suomi21b.img)! Die Daten sind dafür gedacht, dass die Karte auf PC oder Laptop in BaseCamp zur Verfügung steht. Also: zip-Datei entpacken, den gesamten Ordner “mtk_suomi21b” mit allen Inhalten in ein beliebiges Installationsverzeichnis auf dem PC/Laptop verschieben, die “install” Datei ausführen und – voi­là – die Karte sollte in BaseCamp nutzbar sein!

                      Jetzt bin ich aber mal neugierig – wo soll es in Finnland hingehen?
                      Grüße

  24. Ein schöne Bericht, wie man es gewohnt ist.

    Mir fehlt lediglich eine Erwähnung des Ordners “GeocachePhotos” – wäre schön wenn der noch nachgetragen werden könnte.

    Antworten
    • … die Artikel werden sukzessive auf den neuesten Stand gebracht, danke für den Hinweis mit den GeocachePhotos! Grüße

      Antworten
      • Danke.

        Auch könntet ihr bei der Angabe der maximalen Speicherkartengröße etwas mutiger sein.

        Garmins Angaben sind sehr zurückhaltend und unsicher formuliert, aber ihr wisst doch, welche Geräte welche Größen ebenfalls gut verkraften.

        In allen Oregons, Dakota, Montanas, etrex #0, GPSmap 62/78 habe wir erfolgreich bis 32GB mSD getestet.

        Ein “schaut bei Garmin nach!” bringt den Hilfe suchenden Leser dann auch nicht sonderlich weiter :-/

        Antworten
        • So – der Abschnitt zu den Speicherkarten ist überarbeitet, der Ordner GeocachePhotos wurde eingebaut.
          Danke für die Anregungen!

          Antworten
  25. Hallo, ich habe ein GPSMAP62s und tracke gerne die Wegstrecke bei Flügen mit. Kann man sich die GPS-Höhe anzeigen lassen, der eingebaute Höhenmesser ist ja nett zum wandern, aber beim fliegen wird der Luftdruck an den Menschen angepasst … Danke ThomasH

    Antworten
    • Hallo Thomas,
      wenn Du am Fenster sitzt sollte es mit dem GPS-Empfang klappen – dann kannst Du die Flughöhe anhand der GPS-Höhe bestimmen, einen Artikel dazu gibt es hier:
      bit.ly/19Mv2i5

      grüße

      Antworten
  26. Hallo Joachim,

    Du hast zwar beschrieben, wie man Geocaches löschen kann, nicht aber, wie ich die “kürzl. gef.(undenen) Elemente” löschen kann. Es handelt sich um das erste Unter-Menu im Hauptmenu “Zieleingabe” meines Oregon 450. Im Internet habe ich dazu nur den Ratschlag gefunden, die Werkseinstellungen wieder herzustellen. Das scheint mir ziemlich umständlich, weil ich dann meine persönlichen Einstellungen einzeln wieder eingeben muss. Gibt es keinen anderen Weg die jetzt unnützen Ziele der letzten Reisen zu löschen?

    Antworten
    • Hallo Helmut,
      einen Oregon 450 habe ich nicht da, lediglich einen alten Oregon 300 – aber ich gehe mal davon aus, dass es analog zum Oregon 300 keine Funktion zum Löschen dieser Liste gibt!
      Viele Grüße

      Antworten
  27. Hallo und guten Tag,ch habe mir ein Garmin Dakota 20 gekauft und versuche im Moment, mich einzuarbeiten, bin aber leider totaler Neuling was GPS-Geräte angeht. Nun wollte ich die Deutschland-Karte OFM_DE(09-03-2013).zip auf das Gerät laden. Das hat nicht funktioniert, weil der interne Speicher voll war. Installiert habe ich nur die Karte Deutschland TopoLight von Garmin. Alles andere, was vorinstalliert war, habe ich nicht verändert. Was kann ich tun? Ich bin sehr dankbar für Hilfe.

    Antworten
    • Hallo Ulla,
      um welche Karte handelt es sich genau? Um die Downloadversion der Topo Deutschland von Garmin (bit.ly/JL5OCa)?
      Grüße

      Antworten
      • Hallo Joachim,

        das ging ja fix. Vielen Dank. Die Karte, die ich installieren wollte, ist OFM_DE(09-03-2013).zip, also nicht die von Garmin.

        Und wie gesagt, ich bin kein Profi….

        Grüße

        Antworten
          • Ja, so ist es. Danke. bis dann.

            Antworten
            • Also:
              1. Eine Sicherung des Dakotas anfertigen (Gerät an PC anschliesen und den Inhalt des internen Speichers auf den PC kopieren) – sicher ist sicher!
              2. Falls keine eingelegt ist: Eine microSD-Karte (bis 4 GB) in den Dakota einlegen und später das neue Kartenmaterial auf der Speicherkarte installieren
              3. Die Zip-Datei OFM_DE(09-03-2013).zip auf dem PC entpacken und anschließend die Dateien in einen beliebigen Ordner verschieben
              4. Die Karte mit der Anwendung Install.exe auf dem PC installieren (befindet sich im Ordner OpenFietsMap (Germany)
              5. Das Garmin Programm MapInstall starten und die Topo-Karte auf der Speicherkarte des Dakotas installieren (die Vorgehensweise wird hier erklärt: bit.ly/YdIBnc)
              6. Den Dakota starten und in den Einstellungen für die Karte die neue Karte aktivieren

              Hört sich komplizierter an als es ist … viel Glück!

              Antworten
              • Hallo Joachim,

                das ist toll erklärt. Ich werde mir eine Karte besorgen und alles nach deinen Anweisungen durchführen.

                Vielen Dank und schönes Wochenende

                Ulla

                Antworten
                • Hallo Joachim,
                  nach deinen Anweisungen hat alles prima geklappt. Das war eine große Hilfe, und ich bedanke mich ganz herzlich.
                  Grüße
                  Ulla

                  Antworten
  28. Hallo Joachim,
    ich verwende das Garmin GPSmap 62 zum Cachen. Jetzt bekam ich schon zweimal eine Meldung, daß der maximale Speicherplatz (Geocaches und Wegpunkte)erschöpft wäre, obwohl sowohl beim internen Speicher, wie auch auf der zusätzlichen Speicherkarte noch reichlich Platz ist. Ist die maximale Anzahl beider Typen jeweils begrenzt, und kann man die Einstellung ändern/verwalten? Bzw. passen doppelt so viele drauf wenn ich, wie im Artikel beschrieben, auf der Speicherkarte die Struktur GarminGPX, anlege? Mehr würde ich aber dazu tendieren, die max. Anzahl im Gerät selbst zu verwalten. Im Moment bekomme ich angezeigt: 1,68 GB frei von 1,8 GB. Wenn ich aber noch ein Pocket Query drauf ziehe kommt die Fehlermeldung.
    Liebe Grüße, Pit

    Antworten
    • Hallo Pit,

      ja, die Geräte haben ein Limit an Geocaches etc., dabei sollte es egal sein, ob sie sich im internen Speicher oder auf der Speicherkarte befinden, siehe hier:

      bit.ly/Lp0uI8

      Die Einstellungen lassen sich auch nicht ändern, falls die Meldung kommt, hilft nur löschen!

      Grüße

      Antworten
  29. Für das GPSmap 62 ohne Speicherkarte: Falls machbar wo speichert man eine gmapsupp.img im internen Speicher ab und muß die Datei einen bestimmten Namen haben?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Jan

    Antworten
    • Hallo Rainer,
      die img-Datei wird unter Garmin abgespeichert. Muss nicht gmapsupp.img lauten, kann z.B. auch die Bezeichnung osmfrankreich.img haben. Grüße

      Antworten

Was meinen Sie zu diesem GPS-Artikel?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This