Logo Navigation-Professionell.de
Kompass Logo

Mein Garmin GPS-Gerät mit Geocaches füttern!

Garmin Oregon 600 Geocaching

Veröffentlicht am 5 Jan, 2019

Home » Geocaching - Tipps, Tricks, Know-How » Mein Garmin GPS-Gerät mit Geocaches füttern!

Garmin Oregon Geocaching

Geocaching mit dem Garmin Oregon

Wie bringe ich Geocaches auf mein Garmin GPS-Gerät? In einer Schritt für Schritt Anleitung stellen wir die grundlegenden Möglichkeiten vor, mit wenig Aufwand Geocaches auf ein Garmin Handgerät zu übertragen.

Der Artikel zeigt die Vorgehensweise anhand der zwei wichtigsten Quellen für Geocaches:

  • Geocaching.com
  • Opencaching.de

Die zwei Anbieter unterscheiden sich wie folgt:

www.geocaching.com

  • Betreiber: Groundspeak Inc
  • Größte Auswahl an Geocaches
  • Download von Geocaches ohne Registrierung nicht möglich
  • Kostenlos, Premium-Mitgliedschaft für €30 pro Jahr ist aber sinnvoll (oder €9,99 für 3 Monate)

www.opencaching.de

  • Betreiber: Opencaching Deutschland e.V.
  • Mittlere Auswahl an Geocaches
  • Download von Geocaches ohne Registrierung möglich
  • Kostenlos

Voraussetzungen für die Schritt für Schritt Anleitungen: Die gewünschten Geocaches wurden über die Suchfunktion von Geocaching.com und Opencaching.de bereits aufgespürt, das GPS-Gerät ist per USB an Laptop oder PC angeschlossen und befindet sich im Massenspeichermodus.

Die Vorgehensweisen wurden mit einem Garmin GPSMAP 66s bzw. Garmin Oregon 700 durchgespielt, gelten aber auch für alle anderen Garmin-Handgeräte.

Geocaches von Geocaching.com

Je nach Mitgliedschaftstyp – Basic oder Premium – stehen unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Allerdings nicht nur bei dem Übertragen von Geocaches, sondern auch bei der Auswahl: Nicht wenige Geocaches sind Premium Mitgliedern vorbehalten!

Basic Mitgliedschaft

Es gibt es zwei Möglichkeiten Geocaches herunterzuladen:

1: Die Geocaches mit der Funktion "GPX herunterladen" einzeln als GPX-Dateien herunterladen und manuell per Windows-Explorer bzw. Mac-Finder in den Ordner \Garmin\GPX (interner Speicher oder Speicherkarte) des Garmin Handgerätes zu kopieren. Diese Funktion steht in den Details zu einem Geocache bzw. nach dem Aussuchen eines Geocaches über die Karte zur Verfügung (Funktionen "Geocaches auf der Karte anzeigen" bzw. "Geocaches durchsuchen").

2: Einen auf der Kartenseite angeklickten Geocache (Funktion "Geocaches auf der Karte anzeigen") mit der Funktion "An Garmin schicken" und nachfolgend mit Garmin Express auf das Gerät übertragen.

Die folgenden Abbildungen illustrieren dies.

Funktionen GPX herunterladen und An Garmin schicken

Funktionen "GPX herunterladen" und "An Garmin schicken"

Funktion GPX herunterladen auf der Karte

Funktion "GPX herunterladen" auf der Karte

Funktion "GPX herunterladen" in den Details

Funktion "GPX herunterladen" in den Details

Premium Mitgliedschaft

Wie oben beschrieben steht zunächst einmal die Option zur Verfügung, einzelne Geocaches als GPX-Dateien herunterzuladen.

Wesentlich komfortabler ist es mit Listen zu arbeiten. Auf der Kartenseite bzw. in den Details zu einem Geocache gilt es mit "Zu Lesezeichenliste hinzufügen" bzw. „Zu einer Liste hinzufügen“ einzelne Geocaches zu einer Liste hinzuzufügen (gegebenenfalls müssen Sie eine neue Liste anlegen). Sind alle Geocaches beisammen wechseln Sie in ihrem Profil zu "Meine Lesezeichenlisten" und führen über das Punkte-Symbol rechts die Funktion "An Garmin senden" aus. Es öffnet sich Garmin Express und die Installation erfolgt.

Funktion "Zu einer Liste hinzufügen"

Funktion "Zu einer Liste hinzufügen"

Funktion "Zu Lesezeichenliste hinzufügen"

Funktion "Zu Lesezeichenliste hinzufügen"

Details zu einem Geocache, Funktion "Zu Lesezeichenliste hinzufügen" (rechts)

Details zu einem Geocache, Funktion "Zu Lesezeichenliste hinzufügen" (rechts)

Exportieren von Lesezeichenlisten mit "An Garmin senden"

Exportieren von Lesezeichenlisten mit "An Garmin senden"

Meldung in Garmin Express

Meldung in Garmin Express

Das Erstellen von Pocket Queries (PQ) wäre die nächste Option. Pocket Queries sind nichts anderes als GPX-Dateien (oder LOC-Dateien) im ZIP-Format. Ein einzelner Pocket Query kann bis zu 1.000 Geocaches enthalten.

Ein Pocket Query basiert auf einer Abfrage der Geocache-Datenbank von Geocaching.com. Die Abfrage lässt sich durch zahlreiche Auswahlkriterien einschränken. Beispiel: Alle Traditional Caches im Umkreis von 20 km um einen bestimmten Ort. Der PQ wird automatisch generiert und einmalig oder nach einem bestimmten Zeitplan per Mail zugesendet (oder manuell von Geocaching.com heruntergeladen). Im GPX-Format besteht der Query aus zwei Dateien: Eine Datei mit maximal 1.000 Geocaches sowie eine weitere mit den "Additional Waypoints" der Caches.

Inhalt eines Pocket Queries

Inhalt eines Pocket Queries

Nachdem der per Mail zugesendete PQ abgespeichert und die ZIP-Datei entpackt wurde, müssen die beiden GPX-Dateien (z.B. »4334301_Muensing GPX.gpx« mit den Geocaches bzw. »4334301_Muensing GPX-wpts.gpx« mit den zusätzlichen Wegpunkten) nur noch auf den elektronischen Schatzsucher kopiert werden. Ziel ist auch hier wieder der interne oder externe Speicher des GPS-Gerätes (Ordner \Garmin\GPX).

Geocaches von Opencaching.de

Bei Opencaching.de gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Download einzelner GPX-Dateien (enthalten jeweils einen Geocache) und manuelles Kopieren auf das Gerät.
  • Download aller auf der Karte angezeigten Geocaches als GPX-Datei.

Wer die Geocaches einer kompletten Region herunterladen möchte, macht dies am besten über die Kartenseite. Dazu auf der Kartenseite die Zielregion ansteuern, anschließend über das Diskettensymbol (oberhalb der Karte) die Caches als ZIP-Datei herunterladen (mit maximal 500 Geocaches), entpacken und auf das Garmin kopieren.

Einen einzelnen Geocache als GPX-Datei herunterladen

Einen einzelnen Geocache als GPX-Datei herunterladen

Geocaches über die Karte herunterladen ("Disketten" Symbol oben)

Geocaches über die Karte herunterladen ("Disketten" Symbol oben)

Anzahl an Geocaches

Aktuelle GPS-Geräte wie ein GPSMAP 66s/66st oder Oregon 7×0 können fast schon unendlich viele Geocaches laden – es werden immerhin bis zu 4 Millionen Caches indiziert!

Bei diesen theoretisch möglichen Mengen bietet es sich an, statt mit traditionellen GPX- mit GGZ-Dateien zu arbeiten, die ein schnelleres Suchen bzw. Indizieren von Geocaches ermöglichen. Groundspeak bzw. Geocaching.com bietet diese Option nicht an, GGZ-Dateien lassen sich aber mit dem empfehlenswerten Tool GSAK (Geocaching Swiss Army Knife) generieren. Für GGZ-Dateien gibt es sogar einen eigenen Ordner auf den aktuellen Garmin Geräten, er lautet \Garmin\GGZ.

#
Garmin tactix Delta Solar

Garmin tactix Delta Solar

MIL-STD-810, Saphirglas, DLC-Beschichtung, Solar, fenix 6 Funktionen, taktische Features – die Garmin tactix Delta Solar lässt nichts aus!

mehr lesen
Garmin Instinct Solar-Serie

Garmin Instinct Solar-Serie

Garmin erneuert die Instinct – die Instinct Solar-Serie glänzt mit extra Akkulaufzeiten, neuen Funktionen sowie Surf & Taktik Modellen!

mehr lesen
Polar Unite – Fitness-Uhr

Polar Unite – Fitness-Uhr

Polar Unite – eine Fitness-Uhr ohne GPS aber mit Funktionen der Polar Ignite bzw. Grit X – der günstige Einstieg in die Polar Welt!

mehr lesen
$
Für neue Fragen gibt es eine spezielle FAQ Seite – bitte möglichst benutzen!

39 Kommentare

  1. Hallo,

    ich wollte fragen, warum das Übertragen von Geocache`s -Listen oder PQ von Geocaching.com auf das GPSMAP 66st
    über Garmin Express nur auf den internen Speicher möglich ist. Auf dem internen Speicher im Ordner GPX sind die Caches abgespeichert.
    würde es funktionieren, über Windows Explorer die Datei in die Externe Speicherkarte zu ziehen, so das alles noch funktioniert ?
    beim internen Speicher ist noch eine Datei bzw. Ordner mit dem Namen Current vorhanden. Sollte ich die mit auf die Externe Karte ziehen ?
    oder nur die Liste mit den Caches Datei.
    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich
    LG Tom

    Antworten
  2. Hallo,
    erst einmal vielen Dank für die super Anleitung hier.
    Ich habe gestern (18.05.2020) die Funktion über die Karte "an Garmin schicken" genutzt (geocaching.com). Neueste Updates für Garmin Express sowie für mein etrex30 sind installiert. Habe festgestellt dass zwar die kleineren Caches (Tradis-GPX 9-10 KB) ohne Probleme funktioniert, nur bei Multis mit mehr Beschreibung, also auch größere GPX Dateien (über 10 KB) werden fehlerhaft auf das Garmin übertragen (meist nur 3 KB). Somit zeigt mir Easy GPX z.B. fehlerhafte GPX Datei und auf dem Garmin werden die Caches auch nicht erkannt, tauchen also nicht in der Liste im Garmin auf. Lade ich die GPX Datei manuell runter (dann richtige KB Größe) und schiebe sie in den Garmin GPX Ordner funktioniert sie, einwandfrei.

    Woran könnte das liegen? An Express oder doch mehr bei geocachimg.com

    Antworten
    • Hallo,
      ich glaube darüber können wir nur spekulieren – einfach den Weg gehen der funktioniert und sich keine Gedanken machen 🙂
      VG

      Antworten
  3. Moin,
    einen noch einfacheren Weg soll ja Geocaching Live auf dem Oregon 700 bringen. Nur bekomme ich es trotz der Verbindung zu geocaching.com (mein Accountname wird im Menü auch angezeigt) nicht hin, dass während einer aktiven WLAN-Verbindung (egal ob zuhause oder Hotspot mit Handy unterwegs) auch nur ein Cache in der Liste oder auf der Karte angezeigt wird. Lediglich, wenn ich eine zuvor bei geocaching.com erstellte Liste explizit synchronisiere, werden die darin enthaltenen Caches angezeigt. Was mache ich falsch?
    Ich hatte die Hoffnung, das eBook, welches ich hier gekauft habe, hilft mir, aber auch damit komme ich nicht weiter.
    Grüße

    Antworten
    • Hallo Sven,
      dies kann diverse Gründe haben – vielleicht hat Geocaching.com etwas an der Schnittstelle geändert, vielleicht hat Garmin in einem Update etwas geändert oder zerschossen … da kann ich leider nicht viel helfen, am besten bei Garmin fragen oder in einem speziellen Geocaching Forum. ein Ebook kann da auch nicht weiterhelfen, da es wenig Sinn macht mögliche Fehler zu beschreiben – ein Update und es ist hinfällig.
      VG

      Antworten
  4. Hallo,
    irgendwie ist der Wurm drin. Bei meinem etrex30 habe ich problemlos meine PQs auf SD-Karte im GPX Ordner abgelegt, alles wurde angezeigt.
    Mit dem Oregon 700 verzweifle ich derzeit. Ich habe die GPX Datei sowohl auf dem Gerät als auch auf der SD-Karte abgelegt, aber egal welche Variante, es werden keine Caches angezeigt.
    Eine Idee, was da schiefläuft und woran es liegt?
    Vielen Dank schon einmal.

    Antworten
  5. Sorry, habe den Kommentar zuerst an der falschen Stelle gepostet. Hier passt er wohl besser!
    Vielen Dank für diese sehr gute Anleitung. Kurz und präzise, so dass ich schnell finden konnte was ich suchte. Nun aber doch noch eine Frage: Ich benutze einen filehub von ravpower um z.B. im Urlaub Caches vom ipad auf das etrex 30x laden zu können. Leider wird mir da immer nur die SD-Card angezeigt und nicht der interne Speicher, so dass ich erst die Batterien und SD-Card entfernen muss um auf den Ordner Garmin\gpx zugreifen zu können. Gibt es dafür evtl. eine Lösung ohne die SD-Card zu entfernen? Auf dem PC werden mir zwei Wechseldatenträger angezeigt: die SD-Card und als zweites der interne Speicher.

    Antworten
  6. Ich übertrage die Caches unter Windows 10 z.Zt. wie folgt:
    GPX-Datei linke Maustaste – Datei speichern
    unter Downloads diese Datei suchen und in das angeschlossene Garmingerät in den Ordner GPX verschieben. Nun kann man auf dem Gerät wie früher alles lesen.
    BESTPOE

    Antworten
  7. Hallo, es ist wie verhext. ich wollte geocaches auf mein Garmin etrex30 laden und nichts geht mehr. Das Geocaching Programm erkennt den Garmin nicht mehr. Herrje…. ok, dann habe ich den communicator plug in herunter geladen, nach einiger Zeit und ewiger Recherche im Netz habe ich kapiert, dass ich die Sicherheitseinstellungen bei safari deaktivieren muss. gesagt, getan. Jetzt bekomme ich zwar den hinweis, dass communicator plugin installiert ist, aber die caches werden immer noch nicht heruntergeladen, da das gerät nicht erkannt wird im geocaching Programm…:-((( bin premium Mitglied, tut das was zur Sache?
    hat jemand eine gute Idee?

    Antworten
  8. Hallo,
    ich wollte heute Geocaches herunterladen. die dazu nötige Software "Garmin Communicator Plug-In" läßt sich aber nicht mehr herunterladen. Firefox, Edge und der Internet Explorer unterstützen diese Seite nicht mehr. Das Problem steht, seit ich auf Winows 10 umgestiegen bin. Gibt es eine andere Möglichkeit die Caches herunter zu laden?

    Antworten
    • Hallo,
      Geocaching.com (Premium Mitglied oder nicht), Opencaching – das wäre als erstes zu klären?
      grüße

      Antworten
    • Meine Anfrage dazu bei Garmin erbrachte folgende Antwort von Garmin-Support: Das Communicator Plugin wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr weiterentwickelt. Grund ist, dass Webbrowser Plugins mittlerweile i.d.R. aus Sicherheitsgründen sperren.
      Aus diesem Grund haben wir Downloads von unserer Webseite (Karten, Radarinfos u.ä.) in unser All-in-One-Tool "Garmin Express" implementiert. Welche Schritte Drittanbieter gehen werden, um künftig Daten auf Garmin GPS-Geräte zu laden, können wir derzeit leider nicht sagen. Dies obliegt auch den Betriebern der jeweiligen Webseiten.

      Als Workaround können wir folgendes vorschlagen: oftmals kann man auf den betreffenden Webseiten die Daten als GPX-Datei manuell herunterladen. Diese können dann in das Verzeichnis \Garmin\GPX (\GARMIN\NEWFILES bei Fitnessgeräten) auf Ihrem Gerät kopiert werden. Dies entspricht dem, was das Communicator Plugin automatisch gemacht hat.

      Antworten
      • Heute habe ich wieder einmal einzelne Caches auf mein Garmin eTrex 30 übertragen wollen und habe probiert, ob es wieder so wie früher funktioniert. Es klappt wirklich wieder. Zu erwähnen ist, dass ich Premiummitglied bei geocaching.com bin

        Roland

        Antworten
  9. Habe mir mehrere Caches übertragen.
    Alles wunderbar, aber wie kann ich beim Garmin 64s auch die Wegpunkte Startpunk (Parkplatz) usw anzeigen lassen?
    Die zeigt es mir noch nicht an…

    Antworten
    • Hallo,
      testweise habe ich jetzt mal einen Pocket Query (inkl. Wegpunkte) auf den 64er geladen, die Parkplätze werden unter Find > Wegpunkte angezeigt.
      Grüße

      Antworten
  10. Übertragene Caches werden im oregon 600 nicht angezeigt

    Antworten
    • Ich habe neuerdings dasselbe Problem. Die WP werden angezeigt, die Caches nicht.

      Antworten
      • Hat sich das geklärt? Bei mir ist das seit dem letzten Firmwareupdate auch so!

        Antworten
        • Hallo,
          funktioniert problemlos, Caches und Wegpunkte aus einem Pocket Query werden alle angezeigt, Oregon 600 mit aktueller Firmware.
          Grüße

          Antworten
  11. Hallo, habe eine Geocashing Query auf mein Garmin 64 S geladen und wollte diese wieder entfernen, und durch eine neue ersetzen. Es wird aber weiterhin die alte angezeigt. Wo kann das Problem liegen?

    Antworten
    • Hallo, würde es vielleicht mal so probieren: alte Query via Explorer löschen, Gerät neu starten, wieder anschliessen, neue Query aufspielen.
      grüße

      Antworten
    • Mein Gerät wurde inzwischen getauscht. Softwarefehler. 🙁

      Antworten
  12. Hallo Zusammen,

    Ich habe einen netten work arround für das sammeln von Geocahes um die auf einen schlag auf das Gerät zu kopieren. Man braucht dafür kein Premium.

    Diese Anleitung geht nur für Android Handys:

    1. C:Geo App runterladen unter https://play.google.com/store/apps/details?id=cgeo.geocaching&hl=de
    2. App installieren und anschließend erstmalig starten.
    3. Auf der Seite vom App anbieter könnt Ihr euren Browser so konfigurieren das die Caches in einem art Verzeichnis abgelegt werden. Diese können dann danach aus dem Netz kostenlos runtergeladen werden.
    4. Browser unter http://www.cgeo.org/send2cgeo.html anmelden. hierzu müsst ihr die Anweisung der Homepage beachten.
    5. Handy wie unter http://www.cgeo.org/send2cgeo.html beschrieben verknüpfen.
    6. Jetzt könnt ihr unter http://www.geocaching.com in der Karten Ansicht die Caches auswählen und ´´Send to c:geo´´ drücken. Dies könnt ihr beliebig machen so viel Ihr wollt.
    7. Habt Ihr alle Caches an Send to c:geo geschickt öffnet Ihr die App am Handy und wählt ihr ´´gespeicherte´´ dann rechts oben importieren danach aus dem Internet importieren. Das dauert eine weile.
    8. Wenn alle caches geladen sind könnt Ihr die caches als GPX Datei exportieren. Hierzu geht ihr in die neue Liste und geht oben rechts auf Exportieren->GPX Datei. Dann wählt Ihr einen Speicherort. Anschließend frägt er ob die Datei mit einer anderen App benutzt werden soll. Ich verwende Dropbox und lade es in mein GPX Verzeichnis hoch.
    9. Handy per USB Kabel verbinden und auf dem Datenspeicher die GPX Datei kopieren.

    Voilà. Jetzt habt Ihr eine einzige GPX Datei mit all euren Caches.

    TIP: ich ziehe die GPX Datei in die Anwendung BaseCamp rein und kann die sobald das GPS Gerät angeschlossen wurde bequem übertragen.

    Antworten
  13. Hallo ,

    Danke für den ausführlichen Bericht. Ich habe mir ein Oregon 600 zum Geocaching gekauft. Ich bin Premium Mitglied auf Geocaching und habe dann die Funktion send to my GPS gewählt. Es wird auch mein Gerät gefunden und die GPX kopiert. Die Datei befindet sich auch im GPX Ordner auf dem Garmin. Leider wird sie aber auf dem Garmin nicht angezeigt. weder im Geocaching Menü noch unter wegepunkte. Woran kann das liegen ?

    Weiter habe ich dann eine PQ erstellt, diese dann in Basecamp importiert. Hier werden die caches auch mit kleinen Truhen angezeigt. Dann an das Grerät gesendet, mit dem gleichen Resultat, sie tauchen nirgendwo auf.

    Mein Garmin hat die Software 2,80 und ich arbeite mit einem Mac.

    Netten Gruß

    Alexander

    Antworten
    • Hallo Alexander,
      ich schaue es mir in den nächsten Tagen an – hab im Moment etwas Stress!

      Grüße

      Antworten
      • So, jetzt habe ich mal etwas rumgespielt und einen Cache von Geocaching.com übertragen. Über die Suchfunktion wird der Cache nicht gefunden, in der Karte wird er aber angezeigt. Den PQ Import über Basecamp habe ich nicht getestet, sondern nur den direkten Import des ganzen PQ mit dem Win-Explorer. Bei dieser Variante sind die Caches alle da. Vermute mal, dass der Oregon noch ein paar Bugs hat – die Filterfunktion funktioniert in der deutschen Sprache ja auch nicht.
        Grüße

        Antworten
        • Hallo Joachim,

          Hast Du dann den PQ als GPX Dateien in den GPX Folder auf dem Garmin kopiert oder in den GPX Folder auf der SD Karte oder ist das egal.

          Danke für die Hilfe und das Testen muß wohl dann auf ein Update warten …

          Netten Gruß

          Alexander

          Antworten
          • Hallo Alexander,

            ob Speicherkarte oder interner Speicher ist egal!
            Grüße

  14. Hallo erst mal,

    vor einigen Tagen habe ich mir – zu geocaching Zwecken – ein Garmin eTrex10 zugelegt. Ich kriege da aber keine GPX-Daten von geocaching.com drauf, sondern nur LOC-Dateien. Reicht es, die umzubenennen, oder gibt es eine Alternative. Auf opencache.com wird mir nicht ein einziger Cache angezeigt, obwohl ich weiß, daß hier in Tuttlingen jede Menge liegen.

    Und: Wohin müssen die Daten (in den GPX-Ordner des Gerätes)?

    Für Hilfe wäre ich dankbar.

    LG Maggs67

    Antworten
    • Hallo,

      geocaching.com ist eben d e r Marktführer, drum hat er auch die meisten (allermeisten) Caches. Opencaches ist eben nur eine kleine Nummer, bei der man als Cacheowner nur wenig Zulauf für die Mühe hat, drum gibt es eben dort allgemein weniger Caches. Ich wohne am südlichen Zipfel des Kreises Tuttlingen und bei uns liegen eben auch nur 2-3 Opencaches und unzählige Geocaching.com-Caches.
      Und zum Download: Ich kenne Dein Gerät jetzt nicht im Detail, aber bei meinem (veralteten) Etrx H musste ich für den Cache -Download (direkt: Gerät am PC)zuerst einmalig ein Plugin installieren, dann den Hersteller wählen und suchen lassen und dann erst konnte ich übertragen. Bei meinem neuen Dakota läuft es genauso.
      Allerdings wähle ich nicht "GPX-Datei", sondern immer nur "An mein Gerät übertragen" und dann sind die Koordinaten und der Cachenamen auf dem Gerät. Früher nur die Wegpunkte, jetzt mit dem neuen Gerät unter "Geocaches", allerdings nur mit einer mageren Beschreibung.
      Willst Du mehr, musst du dir eine kostenpflichtige Premiummitgliedschaft zulegen, dann kannst Du papierlos cachen.
      Grüßle,
      Wolfgang

      Antworten
  15. Danke für die gute Beschreibung. Jedoch kann ich die Zaches auf meinem etrex vista hcx nicht sehen. Übertragung klappt. Im Menü Finde Geocaches werden keine angezeigt. Früher jedoch schon. Haben Sie einen Tipp?

    Antworten
    • Hallo Rene,
      den Fehler nachzuvollziehen ist natürlich schwierig, generell gilt: Geocaches müssen sich im internen Speicher befinden, einzelne Caches von Geocaching.com lassen sich am einfachsten mit der Funktion "An mein GPS senden" übertragen, Pocketqueries schluckt der HCx dagegen nicht, Anleitungen gibt es z.B. hier: http://bit.ly/J9feOh

      http://bit.ly/J9feOj

      Grüße

      Antworten
  16. Erledigt: h++p://www.geocaching.de/index.php?id=25

    Antworten
  17. @akkapuma:

    Hast Du evl. ein paar Links von Workarounds oder Konvertern ?

    Antworten
  18. Man sollte vielleicht dazu sagen, dass Geocaches von Opencaching leider nur als Wegpunkt heruntergeladen werden und nicht als Geocache, der dann über spezielle Funktionen des Gerätes verwaltet werden kann (suchen, loggen etc.).
    Bei Geocaching.com bekommt man ohne Premium-Mitgliedschaft zwar die GPX-Dateien, die auch als Cache angesprochen/verwaltet werden können, jedoch ohne Beschreibung und Hint.
    Workarounds und Konverter-Programme findet man im Netz, erste Ansätze auf der o.a. Webseite,

    Antworten

SPRICH DICH AUS!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.