Garmin fenix 7 & epix 2 Test beim Wandern – Einstellen, Navigieren, Ausdauer

Tests, Infos, Tipps, Know-how - ausführlich, praxisorientiert, authentisch!

Wandern ist eine der angesagtesten Freizeitaktivitäten bzw. Trendsportarten überhaupt – auf Tages- bzw. Mehrtagestouren sowie Fernwanderungen ("Thruhiking").

Um sich beim Wandern zu orientieren bietet sich ein Smartphone mit einer App wie Komoot, Locus Map oder OsmAnd an – am besten in Kombination mit einer GPS-Multisportuhr. Das Smartphone bleibt in der Jackentasche, auf dem Display der Smartwatch ist die Wandertour zu sehen.

Die für diesen Zweck am besten geeigneten Multisportuhren sind meinen Erfahrungen nach die Garmin fenix (mein ausführlicher fenix 7 Test) bzw. die Garmin epix (mein epix 2 Outdoor-Test). Bei allen aktuellen fenix & epix Modellen sind topografische Karten an Bord, die nicht nur beim Folgen einer vorab geplanten Strecke eine große Hilfe sind.

Gibt es Alternativen? Ja, von Coros. Die Vertix 2 und Apex Pro bieten allerdings nicht so viele spezifische Funktionen zum Wandern wie die Uhren von Garmin.

In Vorbereitung auf größere Touren habe ich eine fenix 7X Sapphire Solar und eine epix 2 einen ausführlichen (Wander-)Test unterzogen, die Konfiguration optimiert und die Akkulaufzeiten gecheckt.

Garmin epix beim Wandern - bewusstes Abweichen von der Strecke - Orientieren mit der Karte
Garmin epix beim Wandern – Bewusstes Abweichen von der Strecke – Orientieren mit Hilfe der Karte (Garmin TopoActive)

Garmin fenix & Garmin epix – Einstellungen zum Wandern

Bei meinen gewählten Einstellungen steht ein Gesichtspunkt im Vordergrund: Maximale Akkulaufzeiten, um unterwegs das Nachladen per Zusatzakku zu minimieren. Beide Multisportuhren bieten in dieser Hinsicht großartige Spezifikationen – zumindest auf dem Papier.

Auf die notwendigen Einstellungen gehe ich in diesem Beitrag ausführlich ein: Garmin fenix & Garmin epix – Der ultimative Guide zum Fernwandern!

Navigation beim Wandern – Folgen einer Strecke

Erkenntnis: Das Folgen von vorab geplanten und auf die fenix bzw. die epix kopierten Strecken funktioniert phantastisch gut. Das Smartphone kann in der Regel in der Tasche bleiben, Apps wie OsmAnd (mein aktueller Favorit), Garmin Explore, Google Maps oder Organic Maps werden höchstens mal für eine Übersicht oder die Suche nach einem POI benötigt.

In der Praxis kristallisieren sich – insbesondere bei der fenix – drei Wünsche heraus:

  • Ein größeres Positionssymbol,
  • eine sich optisch besser hervorhebende Strecke (die Strecke ist bei der von mir bevorzugten Navigationsmethode "Strecken = Strecke folgen" nicht so gut sichtbar)
  • und Richtungspfeile ("Chevrons") analog zum Edge 1030 Plus.

Ein weiterer Verbesserungsvorschlag betrifft die Hinweise beim Abweichen von der Strecke. Die Meldungen (optisch, akustisch, Vibration) erfolgen nur einmal, ein wiederholtes Auftauchen wäre hilfreich.

Zum Touchscreen: Diesen empfehle ich beim Ausführen einer Aktivität zu deaktivieren, da es leicht zu ungewollten Interaktionen kommen kann (z.B. durch das Bündchen einer Jacke). Für ein schnelles Deaktivieren habe ich bereits einen fenix & epix Tipp parat.

(Karte: Garmin TopoActive; gelber Kringel = Hinweis auf aktive Auto-Pause)

epix - Noch 379 m zum Startpunkt
epix – Noch 379 m zum Startpunkt der Strecke
epix - Abbiegehinweis
epix – Abbiegehinweis (1)
epix - Abbiegehinweis (2)
epix – Abbiegehinweis (2)
epix - Abbiegehinweis (3), angezeigter Up Ahead Punkt
epix – Abbiegehinweis (3), angezeigter Up Ahead Punkt ("Hütte …")

Trainingsseiten beim Wandern

Auch hier gilt: So wenig wie möglich! Die Trainingsseiten habe ich auf drei Seiten reduziert, dazu kommt neben der Karte noch eine Up Ahead Seite (siehe unten).

epix - Datenseite (1)
epix – Datenseite (1)
epix - Datenseite (2)
epix – Datenseite (2)
epix - Datenseite (3)
epix – Datenseite (3)

Wandern – Up Ahead Streckenpunkte

Up Ahead weist auf Punkte entlang der Strecke hin. Einerseits auf der Karte, andererseits auf einer speziellen Trainingsseite.

Tipp: Zum Anzeigen der Up Ahead Seite unter "Navigation > Trainingsseiten > Up Ahead" aktivieren.

Die Streckenpunkte müssen manuell hinzugefügt werden. Dazu habe ich

  • die mit meinem Lieblingstool BRouter geplanten Tagesetappen als GPX-Dateien exportiert,
  • die Dateien in die Garmin Connect Webseite hochgeladen,
  • die einzelnen Strecken mit Streckenpunkten versehen
  • und die Strecken anschließend via Garmin Connect App auf die fenix bzw. epix geschossen.

Der Umweg über die Connect Webseite ist nötig, da in BRouter hinzugefügte POI leider nicht als Streckenpunkte erkannt werden (übrigens, BRouter bietet via Overpass-Abfrage eine tolle Auswahl und Darstellung von POIs an).

Die folgenden Abbildungen zeigen ein paar Up Ahead Beispiele.

Garmin epix - Up Ahead (1)
Garmin epix – Up Ahead (1)
Garmin epix - Up Ahead (2)
Garmin epix – Up Ahead (2)
Garmin epix - Up Ahead (3)
Garmin epix – Up Ahead (3)
Garmin epix - Up Ahead (4)
Garmin epix – Up Ahead (4)

Wandern – fenix 7 & epix 2 Akkulaufzeiten

Mit den oben beschriebenen Einstellungen ergaben sich die im Folgenden aufgeführten Laufzeiten. Die Uhren sind hauptsächlich zum Folgen von Strecken verwendet worden. Die überwiegend in dichtem Wald verlaufende Testtour fand bei anfangs guten und dann schlechter werdenden Wetter statt. Die folgenden Abbildungen zeigen die Solarintensitäten (Daten aus der Garmin Connect App).

Tag 1 - fenix 7X Sapphire Solar
Tag 1 – fenix 7X Sapphire Solar
Tag 2 - fenix 7X Sapphire Solar
Tag 2 – fenix 7X Sapphire Solar
Tag 3 - fenix 7X Sapphire Solar
Tag 3 – fenix 7X Sapphire Solar
Tag 4 - fenix 7X Sapphire Solar
Tag 4 – fenix 7X Sapphire Solar

Der Akkuverbrauch zwischen den Aktivitätsaufzeichnungen ist bei den gewählten Einstellungen komplett vernachlässigbar (Checken der Uhrzeit bzw. des Barometers).

Die erreichten Laufzeiten halte ich für enttäuschend, da habe ich insbesondere bei der fenix deutlich mehr erwartet!

Sehr wahrscheinlich sorgt ein permanentes Rendern der dauerhaft angezeigten Karte für die recht kurzen Akkulufzeiten. Deshalb halte ich es für sinnvoll sein, eine Trainingsseite mit Daten (siehe oben) im Vordergrund zu halten und nur bei Bedarf zur Karte zu wechseln.

Immerhin gibt Garmin für die fenix 7X Sapphire Solar im GPS-Modus ohne Solar bis zu 89 Stunden, mit Solar bis zu 122 Stunden an (unter bestimmten Bedingungen). Für die epix werden bis zu 42 Stunden angegeben. Bei den Angaben hat das "bis zu" wohl eine besondere Bedeutung!

Verbrauch mit Software-Version 8.16 Beta

fenix 7X Sapphire Solarepix 2
Dauer (hh:mm) (*)Verbrauch von bisDifferenzVerbrauch von bisDifferenz
Tag 107:30100% > 78%22%100% > 77%23%
Tag 207:0078% > 56%24%77% > 54%23%
Tag 308:3056% > 38%18%54% > 13%41%
Tag 408:1538% > 12%26%nach 04:15 hh:mm leer

(*) Aufzeichnungsdauer der gesamten Akttivität

Die 41% (Tag 3) bei der epix lassen sich vermutlich durch ein intensives Verwenden der Karte begründen. Bei der epix würde sich die Laufzeit sicherlich noch einmal steigern lassen, wenn Garmin eine Helligkeitseinstellung z.B. in vier statt in drei Stufen ermöglichen würde. Denn die kleinste von drei Stufen reicht in der Regel mehr als aus. Die entsprechende Helligkeitsstufe "extrem niedrig" gibt es bereits und zwar für die Funktion "Anzeige > Beim Schlafen". Eine Umsetzung für die Nutzung bei Aktivitäten dürfte also eine Kleinigkeit sein.

Verbrauch mit Software-Version 7.35

Da mir die oben aufgeführten Zeiten sehr kurz vorkamen habe ich noch einen Test mit einer anderen Software-Version durchgeführt. Das Ergebnis weist aber in die gleiche Richtung.

Die Abbildung zeigt die Solarintensität.

Solarintensität
Solarintensität
fenix 7X Sapphire Solarepix 2
Dauer (hh:mm)Verbrauch von bisDifferenzVerbrauch von bisDifferenz
Tag 106:1599% > 84%15%95% > 76%19%

Verbrauch mit Software-Version 8.35

Wie sieht das Ergebnis aus wenn die Karte nicht permanent am Display ist, sondern eine Datenseite? Die Karte wurde nur temporär verwendet.

  1. Bei einer Tour mit einer Dauer von sechs Stunden fällt die Akkuanzeige von 65% auf 57%, die Solarintensität wird mit 122k Lux-Stunden angegeben (= Solarintensität während des ganzen Tags).
  2. Bei einer weiteren Tour mit einer Dauer von knapp sieben Stunden fällt die Akkuanzeige von 53% auf 44%, die Solarintensität wird mit 68,2k Lux-Stunden angegeben.

Der Verbrauch fällt deutlich niedriger aus, dafür war aber auch mehr Sonnenpower im Spiel.

Solarintensität
Solarintensität (1)
Solarintensität (2)
Solarintensität (2)

Angebot Garmin fenix 6X PRO – GPS-Multisport-Smartwatch mit 1,4 Zoll Display,...
Angebot Garmin fenix 7X Solar – robuste GPS-Multisport-Smartwatch mit 1,4“ Display,...

* Anzeige - Aktualisiert: 29.11.2022 / Der Preis kann gestiegen sein / Affiliate Links / Bilder: ©Amazon / Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen / Haftungsausschluss

Fazit – Garmin fenix 7 & Garmin epix 2 beim Wandern

  1. Beide Multisportuhren erweisen sich als erstklassige Begleiter beim Wandern – das Smartphone kann in der Tasche bleiben, ein Outdoor-Handgerät wird nur noch selten benötigt.
  2. Mit vorab geplanten Strecken lässt sich ganz hervorragend Navigieren, dazu kommen weitere hilfreiche Funktionen (z.B. Barometer, spontanes Berechnen einer Route, Suche nach einem POI).
  3. Nur die Akkulaufzeiten waren nicht ganz so toll wie erwartet. Bei längeren Touren ohne Stromnetz gehört deshalb ein leistungsfähiger Powerakku in den Rucksack.
  4. Zu der Frage "fenix oder epix?": Die epix hat sich als Favorit herauskristallisiert, in erster Linie wegen der überragenden Kartendarstellung bzw. der Ablesbarkeit des Displays.
  5. Und wie lautet der absolute Preistipp? Garmin fenix 6X Pro (oder 6S Pro bzw. 6 Pro), die sich – von Up Ahead mal abgesehen – wie oben beschrieben einsetzen lässt. Eine andere Option wäre der neue Forerunner 955!
Angebot
Garmin EPIX – GPS-Multisport-Smartwatch mit brillantem 1,3“ AMOLED-Display...*
  • Anzeige: diese Smartwatch bringt Ihre Performance ins beste Licht. Das hochauflösende 1,3" amoled...
  • Intuitive Bedienung: Steuern Sie Ihre Sportuhr nach Belieben: entweder über die vertrauten Tasten...

* Anzeige - Aktualisiert: 29.11.2022 / Der Preis kann gestiegen sein / Affiliate Links / Bilder: ©Amazon / Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen / Haftungsausschluss

* #ad: Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine Provision, mit der Sie diese Webseite unterstützen (für Sie entstehen keine Mehrkosten).

Schreibe einen Kommentar

2 Gedanken zu „Garmin fenix 7 & epix 2 Test beim Wandern – Einstellen, Navigieren, Ausdauer“

  1. Hallo, ich habe eine Garmin Forerunner 955 Solar neu bekommen.
    Was mir nicht klar ist: Muss ich um UP Ahead nutzen zu können etwas einstellen/einschalten oder stellt sich das automatisch dar? Habe bisher nichts dazu gefunden und bin auch noch nicht zum Testen gekommen.

    Danke und Gruß, Gerry

    Antworten
error: Der Inhalt ist geschützt!