Tests, Infos, Tipps, Know-how – ausführlich, praxisorientiert, authentisch!

TomTom GO Discover – Neue Auto-Navigationssysteme

TomTom stellt mit der GO Discover Serie sein schnellsten und leistungsstärksten Navigationsgeräte vor, die zudem extrem einfach zu bedienen sein sollen!

  • GO Discover 7 mit einem 7-Zoll-HD-Touchscreen-Display
  • GO Discover 6 mit einem 6-Zoll-HD-Display
  • GO Discover 5 mit einem 5-Zoll Display

Mit der Go Discover Serie dürfte endlich ein Ärgernis beseitigt sein, an dem sich TomTom GO Nutzer schon lange gestört haben: die bisherigen TomTom GO Modelle waren alles andere als flott!

TomTom GO Discover (©TomTom)
TomTom GO Discover (©TomTom)

Die GO Discover Modelle gibt’s zu folgenden Verkaufspreisen:

  • 5-Zoll Display: €229,95 (UVP)
  • 6-Zoll Display: €259,95 (UVP)
  • 7-Zoll HD Display: €299,95 (UVP)

Ein paar Highlights der neuen TomTom GO Discover Serie

  • Dank eines neuen Prozessors und größerem Speicherplatz ist das Navi superschnell und reaktionsschnell.
  • Die Karten sind nie älter als eine Woche und können über Wi- Fi mit einer Aktualisierungsrate von 5 GHz bis zu 3x schneller als bei den Vorgängern aktualisiert werden.
  • Vorinstallierte Karten von Andorra, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kosovo, Kroatien, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vatikanstadt, Zypern
  • Weltweite Karten
  • Autofahrer können ihr Handy über eine drahtlose Bluetooth-Verbindung mit dem TomTom GO Discover verbinden und erhalten so Zugriff auf die bewährten TomTom Verkehrsinformationen und Premium-Live-Dienste.
  • 1 Jahr kostenlose Live-Informationen für Kraftstoffpreise, Parken in Parkhäusern, POIs für Elektrofahrzeuge, TomTom Traffic und Radarkamerawarnungen.
  • Keine Freisprecheinrichtung, kein Anzeigen von Smartphone-Benachrichtigungen & Anrufen
  • Sprachsteuerung
  • MyDrive-Funktionen wie Tripadvisor-Bewertungen
  • Keine integrierte SIM-Karte

Fakten zum 7-Zoll GO Discover

  • Display: 7-Zoll, HD, 800 x 1.200 Pixel Auflösung
  • Abmessungen: 18,7 x 12,2 x 2 cm
  • Gewicht: 360 g
  • Akkulaufzeit: bis zu 116 Minuten
  • RAM: 2 GB
  • Speicher: 32 GB, MicroSD
  • Zubehör: Click-and-Drive Halterung, Ladekabel, Kfz-Adapter

Fakten zum 6-Zoll GO Discover

  • Display: 6-Zoll, HD, 720 x 1.280 Pixel Auflösung
  • Abmessungen: 16,3 x 10,5 x 1,9 cm
  • Gewicht: 281 g
  • Akkulaufzeit: bis zu 48 Minuten
  • RAM: 2 GB
  • Speicher: 32 GB, MicroSD
  • Zubehör: Click-and-Drive Halterung, Ladekabel, Kfz-Adapter

Fakten zum 5-Zoll GO Discover

  • Display: 5-Zoll, 800 x 480 Pixel Auflösung
  • Akkulaufzeit: bis zu 60 Minuten
  • RAM: 2 GB
  • Speicher: 32 GB, MicroSD
  • Zubehör: Click-and-Drive Halterung, Ladekabel, Kfz-Adapter

Alle Angaben ohne Gewähr und soweit bekannt.

Hinweis: Die Artikel können Affiliate-Links enthalten. Wenn Sie über diese Links einkaufen erhalte ich eine Provision; somit unterstützen Sie die Weiterführung dieser Webseite. Für Sie entstehen keine Mehrkosten. Ich bekomme keine Infos über den Käufer.

Schreibe einen Kommentar

7 Gedanken zu „TomTom GO Discover – Neue Auto-Navigationssysteme“

  1. Genau dies sehe ich auch so, Live Service sollte integriert sein und Radarwarnung auch, ein Rückschritt und somit behalte ich das 5200 bis es was gibt was passt!

    Antworten
  2. Ich habe seit Jahren TomTom Go 6000 und 6200 und warte seit Jahren auf eine verbesserte Software, wo ich zwischen Maut und Vignette unterscheiden kann. Bei Garmin geht dies. Bei der ADAC Route auch. TomTom macht auch beim neuen Modell keine Angaben, ob dies nun mal endlich umgesetzt wurde. Kein integrierte SIM Karte im neuen Modell ist auch blöd. Und mein Go 6200 hat lebenslang Radarkamera mit dabei.
    Schade TomTom. Ich hätte gerne die lahme Ente Go 6200 gegen ein Neugerät getauscht. So aber nicht.

    Antworten
    • Natürlich ist es ärgerlich, dass keine Simkarte mehr integriert ist. 2G ist aber bald Geschichte, deswegen die Bluetooth Verbindung zum Smartphone.
      Hab’s gestern bekommen. Der Geschwindigkeitszuwachs ist aber enorm. Sprachsteuerung und Auflösung des Bildschirms sind jetzt auch im grünen Bereich. Bin begeistert.

      Antworten
      • Kann man denn die Traffic Infos wirklich nur per Bluetooth empfangen oder geht das auch per WiFi? Das Navi ist immer im Auto, das hat WiFi. Bei verschiedenen Fahrern und Handys ist es etwas mühsam, jeweils per BT zu verbinden.

        Antworten

Der GPS Newsletter!

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Navigation-Professionell