Tests, Infos, Tipps, Know-how - ausführlich, praxisorientiert, authentisch!

Strecken auf Garmin Outdoor-Handgeräten – GPSMAP 66, 65, 64 – Montana 7×0

Garmin hat für das Montana 700, Montana 700i und Montana 750i sowie das GPSMAP 66s, 66st und 66sr überaus interessante Software-Updates veröffentlicht! Mit den Updates wird das Arsenal an Navigationsfunktionen um "Strecken" erweitert! Strecken lassen sich beim Navigieren quasi wie eine Route oder ein Track einsetzen!

Strecken ("Courses") gab’s bislang nur auf Garmin Edge Fahrrad-Navis und Wearables wie der fenix Serie.

Außerdem gibt es jetzt eine von vielen Anwendern*innen seit langer Zeit heiß ersehnte Funktion: Hinweise beim Abweichen von einem Track!

Aber auch für die GPSMAP 64 und die GPSMAP 65 Serien gibt es Updates hinsichtlich der Strecken. Jetzt lassen sich aus der Explore App Strecken synchronisieren und auf den Geräten als Tracks einsetzen (die Strecken sind nach dem Sync im "Track-Manager" zu finden). Einen "Streckenplaner" analog zum Montana und GPSMAP 66 gibt es aber nicht.

Montana 7×0 – GPSMAP 66 – Neuerungen

Die relevanten Passagen aus den Montana bzw. GPSMAP Changelogs (siehe unten) lauten übersetzt:

  • Unterstützung für die Erstellung von Strecken hinzugefügt. Strecken können wie ein Track von Punkt zu Punkt oder mit Hilfe von Kartendaten wie eine Route navigiert werden.
  • Synchronisation von Strecken mit Garmin Explore hinzugefügt. Dies erfordert ein Aktualisieren der Garmin Explore App.
  • Routen und Tracks lassen sich zu Strecken konvertieren.

Die Changelogs führen aber noch weitere interessante Änderungen auf:

  • Es ist ein Pairing mit der Garmin Explore App möglich ohne das Montana bzw. GPSMAP vorab mit der Garmin Connect App verbinden zu müssen.
  • Beim Navigieren mit Tracks gibt es beim Abweichen Hinweise.

Changes made from version 3.80 to 4.90:

  • Added support for creating courses. Courses can be navigated point to point like a track, or using map data like a route.
  • Added support for syncing courses with Garmin Explore. Requires updated Garmin Explore app.
  • Added ability to convert routes and tracks to courses.
  • Added ability to pair to Garmin Explore without first pairing to Garmin Connect Mobile. Requires updated Garmin Explore app.
  • Added option to search for POIs near a selected city.
  • Added on course and off course alerts to track navigation.
  • Added support for Connect IQ 3.1.
  • Improved status bar to show paired sensors instead of only enabled sensors.
  • Improved bluetooth device names in sensor setup.
  • Fixed possible issues with live geocache lists.
  • Fixed possible issues returning to the adventure review map from another page.
  • Fixed time data when copying tracks in reverse.
  • Fixed issue where route list would not update after route was deleted.
  • Fixed issue with keyboard language not persisting through power cycles.
  • Fixed an issue deleting adventures that contain routes.
  • Fixed possible issue with elapsed time when recording is paused.
  • Fixed possible shutdown selecting Current Activity from the Recorded Activities app.
  • Fixed issue where messages would appear during power-down.
  • Fixed pressure labels for hectopascals.
  • Fixed possible issue with missing track stats in GPX files.
  • Fixed issue selecting the first point on the active route page.
  • Fixed possible shutdown on keyboard page.
  • Fixed display issue on photo viewer page.
  • Fixed recording with expedition mode when auto-start is off.
  • Fixed issue where archived tracks could not be deleted.
  • Fixed issue with LiveTrack data not being sent correctly.

Beispiel GPSMAP 64sx

Changes made from version 2.70 to 3.10:

  • Added support for syncing courses with Garmin Explore
  • Improved navigation sync experience with Garmin Explore
  • Fixed an issue where GMU maps might not be visible when zoomed out
  • Fixed possible issue that could prevent tones from working
  • Fixed possible freeze when entering geocache next stage coordinates
  • Fixed possible issues when changing profiles while on the trip computer page
  • Fixed possible issue with inaccurate track distance with no GPX fix
  • Fixed possible issue displaying TOPO Great Britain maps

Changes made from version 9.20 to 10.50:

  • Added support for creating courses. Courses can be navigated point to point like a track, or using map data like a route.
  • Added support for syncing courses with Garmin Explore. Requires updated Garmin Explore app.
  • Added ability to convert routes and tracks to courses.
  • Added ability to pair to Garmin Explore without first pairing to GCM. Requires updated Garmin Explore app.
  • Added option to search for POIs near a selected city.
  • Added on course and off course alerts to track navigation.
  • Improved calorie calculations when driving.
  • Improved GPS performance at low speeds.
  • Fixed issues using Garmin Express to manage maps on the device.
  • Fixed possible shutdown in save track portion.
  • Fixed possible invalid elevation in inReach message details.
  • Fixed issue selecting the first point on the active route page.
  • Fixed pressure labels for hectopascals.
  • Fixed possible issues with live geocache lists.
  • Fixed volume jumping on the music controls page.
  • Fixed menu button on the music controls page.
  • Fixed screen lock when backlight is at 0.
  • Fixed possible issue with missing track stats in GPX files.
  • Fixed issue where archived tracks could not be deleted.
  • Fixed issue with LiveTrack data not being sent correctly.
  • Fixed issue with preview pressure.
  • Fixed recording with expedition mode when auto-start is off.
  • Fixed black track color on track review page in night mode.

Garmin Montana 7×0 – Garmin GPSMAP 66 – Neue Funktion "Streckenplaner"

Zusammen mit dem neuen "Streckenplaner" stehen jetzt zahlreiche Funktionen zum Navigieren mit Aktivitäten, Routen, Strecken, Tracks und Wegpunkten bereit – für Einsteiger*innen in die Materie könnte dies allerdings zu viel des Guten sein …:

  • Aufgezeichnete Aktivitäten
  • Gespeicherte Tracks
  • Streckenplaner
  • Routenplaner
  • Aktive Route
  • Wegpunkt-Manger
GPSMAP 66sr - Funktion
GPSMAP 66sr – Funktion "Streckenplaner"
Garmin Montana 700 - Hauptmenü mit allen relevanten Ordnern
Garmin Montana 700 – Hauptmenü mit wichtigen Navigationsfunktionen

Wie wird mit dem Streckenplaner eine Strecke geplant?

Die folgende Bildergalerie (anklicken!) zeigt die Vorgehensweise beim Montana 7×0. Mit wenigen Aktionen lässt sich via Touchscreen schnell eine Strecke basteln, beispielsweise mit Hilfe der praktischen Funktion "Karte verwenden".

Anschließend lässt sich die Strecke umfangreich bearbeiten und sogar als Route oder Track speichern.

Der Planungsvorgang hängt von den gewählten Routing-Einstellungen ab. In dem Beispiel oben wurde die Strecke als "Luftlinie" bzw. "Direkte Route" geplant (erste Abbildung).

Wenn hingegen als Navigationsmethode "Straßen und Trails" gesetzt und die Einstellung "Luftlinien-Routing" deaktiviert ist läuft die Streckenerstellung anders ab. Nach einem Bestätigen der Abfrage "Straßen und Trails" wird die beim Planen auf der Karte angezeigte Strecke (Route) entlang des Wegenetzes berechnet. Die folgenden Abbildungen zeigen die Vorgehensweise.

Routing-Einstellung
Routing-Einstellung "Straßen und Trails"
Auswählen von
Auswählen von "Straßen und Trails" beim Starten der Planung
Beim Planen wird die Route auf dem Wegenetz berechnet
Beim Planen wird die Strecke (Route) auf dem Wegenetz berechnet

Luftlinien-Navigation mit einer Strecke auf dem Garmin Montana

Die folgende Bilderreihe (anklicken) zeigt das Starten der auf dem Montana als Luftlinie geplanten Strecke mit der Vorgabe "Luftlinien-Routing" bzw. "Direkte Route" (erste Abbildung). Auf Tour erfolgt ein Navigieren per Luftlinie von Streckenpunkt zu Streckenpunkt.

Routing entlang von Wegen anhand einer Strecke

Im nächsten Beispiel wird bei der auf dem Montana geplanten Strecke die Navigationsmethode "Straßen und Trails" (erste Abbildung) eingesetzt. Das Montana 7×0 berechnet dann gemäß der Vorgabe eine Route auf dem Wegenetz der Karte.

Da in den Einstellungen als Aktivität "Auswahl" gesetzt ist erfolgt beim Starten der Navigation zusätzlich eine Abfrage nach der "Aktivität" bzw. der "Berechnungsmethode".

Eine weitere Option gibt es noch. Wenn als Navigationsmethode "Auswahl" eingestellt ist erfolgt nach dem Auswählen einer Strecke eine Abfrage nach der Navigationsmethode.

Die weitere Vorgehensweise erfolgt wie oben beschrieben.

Routing-Einstellungen (
Routing-Einstellungen ("Auswahl")
Nach dem Auswählen einer Strecke wird nach der Navigationsart gefragt
Nach dem Auswählen einer Strecke wird nach der Navigationsmethode gefragt

Navigation mit einer auf dem Montana geplanten Strecke

Wie das Navigieren mit einer als Route berechneten Strecke (Methode "Straßen und Trails") verläuft zeigen die nächsten Screenshots. Beim Abweichen gibt’s Wendemanöver, je nach Situation ist aber auch ein Re-Routing (= Neuberechnung der Route beim Verlassen) möglich.

Zudem lässt sich beim Bearbeiten der Strecke für einzelne Wegpunkte ein akustischer "Alarm bei Ankunft" aktivieren.

Wie kommen Strecken auf die Garmin Montana 7×0 Serie bzw. Garmin GPSMAP 66 Serie?

Strecken lassen sich auf dem Montana bzw. GPSMAP selber erstellen, aus Garmin BaseCamp, aus einer Garmin App bzw. von der Garmin Connect Webseite importieren.

Es zeichnet sich folgendes Bild ab:

  • Garmin Montana 7×0 bzw. Garmin GPSMAP 66 Serie
    • Basteln von Strecken im "Streckenplaner".
    • Aufgezeichnete Aktivitäten (Funktion "Aufgezeichnete Aktivitäten") lassen sich als Tracks speichern und dann in der Funktion "Gespeicherte Tracks" als Strecken speichern. Ein direktes Speichern als Strecken ist nicht möglich.
    • Tracks (Funktion "Gespeicherte Tracks") lassen sich einzeln als Strecken speichern.
    • Mit der Funktion "Routenplaner" gebaute Routen lassen sich nicht in Strecken konvertieren.
  • Garmin BaseCamp (via USB)
    • In BaseCamp geplante Routen, die nach der Übertragung im "Routenplaner" zu finden sind, lassen sich nicht in Strecken konvertieren.
    • Geplante Tracks lassen sich hingegen als Strecken speichern; sie sind nach der Übertragung unter "Gespeicherte Tracks" zu sehen.
  • Garmin Apps (via Bluetooth)
    • Durch Synchronisation mit der Garmin Explore App lassen sich in der App im Menü "Strecken" befindliche Strecken auf das Montana / GPSMAP übertragen, die Strecken tauchen dann im Streckenplaner auf. Dazu muss das Montana / GPSMAP nur mit der Explore App und nicht unbedingt mit der Garmin Connect App verbunden sein.
    • Durch Übertragen von Strecken aus der Garmin Connect App; die Strecken stehen dann im Streckenplaner zur Verfügung. Dazu muss das Montana mit der Garmin Connect App verbunden sein.
  • Garmin Connect Web (via USB)
    • In der Garmin Connect Webseite geplante, als FIT-Dateien exportierte und mit dem Windows-Explorer (Mac-Finder) in den Ordner "New Files" des Montanas / GPSMAP kopierte Strecken stehen auf dem Montana / GPSMAP im "Streckenplaner" zur Verfügung (mit als GPX-Dateien exportierten Strecken ist dies nicht möglich).
    • Als GPX-Dateien exportierte und in den Ordner "GPX" kopierte Strecken sind auf dem Montana / GPSMAP unter "Gespeicherte Tracks" zu finden und lassen sich anschließend als Strecken speichern.

Navigation mit einer in BRouter geplanten Tour

Um Auszuprobieren wie sich mit einem beliebigen externen Tool geplante Touren verwenden lassen habe ich eine in "BRouter" erstellte GPX-Datei auf das Montana kopiert. Die unter "Gespeicherte Tracks" zu findende Tour muss anschliessend noch in eine Strecke konvertiert werden.

Wenn die im ersten Screenshot dargestellte Einstellung gewählt ist erfolgt ein Routing entlang der nur aus zwei Punkten bestehenden Strecke ("Start" bzw. "Beenden", die Reisedistanz zwischen den Punkten beträgt 40 m!). Unterwegs wird dann wie mit einer Route navigiert.

Um das Ganze noch komplizierter zu machen habe ich die in der ersten Abbildung dargestellten Routing-Einstellungen gewählt.

Und was passiert? Die mit BRouter geplante Tour erscheint auf der Karte wie ein Track, erkennbar an den Symbolen für hohe bzw. tiefe Punkte. Das Navigieren erfolgt entsprechend als Track.

Routing-Einstellungen
Routing-Einstellungen
Die Strecke erscheint als Track
Die Strecke erscheint als Track

Navigation mit einem in BaseCamp geplanten Track

Ein weiteres Szenario ist das Navigieren mit einem in Garmin BaseCamp geplanten Track. Dazu habe ich einen Track mit BaseCamp-Funktionen auf ein GPSMAP 66s bzw. GPSMAP 66sr kopiert.

  • Auf dem 66s wird die Navigation als "klassischer" Track gestartet.
  • Auf dem 66sr wird der Track zunächst als Strecke gespeichert und anschließend mit einer speziellen Routing-Einstellung als Strecke (Track) gestartet.

Ergebnis: Beim Navigieren gibt es feine Unterschiede!

GPSMAP 66s – Track

GPSMAP 66s - Annäherung an den Startpunkt des Tracks
Annäherung an den Startpunkt des Tracks
GPSMAP 66s - Übersicht über den Track
Übersicht über den Track
GPSMAP 66s - Abweichen vom Track
Abweichen vom Track
GPSMAP 66s - Wieder zurück auf dem Track
Wieder zurück auf dem Track

GPSMAP 66sr – Strecke (Track)

  • Die Routing-Einstellungen sind von Bedeutung. Zur "Track-Navigation" kann die Einstellung "Luftlinien-Routing" an oder aus sein. Wichtig ist hingegen der Punkt "Streckennavigation"; dort muss "Direkte Route" gesetzt sein.
  • Start- bzw. Endpunkt der Strecke (Track) werden auf der Karte als "Nadeln" angezeigt.
  • Beim Annähern an den Startpunkt (kurz vor Beenden der "Track-Navigation") gibt’s noch einen zusätzlichen Annäherungsalarm.

* Im Hintergrund ist ein zusätzlicher Annäherungsalarm an einen anderen Wegpunkt zu sehen.

GPSMAP 66sr - Routing-Einstellung
Routing-Einstellungen
GPSMAP 66sr - Annäherung an den Startpunkt des Tracks
Annäherung an den Startpunkt der Strecke (Track)
GPSMAP 66sr - Übersicht über den Track
Übersicht über die Strecke (Track)
GPSMAP 66sr - Abweichung vom Track
GPSMAP 66sr – Abweichung vom Track
GPSMAP 66sr - Wieder zurück auf dem Track
GPSMAP 66sr – Wieder zurück auf dem Track *
GPSMAP 66sr - Annäherung an den Startpunkt
Annäherung an den Startpunkt auf dem Rückweg *

Was ist noch erwähnenswert?

Lange Touren lassen sich komfortabel als Strecken planen, wenngleich das Berechnen der Routen extrem lange dauern kann …! Ein Caching-System analog zum Garmin Edge 1030 Plus (bzw. Edge 530 & Edge 830) wäre sinnvoll.

Auch beim Montana gibt es jetzt beim Navigieren mit einem Track optische und akustische Hinweise beim Verlassen bzw. beim erneuten Annähern; allerdings verdecken diese Hinweise den ganzen Bildschirm.

Berechnen einer langen Strecke als Route
Montana – Eine lange Strecke ist als Route berechnet
Kursabweichung beim verlassen eines Tracks
Montana – Kursabweichung beim Verlassen eines Tracks
Wieder zurück auf dem Track
Montana – Wieder zurück auf dem Track

Weiteres:

  • Auf dem Montana 7×0 sollen bis zu 250 Strecken mit jeweils bis zu 250 Punkten möglich sein.
  • Strecken lassen sich auch über die Funktion "Zieleingabe > Strecken" starten (GPSMAP: FIND-Taste).

Fazit – Strecken auf dem Garmin Montana 7×0 & Garmin GPSMAP 66

Obwohl ich noch nicht jede Option durchgespielt habe hinterlässt die neue Streckenfunktion einen positiven Eindruck – wenngleich noch einiges an Reife fehlt und die Komplexität auf den Geräten deutlich erhöht wird.

Besonders gut gefällt mir das Importieren von Strecken aus der Garmin Connect App (ein Feature das es bei Garmin Wearables und Fahrrad-Navis schon lange gibt). Der Streckenplaner dürfte zudem den bisherigen Routenplaner obsolet machen sowie dazu führen, schnell mal einen Track in eine Strecke umzuwandeln und anschließend mit einer Route zu navigieren.

Von Garmin würde ich mir zudem einen Beitrag mit einer Info zur Intention dieser Funktion wünschen.

Das Software-Update dürfte meines Erachtens auch einen Ausblick auf den Funktionsumfang zukünftiger Garmin Handgeräte liefern – wahrscheinlich bekommt ein potentieller Garmin Oregon Nachfolger ebenfalls diese Streckenfunktion. Oder es kommt zu einem Paradigmenwechsel und Garmin räumt bei zukünftigen Generationen auf: Weg von dem "unglücklichen" Mix an Aktivitäten, Routen, Strecken, Tracks, GPX & FIT zu Aktivitäten, Strecken & FIT!

* Hinweis: Die Artikel können Affiliate-Links enthalten. Wenn Sie über diese Links einkaufen erhalte ich eine Provision; somit unterstützen Sie die Weiterführung dieser Webseite. Für Sie entstehen keine Mehrkosten. Ich bekomme keine Infos über den Käufer.

Schreibe einen Kommentar

3 Gedanken zu „Strecken auf Garmin Outdoor-Handgeräten – GPSMAP 66, 65, 64 – Montana 7×0“

    • Hallo Frank,

      den Streckenplaner halte ich für eine feine Funktion mit Zukunft – wie oben geschrieben ist er aber noch nicht ausgereift: Insbesondere das langwierige Berechnen der Strecken (Routen) in der Einstellung "Straßen und Trails", dazu kommt noch so manch andere Ungereimtheit. Da bleibt zu hoffen dass Garmin noch an den Schrauben dreht und die Anwendung optimiert. Aktuell eignet er sich insbesondere um schnell mal eine Strecke aus der Connect App zu übertragen und dieser quasi wie einem Track zu folgen (Einstellung "Direkte Route") oder man bringt die Geduld auf und wartet auf die Berechnung …! Das mit dem Neuberechnen beim Abweichen habe bislang nicht gehabt bzw. explizit ausprobiert.
      Grüße

      Antworten
  1. Der Hinweis beim verlassen einer Strecke ist nur eine Meldung die den ganzen Bildschirm verdeckt!
    Leider immer noch kein akustischer Hinweis!

    Antworten