Tests, Infos, Tipps, Know-how – ausführlich, praxisorientiert, authentisch!

Trailforks Connect IQ App für Garmin Edge

Trailforks – eine Trail-Datenbank speziell für Mountainbiker*innen – ist mittlerweile ein elementarer Bestandteil vieler Garmin Edge Navis.

Trailforks gibt’s vorinstalliert, beispielsweise auf dem Edge 1030 Plus, als Connect IQ App und in Form von separaten Karten. Die Karten sind eine Mischung aus OSM Daten, Trailforks Trails und hilfreichen POIs.

Für diesen Artikel habe ich mir die Connect IQ App näher angeschaut – Infos zu der vorinstallierten Variante enthalten meine Garmin Edge Tests.

Trailforks Logo (©Trailforks)
Trailforks Logo (©Trailforks)

Was verbirgt sich hinter Trailforks?

Trailforks – managed by Pinkbike – ist eine Trail-Datenbank mit Premium-Anspruch, speziell für Mountainbiker. Aktuell sind 363.390 Trails verzeichnet– weltweit. Für Deutschland sind 7.747 Trails aufgelistet (Stand Januar 2021).

Die Datenbank lässt sich über eine Webseite oder eine Smartphone App (Android, iPhone) durchstöbern. Die englischsprachige Webseite bietet immens viele Informationen und Funktionen, ist allerdings recht unübersichtlich.

Um Trailforks auf Garmin Edge GPS-Fahrradcomputern (oder einigen Wearables) als Connect IQ App nutzen zu können muss

  • die Trailforks App aus dem Garmin Connect IQ Store installiert,
  • ein Trailforks- bzw. Pinkbike–Account eingerichtet und
  • in der Garmin Connect App die Verbindung zu Trailforks hergestellt werden.

Zu welchen Edge Modellen ist die Trailforks App kompatibel?

Aktuell sind in Connect IQ folgende Edge Modelle gelistet (Stand: Januar 2021):

  • Edge 1000
  • Edge 1030
  • Edge 1030 Plus
  • Edge 1030 Bontrager
  • Edge 520
  • Edge 520 Plus
  • Edge 530
  • Edge 820
  • Edge 830
  • Edge Explore
  • Edge Explore 1000
  • Edge Explore 820

Trailforks Funktionen auf dem Edge 1030

Ich habe die Connect IQ App auf einem Edge 1030 ausprobiert. Nach der Installation der Connect IQ App (über Garmin Express, über die Connect App oder die Garmin Connect IQ App) und Verknüpfen mit dem Trailforks-Account stehen auf dem Edge 1030 folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Meine Routen: Alle auf der Trailfork-Webseite einer "Wishlist" hinzugefügten Trails und Routen.
  • Nahe gelegene Routen: Alle Trails in der Nähe der GPS-Position.
  • Toprouten durchsuchen: Dahinter stecken weitere Menüs und zwar "Trailforks Gold, IMBA Epics, In der Nähe, Bevorstehende Rennen". Ruft man die einzelnen Punkte auf gibt es keine Ergebnisse oder nur Ergebnisse aus den USA, Israel, ….

Die Trails lassen sich auf den Edge 1030 herunterladen und sofort zum Navigieren einsetzen. Nach dem Download stehen die Trails außerdem unter "Navigation > Strecken > Gespeicherte Strecken" zur Auswahl.

Wird das heimische Revier – in meinem Fall Oberbayern – auf der Trailforks-Webseite einmal näher betrachtet zeigt sich schnell, dass das Angebot noch überschaubar ist In Regionen wie dem Gardasee sieht es da schon anders aus!

Unten habe ich zwei interaktive Widgets mit Daten aus der Trailforks-Datenbank eingebaut, einen für die Region Garmisch-Partenkirchen, den anderen für den Gardasee.

Trailforks App, Meine Routen
Trailforks Trails auf dem Garmin Edge
Landkreis Garmisch-Partenkirchen on Trailforks.com
Garda Trentino Outdoor Region on Trailforks.com
Hinweis: Die Artikel können Affiliate-Links enthalten. Wenn Sie über diese Links einkaufen erhalte ich eine Provision; somit unterstützen Sie die Weiterführung dieser Webseite. Für Sie entstehen keine Mehrkosten. Ich bekomme keine Infos über den Käufer.

Schreibe einen Kommentar

Der GPS Newsletter!

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Navigation-Professionell