Tests, Infos, Tipps, Know-how - ausführlich, praxisorientiert, authentisch!

Garmin UltraFit-Nylon-Armband – Erfahrungen

Die eine oder andere Leser (*) mag damit liebäugeln, seine 26 mm Garmin fenix mit einem UltraFit-Nylon-Armband nachzurüsten. Das UltraFit-Armband hat Garmin erst kürzlich zusammen mit der Enduro eingeführt, einer auf der fenix basierenden Uhr für Ultrasportler.

(*) Da ich vermute dass die 26 mm fenix in erster Linie Männer tragen verzichte ich mal auf eine geschlechtergerechte Sprache 🙂

Im Folgenden möchte ich kurz meine im Rahmen des laufenden Enduro Tests mit dem UltraFit-Nylon-Armband gemachten Erfahrungen zusammentragen, um potentiellen Käufern die Entscheidung zu erleichtern. Das in grau oder schwarz erhältliche Armband kostet immerhin stolze €49,99!

  • Das UltraFit-Nylon-Armband ist absolut leicht: Im Vergleich zu dem standardmäßigen fenix QuickFit-Armband aus Silikon lassen sich 22 g einsparen (gewogen: 5,5 g vs. 27,5 g).
  • Das UltraFit-Nylon-Armband verfügt über kein QuickFit: Zum Befestigen an der Uhr wird es durch die Öffnung zwischen Gehäuse und Federsteg geschoben.
Garmin UltraFit-Nylon-Armband & Garmin EnduroPin
Garmin UltraFit-Nylon-Armband & Garmin Enduro

Das Garmin UltraFit-Nylon-Armband kaufen: ja oder nein?

Wenn €50.- keine Rolle spielen, QuickFit nicht wichtig ist und das minimale Gewicht und der absolut perfekte Tragekomfort im Vordergrund stehen: JA!

Pro – UltraFit-Nylon-Armband

  • Super Tragekomfort, auch bei schweiß intensivem Sport und wenn das Armband richtig nass ist
  • Elastisch, anschmiegsam, unauffällig
  • Stabiler Sitz der Enduro bzw. fenix, die Uhr wackelt kaum noch am Arm (könnte sich positiv auf Messungen über den integrierten Herzfrequenzsensor auswirken)
  • Die Länge lässt sich superfein justieren und somit perfekt an den jeweiligen Umfang des Handgelenks anpassen
  • Antimikrobiell ausgestattet
  • Keine störende Schnalle, niedriges Profil (ideal für den Alltag, zum Arbeiten am Laptop bzw. Desktop)

Con – UltraFit-Nylon-Armband

  • Premiumpreis für knapp 28 cm Nylon
  • Umständliche Handhabung in Verbindung mit einer fenix QuickFit-Fahrradhalterung
  • Zum Abnehmen muss ich die Klettverschlüsse beidseitig öffnen und die Uhr über die Hand streifen
  • Wie lange halten die kleinen Klettverschlüsse? Das kann erst ein Dauertest zeigen!
Garmin Handbücher und Anleitungen
Hinweis: Die Artikel können Affiliate-Links enthalten. Wenn Sie über diese Links einkaufen erhalte ich eine Provision; somit unterstützen Sie die Weiterführung dieser Webseite. Für Sie entstehen keine Mehrkosten. Ich bekomme keine Infos über den Käufer.

Schreibe einen Kommentar

5 Gedanken zu „Garmin UltraFit-Nylon-Armband – Erfahrungen“

  1. Ich habs zurückgeschickt. Das Gefummele beim Abnehmen/Anlegen, kein Quickfit, und dafür 50 Euro… Lächerlich. Vor allem, wenn man nicht immer dieses Armband benutzen will, sondern beispielsweise auf Bergtouren im Winter auf das Standard-Gummiband wechseln will, ist das Handling eine Katastrophe. Ich habe ähnliche Bänder mit Quickfit aus China, da ist das Klettband straffer und nutzt sich auch ab. Kann mir nicht vorstellen, dass das preisgemäß hält, wenn man die Uhr öfter mal an/ablegt.

    Antworten