Tests, Infos, Tipps, Know-how – ausführlich, praxisorientiert, authentisch!

komoot – Welches Fahrrad-Navi eignet sich am besten für komoot Touren?

Sie sind begeisterte Tourenradlerin, verwenden zum Navigieren die komoot App, stören sich aber an der kurzen Akkulaufzeit und dem schlecht ablesbaren Display ihres Smartphones oder wollen ihre €1.250 iPhone nicht an den Lenker schnallen?

Deshalb suchen Sie ein Fahrrad-Navi als Alternative zu komoot App & Smartphone? Ihnen ist es dabei wichtig, auch unterwegs mal eine Tour vom Smartphone auf das Fahrrad-Navi übertragen zu können?

In diesem Artikel stelle ich ihnen ein paar für komoot Touren in Frage kommende Fahrrad-Navis vor!

Dazu habe ich folgende GPS-Geräte ausgewählt:

Angebot
Garmin Edge 530 – GPS-Fahrradcomputer mit 2,6“ Farbdisplay, umfassenden...*
  • PERFEKT ABLESBAR & PER TASTE BEDIENBAR: Das hochauflösende 2,6“ (6,6 cm) große Farbdisplay...
  • HOCHPRÄZISE DATEN: Dank der integrierten Satellitensysteme GPS, GLONASS und Galileo sowie einem...

* Anzeige - Aktualisiert: 15.04.2021 / Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein / Affiliate Links / Bild(er): ©Amazon / Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen / Haftungsausschluss

Es gibt natürlich noch mehr Fahrrad-Navis zur Verwendung mit komoot Touren. Folgende Anbieter bzw. Modelle habe ich aber erst einmal nicht berücksichtigt:

  • Mio Cyclo: Keine Übertragen von Touren vom Smartphone.
  • Sigma ROX 12: Analog zu Mio, außerdem erwarte ich 2021 ein neues ROX.
  • Tahuna ONE4: Kein Übertragen vom Smartphone möglich, davon abgesehen, das ONE4 kann ich nicht wirklich empfehlen.
  • Wahoo ELEMNT: Eher weniger für Tourenradler geeignet, zudem gehe ich in 2021 (Frühjahr?) von einem neuen ELEMNT aus.

Im Folgenden betrachte ich die aus meiner Sicht wichtigsten Punkte für die Suche nach einem komoot Navi:

  • Wie kommen die geplanten Touren auf die Geräte (insbesondere unterwegs)?
  • Wie wird mit den Touren navigiert? Welche Infos gibt es auf den Kartenseiten?
  • Was passiert beim Abweichen von einer Tour?
Fahrrad-Navis für komoot
Fahrrad-Navis für komoot (v.l.: Garmin GPSMAP 66sr, Garmin Edge 1030 Plus, Garmin Edge Explore, TwoNav Cross, Hammerhead Karoo 2)

Wie übertragen Sie ihre komoot Touren auf Fahrrad-Navis?

Zu Hause haben Sie die Möglichkeit, ihre im komoot Webportal mit dem Routenplaner gebastelten Touren als GPX-Dateien zu exportieren und manuell via USB zu übertragen – dies funktioniert bei allen hier aufgeführten GPS-Geräten! Je nach Gerät gibt’s noch andere Wege, z.B. per Wi-Fi oder wie unten beschrieben per Smartphone.

Die Fragestellung "Was ist unterwegs per Smartphone möglich?" ist aber viel interessanter!

Garmin Edge

Da Garmin eine direkte Schnittstelle zu komoot betreibt finden Sie in der Garmin Connect App (Android, iOS) alle in komoot geplanten Touren (*). Mit einem minimalen Aufwand lassen sich somit unterwegs Strecken (= komoot Touren) per Bluetooth auf einen Edge schieben und zum Navigieren einsetzen.

(*) In der App bzw. im Webportal mit dem Routenplaner erstellte bzw. importierte Touren (z.B. als GPX-Dateien).

Aber aufgepasst – die Garmin Connect App funktioniert nur bei bestehender (und schneller) Mobilfunkverbindung! Ähnliches gilt für die komoot App, eine neue Route lässt sich nur online planen. Zwar gibt es in der komoot App die Option, Touren "offline verfügbar" zu machen, aber da die Connect App ….!

Um für alle Fälle gewappnet zu sein, sollten Sie deshalb nach Möglichkeit alle in Betracht kommenden Touren vorab auf das Edge übertragen.

Garmin GPSMAP

Einige aktuelle Garmin Outdoor-Handgeräte sind zu Garmin Connect IQ kompatibel – beispielsweise das hier vorgestellte GPSMAP 66sr. Deshalb können Sie auf dem GPSMAP die "Komoot" Connect IQ App installieren und via Smartphone und Bluetooth ihre komoot Touren importieren. Das Abrufen der komoot Touren ist aber nur im Online-Modus möglich; deshalb sollten Sie Touren frühzeitig auf das Gerät kopieren.

Eine Alternative ist die offline funktionierende (aber recht komplexe) Garmin Explore App (*). So können Sie beispielsweise eine bereits auf dem Smartphone gespeicherte oder eine "offline verfügbare" Tour importieren und selbst im Mobilfunk-Nirwana auf das GPSMAP schieben.

(*) Kompatibel zu vielen GPSMAP und aktuellen Montana Handgeräten.

Hammerhead Karoo 2

Hammerhead bietet ebenfalls eine direkte komoot Schnittstelle. Eine neue komoot Tour landet im Hammerhead Dashboard (ein Webportal), ein Übertragen auf das Karoo2 erfolgt per Wi-Fi bzw. unterwegs über die in das Karoo 2 integrierte SIM-Karte. Offline ist kein Import auf das Karoo 2 möglich.

TwoNav Cross

TwoNav bietet mit der Link App (Android, iOS) tolle Möglichkeiten. Zwar gibt es wie bei den Mitbewerbern keine direkte Schnittstelle zu komoot (könnte vielleicht noch kommen …), der Import einer komoot Tour in die TwoNav-Welt ist aber schnell durchgeführt – zu Hause via Browser oder auf Tour via Smartphone.

So können Sie auf ihrem Smartphone eine Biketour aus der komoot App exportieren, in die Link App importieren, dort offline verfügbar machen und später – wann immer sie benötigt wird – auf das Cross kopieren.

Zunächst ein paar Infos zum Wording – je nach Hersteller werden die komoot Touren auf den Geräten wie folgt gehandhabt

  • Garmin Edge = als Strecke
  • Garmin Outdoor = als Track
  • Hammerhead = als Route
  • TwoNav = als Route

(Hinweis: Auf zusätzliche Höhenprofile, Kompassseiten etc. geht ich im Folgenden nicht ein, die Darstellung von Touren auf den Kartenseiten steht im Vordergrund)

Bei den reinrassigen Fahrrad-Navis von Garmin und Hammerhead bekommen Sie auf der Kartenseite vergleichsweise viele Informationen, insbesondere Entfernungsangaben und Abbiegehinweise. Beim Karoo 2 gefällt mir zudem die gelbe, deutlich hervorgehobene Route in Kombination mit den kleinen Richtungspfeilen – mit einem kurzen Blick lässt sich schnell erkennen wo es lang geht.

Die beiden Outdoor-Handgeräte von Garmin und TwoNav sind komplett anders gestrickt. Die Navigation beschränkt sich im Wesentlichen auf das Folgen des farbig eingezeichneten Tracks bzw. der Route. TwoNav hat gegenüber Garmin einen nicht unerheblichen Vorteil: Größe und Farbe von Positionssymbol und Route lassen sich umfangreich anpassen.

(anklicken)

komoot (1) - Edge 1030 Plus
Edge 1030 Plus
komoot (1) - Edge Explore
Edge Explore
komoot (1) - Hammerhead Karoo 2
Hammerhead Karoo 2
komoot (1) - TwoNav Cross
TwoNav Cross
komoot (1) - GPSMAP 66sr
GPSMAP 66sr

komoot Fahrrad-Navis – Was passiert beim Abweichen von einer komoot Tour?

In dieser wichtigen Disziplin gibt es zwischen Herstellern und Geräten deutliche Unterschiede!

Garmin Edge 1030 Plus

Das 1030 Plus bietet diverse Optionen um das Verhalten beim Abweichen von einer Strecke zu Steuern; für das Beispiel habe ich die Einstellung "Automatische Umleitung" gewählt.

Nach dem Erkennen der Abweichung wird eine mehr oder weniger sinnvolle Route zurück zur Strecke berechnet. Der Vorschlag gefällt mir allerdings nicht, bessere wäre es, wenn das System gleich eine auf die generelle Fahrtrichtung ausgerichtete Route berechnen würde. Deshalb fahre ich weiter und tippe auf den kleinen Button unten links. Das Edge kalkuliert dann zwei Alternativen (in der Praxis sind bis zu drei möglich), nach dem Auswählen der ersten und besten Variante geht’s auf der perfekten Route weiter.

Nachteil: Trotz automatischer Umleitung ist bei dem Beispiel ein manueller Eingriff nötig! Dies ist von der Situation abhängig, oftmals klappt’s auch ohne Korrektur durch die Bikerin.

komoot (3) - Edge 1030 Plus
(1) Abweichen von der Strecke (blaues Dreieck = aktuelle Position)
komoot (4) - Edge 1030 Plus
(2) Erkennen der Abweichung
komoot (5) - Edge 1030 Plus
(3) Eine Route (magenta) zurück zur Strecke ist berechnet
komoot (6) - Edge 1030 Plus
(4) Übersicht über die Situation
komoot - 1030 Plus - Weiterfahren
(5) Weiterfahren, da die Route aber nicht optimal ist …
komoot - 1030 Plus - Weiterfahren & Button drücken
(6) … auf den Button unten links tippen (rot = aufgezeichnete Aktivität)
1030 Plus - Eine neue Route ist berechnet
(7) Eine neue sinnvolle Route ist berechnet, diese auswählen
1030 Plus - Der neuen Route folgen
(8) Der neuen Route (magenta) zur Strecke (violett) folgen

Garmin Edge Explore

Das Edge Explore bietet gegenüber dem 1030 Plus keine Einstellungen für das Verhalten beim Abweichen (gleiches gilt für alle anderen Edge Modelle).

In der Regel gibt’s beim Abweichen störende Wendemanöver, eine sinnvolle Route wird erst irgendwann beim Weiterfahren berechnet.

Am besten ist es sich anhand der Karte und der eingezeichneten Originalstrecke zu orientieren.

komoot (2) - Edge Explore
(1) Nach dem Aabweichen gibt es nervige Wendemanöver (blau = aufgezeichnete Aktivität)
komoot (3) - Edge Explore
(2) Nach dem Weiterfahren wird recht spät eine sinnvolle Route zur Strecke berechnet

Hammerhead Karoo 2

Das Karoo 2 liefert in dieser Disziplin in praktisch allen Fällen die besten Ergebnisse. In der Regel wird sofort eine in Fahrtrichtung ausgerichtete, zu der ursprünglichen Route zurückführende Route erstellt.

komoot (3) - Hammerhead Karoo 2
(1) Abweichen von der Route
komoot (4) - Hammerhead Karoo 2
(2) Das Abweichen wird schnell erkannt und eine neue Route (rot) berechnet
Karoo 2 - Abweichen, roter Hinweis
(3) Die Abbiegehinweise sind jetzt ebenfalls rot
komoot (5) - Hammerhead Karoo 2
(4) Übersicht (dunkelgrau = aufgezeichnete Aktivität)

TwoNav Cross

Im Gegensatz zum Garmin GPSMAP lässt sich für das Erkennen einer Abweichung ein optischer und akustisch Alarm aktivieren, zudem zeigt eine Luftlinie die kürzeste Entfernung zur Route an.

Ein Orientieren erfolgt am besten mit Hilfe der Karte und der weiterhin erkennbaren Route.

komoot (2) - TwoNav Cross
(1) Abweichen von der Route (rot = Aktivitätsaufzeichnung)
komoot (3) - TwoNav Cross
(2) Alarm, 100 m Kursversatz (Entfernung ist einstellbar)
komoot (4) - TwoNav Cross
(3) Eine feine Luftlinie zeigt die kürzeste Entfernung zurück zur Route
komoot (5) - TwoNav Cross
(4) Weiterfahren, die Luftlinie zeigt zur Route

Garmin GPSMAP 66sr

Beim GPSMAP – und allen anderen Garmin Outdoor-Handgeräten (Oregon, eTrex, …) – stehen beim Abweichen vom Track keinerlei Hilfen zur Verfügung.

Bei diesen Geräten erfolgt ein Orientieren nur über die Karte, der Track dient als Hilfe.

komoot (2) - GPSMAP 66sr
(1) Abweichen vom Track
komoot (3) - GPSMAP 66sr
(2) Weiterfahren, Orientieren mit Kartenhilfe (rot = Trackaufzeichnung)

Fazit – Fahrrad-Navis für komoot Touren

Die wichtigsten Botschaften lauten:

  • Ihr Ziel erreichen Sie mit jedem der hier vorgestellten GPS-Geräte!
  • Das perfekte GPS-Gerät gibt es nicht!

Zum Navigieren mit einer komoot Tour (inklusive Re-Routing beim Abweichen) gefällt mir das Hammerhead Karoo 2 am besten, dicht gefolgt vom Edge 1030 Plus. Das nächste in der Wertung ist das Edge Explore, dann das TwoNav Cross, Schlusslicht ist das Garmin GPSMAP. In dieser Disziplin zeigt sich aber auch, dass die reinrassigen Fahrrad-Navis über eine andere Navigationsphilosophie verfügen als die Outdoor-Geräte.

Und wie sieht es beim Übertragen von komoot Touren aus? Im Online-Modus gefallen mir die Garmin-Lösungen am besten, gefolgt von Hammerhead und TwoNav. Im Offline-Modus dagegen die Umsetzung von TwoNav, dann die Garmin Explore-App.

Unter dem reinen Preis/Leistungsverhältnis betrachtet würde ich das Garmin Edge Explore*   priorisieren! Wäre mir die Investition egal müsste ich zwischen Garmin Edge 1030 Plus und Hammerhead Karoo 2 entscheiden!

Hinweis: Die Artikel können Affiliate-Links enthalten. Wenn Sie über diese Links einkaufen erhalte ich eine Provision; somit unterstützen Sie die Weiterführung dieser Webseite. Für Sie entstehen keine Mehrkosten. Ich bekomme keine Infos über den Käufer.

Schreibe einen Kommentar

Der GPS Newsletter!

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Navigation-Professionell