Black Friday GPS-Angebote & Schnäppchen

Garmin eTrex 32x Test

Garmin eTrex 32x – in dem aktuellen Garmin eTrex 32x Test gehe ich ausführlich auf den Garmin eTrex 30x Nachfolger ein.

Die Garmin eTrex Serie – der erste eTrex erblickte 1999 das Licht der Welt! – hat zusammen mit der Garmin GPSMAP Serie den Begriff "GPS-Handgerät" geprägt. Garmin eTrex – dahinter verbergen sich per Tasten bedienbare GPS-Geräte, die alle grundlegenden Funktionen für eine Vielzahl an Outdoor-Aktivitäten mitbringen.

Die eTrex Serie zeichnet sich schon immer durch folgende Stärken aus:

  • Klein, leicht, handlich
  • Exzellentes Display
  • Schnelle Positionsbestimmung, akkurate Tracks
  • Klasse Batterielaufzeiten

Kann der neue 32x diese Vorgaben erfüllen? Mein Test zeigt’s!

Garmin eTrex 32x Test & Erfahrungen
Garmin eTrex 32x Test & Erfahrungen

Was hat Garmin bei der neuen eTrex Generation verbessert?

Eigentlich nicht viel!

  • Kleine kosmetische Änderungen im Setup (Menüs: Tracks, Zurücksetzen)
  • Einen größeren internen Speicher: 8 GB (32x) vs. 3,7 GB (30x)

Zum internen Speicher: Es sind nur ca. 90 MB verfügbar – die vorinstallierte TopoActive Karte von Europa frisst den größten Teil des Speichers auf! Wer z.B. weitere Karten installieren, zahlreiche GPX-Tracks und diverse Pocket-Queries mit Geocaches laden möchte, kommt um eine zusätzliche MicroSD-Karte nicht herum (32 GB kosten bis zu 15.- Euro). Da kommt der Verdacht auf, dass bei der Entwicklung des 32x die Karten- nicht mit der Hardwareabteilung gesprochen hat (oder umgekehrt).

Weitere wünschenswerte Technik-Neuerungen sind ebenfalls nicht umgesetzt, beispielsweise ein moderner USB-Anschluss (USB-C anstelle des verbauten Mini-B). Eine Schwäche des Vorgängers eTrex 30x ist der lahme Prozessor. Das Zoomen und Verschieben der Karte dauert beim 32x ebenfalls lange, das Suchen nach einem POI nervt– schade!

Meine Wunschliste betrifft – analog zu dem GPSMAP 64sx – auch das Menü: Ein paar Verbesserungen würden dem 32x gut tun, beispielsweise Funktionen zum Durchsuchen, Sortieren oder Filtern der Tracks im Track-Manager.

Ein schwerwiegendes Problem der (Vor-)Vorgänger ist hoffentlich behoben: In meiner Testflotte haben ein eTrex 20 und ein eTrex 30 das Zeitliche gesegnet. Grund: Die Gummierung ist eingerissen, die Tasten haben sich verselbstständigt. Folge: Das Gerät ist nicht mehr benutzbar, was bei mancher Outdoor-Tour zu ernsthaften Schwierigkeiten führen kann. Ob diese Schwachstelle beseitigt ist kann nur ein Dauertest zeigen – ich werde berichten!

Genug der Kritik – der eTrex 32x hat so einige Stärken, die ihn bei mir zur ersten Wahl bei langen, gewichtsoptimierten Touren sowie beim Paddeln machen!

Garmin eTrex 32x Erfahrungen – GPS-Empfänger

Die Garmin eTrex Serie zeichnet sich durch eine Patch-Antenne aus. So auch das eTrex 32x – dies bedeutet: Den besten GPS-Empfang gibt es der Theorie nach bei horizontaler Ausrichtung des Gerätes.

Meinen Erfahrungen nach fallen Trackaufzeichnungen generell sehr akkurat aus, auch bei einer Outdoor-Aktivität wie Wandern, wenn das eTrex zum Aufzeichnen der Strecke am Rucksackträger befestigt ist und die GPS-Antenne somit eher ungünstig ausgerichtet ist.

In dieser Disziplin steht der eTrex 32x meinem Liebling – dem GPSMAP 64sx – kaum nach. Das 32x hat aber noch eine andere Stärke: Die Position steht nach dem Einschalten des Gerätes rasend schnell zur Verfügung – und damit deutlich schneller als bei dem GPSMAP 64sx!

Die Abbildungen zeigen diverse GNSS Kombinationen (v.l.):

  • GPS
  • GPS + EGNOS
  • GPS + GLONASS
  • GPS + GLONASS + EGNOS
eTrex 32x: GPS
eTrex 32x: GPS
eTrex 32x: GPS & EGNOS
eTrex 32x: GPS & EGNOS
eTrex 32x: GPS & GLONASS
eTrex 32x: GPS & GLONASS
eTrex 32x: GPS & GLONASS & EGNOS
eTrex 32x: GPS & GLONASS & EGNOS
Garmin eTrex 32x
Garmin eTrex 32x

Garmin eTrex 32x Test – Batterielaufzeiten

Garmin gibt als Laufzeit 25 Stunden an. Ich habe das 32x mit eneloop Akkus ausprobiert, dabei komme ich auf folgende Zeiten (Tabelle, in hh:mm).

weiße eneloopschwarze eneloop pro
Energiespar-Modus (alle Verbraucher aus)
  • 35:00
  • 40:30
Power-Modus (alle Verbraucher an)
  • 10:15
  • 10:50
  • 13:00
  • 12:55

Je nach Einsatzweise liegen die zu erzielenden Zeiten zwischen diesen Werten. Die von Garmin angegebenen 25 Stunden erscheinen somit sehr realistisch.

Damit ist das eTrex 32x für gewichtsoptimierte Touren prädestiniert, insbesondere im Zusammenspiel mit leistungsstarken und vergleichsweise leichten Lithium-Batterien (2x AA Energizer Li 30,3 g; 2x AA eneloop pro 59,5 g).

Akkus lassen sich im eTrex nicht laden (wie es beispielsweise beim Oregon, GPSMAP 64sx bzw. GPSMAP 66s der Fall ist); dies ist aus meiner Sicht verzichtbar, da der Ladevorgang sehr langwierig ist.

Garmin eTrex 32x – Display

Das recht kleine 2,2-Zoll Display bietet eine exzellente Ablesbarkeit. Dazu kommt eine Auflösung wie sie kein anderes Outdoor-Handgerät von Garmin zeigt – Karten, Schriften etc. erscheinen gestochen scharf.

  • eTrex 32x: 4.987 Pixel/cm² (3,5 x 4,4 cm, 240 x 320 Pixel)
  • GPSMAP 66s: 4.010 Pixel/cm² (3,8 x 6,3 cm, 240 x 400 Pixel)
  • Oregon 700: 4.010 Pixel/cm² (3,8 x 6,3 cm, 240 x 400 Pixel)
  • eTrex Touch: 1.940 Pixel/cm² (3,6 x 5,5 cm, 160 x 240 Pixel)
  • GPSMAP 64sx: 1.940 Pixel/cm² (3,6 x 5,5 cm, 160 x 240 Pixel)

Mit der kleinen Fläche gilt es sich zu arrangieren, für ein Navigieren mit Tracks – die sicherlich am häufigsten verwendete Navigationsmethode – reicht sie aber vollkommen aus.

eTrex 32x Test – Schnittstellen

Folgende Schnittstellen stehen zur Verügung:

  • USB (Typ Mini-B) für Datenaustausch und Stromversorgung.
  • ANT+ zum Verbinden mit einem Herzfrequenz-, Trittfrequenz-, tempe Temperatursensor, einem Garmin chirp oder einer VIRB Actionkamera und zum Datenaustausch mit kompatiblen Geräten von Garmin (Übertragen von Wegpunkten, Routen, Tracks & Geocaches).

Eine von Anwendern häufig gewünschte Funktion – das drahtlose Importieren von GPX-Dateien von einem Smartphone – steht nicht zur Verfügung. Outdoorer mit Android-Smartphones können den Import immerhin via USB und OTG durchführen.

Garmin eTrex 32x – Handhabung & Bedienung

Wie bereits erwähnt, zwei eTrex Stärken sind Größe (5,4 x 10,3 x 3,3 cm) und Gewicht (152 g mit eneloops). Damit passt das 32x in so ziemlich jede Tasche, ist handlich und leicht.

Die Bedienung mittels fünf Tasten und Thumbstick ist durchaus gewöhnungsbedürftig (Generation "Smartphone"), lässt sich aber schnell erlernen, insbesondere wenn alle Möglichkeiten zum Individualisieren der Benutzeroberfläche ausgeschöpft werden. Das Garmin eTrex 32x lässt sich zudem bestens mit einer Hand bedienen, gleiches gilt für nicht zu dicke Fingerhandschuhe.

Wie bei allen Garmin GPS-Handgeräten stehen mehrere vorkonfigurierte Profile für unterschiedliche Outdoor-Aktivitäten zur Auswahl. Zusätzliche Profile lassen sich anlegen und in hohem Maße personalisieren.

Die beiden rechten Abbildungen zeigen mein angepasstes Hauptmenü für ein Profil "Wandern":

11 Anwendungen, dazu gibt es noch jeweils eine Karten-, Reisecomputer-, Höhenprofil- und Zieleingabeseite.

eTrex 32x - Hauptmenü Seite 1
eTrex 32x – Hauptmenü Seite 1
eTrex 32x - Hauptmenü Seite 2
eTrex 32x – Hauptmenü Seite 2

Garmin eTrex 32x Test – Funktionsumfang

Das Garmin eTrex 32x bietet – analog zu dem kürzlich getesteten GPSMAP 64sx – den seit Jahren bewährten Funktionsumfang von Garmin Handgeräten. Dazu gehören das Navigieren mit Tracks, Routen, Wegpunkten, POIs und Geocaches, aber auch die vielen Zusatzfunktionen wie beispielsweise Annäherungswegpunkte, Barometer, Kalender und Wecker.

Beim Auto-Routing* muss man allerdings auf Garmin’s ActiveRouting** Technologie verzichten, das Berechnen von Strecken erfolgt "nur" nach den Parametern "Luftlinie, kürzere Zeit, kürzere Strecke" bzw. "Auto/Motorrad, Fussgänger, Fahrrad". Die unterschiedlichen Parameter im Vergleich zum GPSMAP 64sx zeigen die Abbildungen.

*: Automatisches Berechnen einer Strecke entlang des Wegenetzes der verwendeten Karte.
**: Im Zusammenspiel mit den entsprechenden Karten kann der berechnete Streckenverlauf je nach gewählter Aktivität anders ausfallen.

eTrex 32x Routing
eTrex 32x Routing
eTrex 32x Routingmethoden
GPSMAP 64sx ActiveRouting
GPSMAP 64sx ActiveRouting
GPSMAP 64sx Routing
GPSMAP 64sx Routing

Das Navigieren mit Tracks ist wie bei Garmin üblich recht minimalistisch gehalten – es heißt einfach der Magenta Strecke auf der Karte zu folgen! Ein hilfreiches Routing z.B. zum Startpunkt eines Tracks gibt es nicht, ebensowenig kein Warnen beim Abweichen von der Track-Vorgabe.

Für spezielle Aufgaben stehen allerlei Funktionen bereit, inklusive Wegpunkt-Projektion, Mann über Bord (MOB), Peilen und Los und Kompass (CDI) – letzteres ist z.B. fürs Seekajakfahren wichtig. Geocacher haben paperless Geocaching zur Verfügung.

Wie bei dem GPSMAP 64sx gilt: Mit dem eTrex 32x lässt sich zu jeder Outdoor-Tour aufbrechen! Die Konfiguration und ein Erlernen sämtlicher Navigationsfunktionen braucht aber etwas Zeit und Übung – zur Unterstützung gibt es mein ausführliches eTrex 22x + eTrex 32x Handbuch

Garmin eTrex 32x - Navigation bei Wintereinbruch
Garmin eTrex 32x – Navigation bei Wintereinbruch

eTrex 32x Test – Karten & Zubehör

Das Garmin eTrex 32x kommt mit einer weltweiten Basiskarte sowie einer TopoActive Karte für Europa. Die TopoActive Karte basiert auf OpenStreetMap Daten, die Karte muss allerdings ohne Höhenlinien auskommen (Abbildungen unten).

Allerdings lässt sich eine plastische Karte zum Visualisieren der Morphologie aktivieren – Höhenlinien wären mir trotzdem lieber. In der Summe eignet sich diese vorinstallierte Topo-Karte aber sehr gut als Grundlage zum Navigieren mit Tracks.

Garmin eTrex 32x: TopoActive Karte
Garmin eTrex 32x: TopoActive Karte
Garmin eTrex 32x: TopoActive + plastische Karte
Garmin eTrex 32x: TopoActive + plastische Karte
Garmin eTrex 32x: OSM Freizeitkarte
Garmin eTrex 32x: OSM Freizeitkarte

Weitere Karten – sei es von Garmin oder OSM – stehen in großer Auswahl zur Verfügung; das Angebot sollte jeden Outdoorer zufriedenstellen können.

Gekaufte Karten in Garmin Express freischalten
Gekaufte Karten in Garmin Express freischalten

Der Lieferumfang fällt minimalistisch aus. In der Verkaufsverpackung findet sich nur ein USB-Kabel. In der Regel werden neben Akkus und Ladegerät**  und Speicherkarte zumindest noch eine Halterung für den Rucksack (ca. €15.-) und / oder eine Fahrradhalterung benötigt – dies treibt den Anschaffungspreis noch einmal in die Höhe.

Dafür stellt Garmin aber diverse kostenlose Software zur Verfügung. Garmin Express bzw. den WebUpdater zum Verwalten bzw. Einspielen von Updates, den POI-Loader zum Installieren zusätzlicher POIs und BaseCamp zum Planen und Verwalten von Touren (alle jeweils für Windows und Mac).

Unterschied – eTrex 32x – eTrex 22x

Der eTrex 32x verfügt zusätzlich über

  • einen barometrischen Höhenmesser für präzise Höhenangaben und zur Darstellung des Luftdrucks bei einem Einsatz als Wetterstation,
  • einen 3-Achsen-Kompass für ein korrektes Anzeigen von Richtungen im Stand bzw. bei sehr niedriger Geschwindigkeit,
  • drahtlose Konnektivität per ANT+ zum Verbinden mit Sensoren bzw. einem Datenaustausch mit kompatiblen Garmin Handgeräten (siehe oben, Schnittstellen).

Der praktische Nutzen – insbesondere des barometrischen Höhenmessers – ist hoch, deshalb empfehle ich einen Griff zum eTrex 32x.

Angebot
Garmin eTrex 32x-robustes, wasserdichtes GPS-Outdoor-Navi mit 2,2' (5,6 cm)...
204 Bewertungen

** Anzeige - Aktualisiert: 26.11.2020 / Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein / Affiliate Links / Bild(er): ©Amazon / Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Garmin eTrex 32x Test: Fazit, Bewertung

Das eTrex 32x zeichnet sich durch die gleichen Stärken und Schwächen wie sein direkter Vorgänger aus. Allerdings verwundert es, dass bei der neuen eTrex Generation der interne Speicher so knapp bemessen ist.

Wie auch immer – das Garmin eTrex 32x**  eignet sich für eine Vielzahl an Outdoor-Aktivitäten. Insbesondere aber für Aktivitäten, bei denen es seine besonderen Vorzüge ausspielen kann: Größe, Gewicht und die Maßstäbe setzenden Batterielaufzeiten.

Sein größter Nachteil – der lahme Prozessor – setzt schon einmal starke Nerven voraus, beispielsweise beim Planen einer Route mittels Routenplaner oder beim Suchen eines POIs. Deshalb ist es empfehlenswert, das eTrex möglichst nur mit vorgeplanten Tracks bzw. Routen oder zum Navigieren mit Wegpunkten einzusetzen.

Pro – eTrex 32x

  • Klein, leicht, handlich
  • Exzellentes & hochauflösendes (aber kleines) Display
  • Starker GPS-Empfang
  • Super Batterielaufzeiten
  • Vielseitige Navigationsfunktionen
  • Großes Angebot an Karten (Garmin, OSM)

Contra – etrex 32x

  • Minimaler Lieferumfang
  • Knapper interner Speicher
  • Langsames Zoomen und Verschieben der Karte, Aufrufen von Listen etc.
  • Veraltete USB-Schnittstelle
  • Keine drahtlose Smartphone-Schnittstelle

Bewertung – eTrex 32x

  • GPS: 80%
  • Tempo: 40%
  • Batterie: 100%
  • Display: 100%
  • Bedienung: 60%
  • Navigation: 80%
  • Karten: 100%
  • Ausstattung: 80%
  • Gesamt: 80%
Hinweis: Die Artikel können Affiliate-Links enthalten. Wenn Sie über diese Links einkaufen erhalte ich eine Provision; somit unterstützen Sie die Weiterführung dieser Webseite. Für Sie entstehen keine Mehrkosten. Es bleibt Ihnen überlassen wo und wann Sie ein Produkt kaufen. Ich bekomme keine Infos über den Käufer.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!