Garmin GPS-Handbücher & Anleitungen - Edge - eTrex - GPSMAP - Oregon

Komoot auf GPS-Geräten

komoot ist eine der beliebtesten Outdoor-Apps für Android und iOS Smartphones überhaupt. Die App ist übersichtlich, einfach zu bedienen, bietet einen starken Routenplaner und eine lebendige Community. Dazu kommt eine Web-Anwendung zum komfortablen Planen und Verwalten von Touren.

komoot bietet aber noch mehr: komoot ist mittlerweile in zahlreiche GPS-Fahrradcomputer, GPS-Sportuhren & Outdoor-Handgeräte von wichtigen Anbietern integriert.

Eine Win-win Situation für alle Seiten:

  • Anwender können ihre komoot Touren ohne großen Aufwand auf einem GPS-Gerät im Zusammenspiel mit spezifischen Outdoor- oder Sport-Funktionen einsetzen, das empfindliche Smartphone wird nicht mehr zum Navigieren benötigt.
  • Hardware-Anbieter erweitern damit den Funktionsumfang ihrer Geräte.
  • komoot gewinnt mehr Nutzer und steigert den Umsatz – denn die Touren lassen sich nur im Zusammenspiel mit freigeschalteten komoot Kartenregionen verwenden. Deshalb sollten Anwender von Anfang an am besten entweder das Regionen-Paket (€8,99) oder das Welt-Paket (€29,99) kaufen bzw. gleich auf komoot Premium setzen (€4,99/Monat, €59,99/Jahr). komoot premium bietet beispielsweise einen Planer für Mehrtagestouren und sogenannte Collections zum Zusammenfassen von Touren.

Welche Touren-Optionen bietet komoot?

Die komoot Webseite und die komoot App (App im Test) verfügen über Funktionen wie

  • Planen von Touren (Routenplaner im Test)
  • Zugriff auf durchgeführt und gespeicherte Touren
  • Touren aus der Community entdecken und verwenden
  • Eigene Collections anlegen (z.B. Sammlungen von Touren in einer Region)
  • Collections von anderen Nutzern merken und die Touren einsetzen
  • Erstellen von Highlights (z.B. ein Gipfel oder ein Streckenabschnitt)
  • Touren als GPX-Dateien exportieren (Smartphone: nur Android)
  • Dateien im FIT-, GPX-, TCX-Format importieren
  • Entlang von Touren navigieren*
  • Touren aufzeichnen*
  • Mit Geräten von Garmin, Wahoo, … aufgezeichnete Strecken automatisch importieren (die Strecken stehen dann als gemachte Touren zur Verfügung)

*via komoot Smartphone-App

Ganz wichtig sind die Kategorien für Touren: Unter "Geplant" sehen sie beispielsweise alle mit dem Routenplaner erstellte oder als GPX-Dateien importierte Touren, unter "Gemacht" z.B. von Garmin Connect importierte oder mit der App aufgezeichnete Strecken. Dazu gibt es die "Highlights" bzw. die "Collections".

Auf welchen GPS-Fahrradcomputern, Sportuhren & Outdoor-Handgeräten lassen sich komoot Touren nutzen?

  • Apple Watch
  • Garmin Fahrradcomputer, Wearables und Handgeräte
  • Lezyne Fahrradcomputer
  • Polar Sportuhren
  • Samsung Smartwatches
  • Sigma Sport Fahrradcomputer und Sportuhren
  • Wahoo Fahrradcomputer
  • Diverse Ebikes (z.B. von Bosch)

Apple Watch

Darauf sind wir schon in einem ausführlichen Artikel eingegangen, auf der Apple Watch gibt es allerdings nur Abbiegehinweise und keine Darstellung der Strecke: Navigieren mit Komoot und der Apple Watch.

Garmin

Sie haben auf zahlreichen Edge Fahrradcomputern, Wearables und Handgeräten folgende Möglichkeiten:

  • Zugriff auf geplante Touren, Highlights und Collections mit Hilfe der komoot Connect IQ App (eigene Collections lassen sich nur von komoot Premium Kunden nutzen).
  • Exportieren einer Tour aus der komoot Smartphone-App als GPX-Datei und Import auf das Garmin GPS-Gerät per Bluetooth z.B. mit der Garmin Connect App, Garmin Explore App oder einer Garmin Connect IQ App wie gimporter.
  • Importieren einer aus der komoot Smartphone-App exportierten GPX-Datei von einem Android-Smartphone per OTG Kabel; diese Methode eignet sich für Outdoor-Handgeräte ohne Bluetooth bzw. ohne Connect IQ Kompatibilität.

Die komoot Touren stehen dann als Tracks bzw. Strecken zum Navigieren bereit.

Lezyne

Dazu haben wir keine Erfahrungen, Infos unter lezyne.com

Mio

Aktuelle Fahrrad-GPS-Geräte von Mio bieten die Option, in komoot geplante Touren importieren zu können, Beispiel Mio Cyclo Discover Plus per Wi-Fi.

Polar

Die geplanten Touren lassen sich via Polar Flow App auf der Polar Grit X oder der Vantage V als Routen verwenden (anscheinend auch auf dem V650 Fahrrad-Trainingscomputer).

Auf der Grit X gibt es neben einer Darstellung der Route als "Breadcrumb Trail" auch Abbiegehinweise; wie erste Tests zeigen funktioniert das Navigieren mit komoot Touren auf der Polar Grit X wirklich super!

Samsung

Kompatibel sind die Gear S3, Gear Sport, Galaxy Watch, Galaxy Watch Active bzw. Active 2. Es lassen sich die geplanten Touren verwenden, es gibt Abbiegehinweise.

komoot Touren in der Polar Flow App

Sigma Sport

Die Integration ist bei dem Sigma ROX 12.0 Sport Fahrradcomputer sehr gut gelungen. Die Übertragung der geplanten komoot Touren kann zwar nur per Wi-Fi erfolgen, dafür ist das Navigieren mit diesen Tracks ganz hervorragend umgesetzt.

Bei der iD.FREE Sportuhr erfolgt das Übertragen am besten per Sigma Link App und Bluetooth.

Wahoo

Mit Hilfe der Wahoo App lassen sich Routen per Wi-Fi bzw.Bluetooth auf einen Wahoo Fahrradcomputer schicken und zum Nachfahren einsetzen.

Hinweis: Die Artikel können Affiliate-Links enthalten. Wenn Sie über diese Links einkaufen erhalte ich eine Provision; somit unterstützen Sie die Weiterführung dieser Webseite. Für Sie entstehen keine Mehrkosten. Es bleibt Ihnen überlassen wo und wann Sie ein Produkt kaufen. Ich bekomme keine Infos über den Käufer.

Schreibe einen Kommentar

2 Gedanken zu „Komoot auf GPS-Geräten“

  1. Wenn ich eine in der Komoot App geplante Tour auf die Polar Grit X lade und diese dann aufzeichne (mit der Uhr), kann man sie später auch in der Komoot App bzw. auf der Komoot Homepage unter "Gemacht" bei Touren sehen?

    Antworten
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!