Das Navigon 2410 vereint zwei Welten in einem Gehäuse: Auto- und Fußgängernavigation. Unter Autofahrern haben Navigationssysteme von Navigon bereits einen guten Ruf. Mit seiner neuen Navi-Generation will Navigon nun auch Fußgängerherzen erobern.

Das Navigon 2410 eignet sich vortrefflich für einen Ausflug zu Fuß. Sein kleines und schickes Gehäuse ist der ideale Begleiter für einen City-Bummel, die Optik macht es nicht nur für Gina Lucy Fans attraktiv.

Einen Fußgänger-Modus haben schon viele Auto-Navigationssysteme. In der Regel ist diese Idee aber mehr schlecht als recht umgesetzt. Navigon hat sich deshalb etwas Besonderes einfallen lassen. Ein spezielles Fußgänger-Profil und ein elektronischer Kompass, der für eine perfekte Ausrichtung der Karte sorgt.

Das Navigon 2410 als Fußgängernavi

Offroad Navigation
Die Navigation per Pedes funktioniert analog zur Autonavigation: Ziel aussuchen, Routenprofil bestätigen und die Navigation starten.

Ziele können Adressen, Sonderziele, Favoriten, Koordinaten oder ein Ort auf der Karte sein. Zu beachten ist aber, dass sich das Ziel möglichst auf dem digitalisierten Straßennetz befindet. X-beliebige Punkte in der Landschaft können aber auch gewählt werden. Das Navigon 2410 führt den Fußgänger bis zu dem Punkt des erfassten Straßennetzes, der dem Offroad-Ziel am nächsten liegt (Abbildung rechts).

Für einen Einkaufstripp sind Sonderziele (POI) sicherlich erste Wahl – denn wer hat schon immer die Adresse des anvisierten Objekts der Begierde zur Hand. In dieser Disziplin kann das Navigon aber nicht glänzen. Einerseits ist die Sonderzieldatenbank nicht sehr umfangreich, andererseits kann die Suche nicht exakt genug spezifiziert werden. Man kann zwar "München" als Ziel eingeben, aber nicht die Straße. Da hilft es nur, sich entweder schon in Zielnähe zu befinden und die Sonderzielsuche über das Kriterium "In der Nähe" zu aktivieren oder eine Suche über die Kartenseite zu starten – in diesem Fall hilft die Funktion POI-Klick!
Navigon 2410
Die Navigation erfolgt rein optisch über die Karte. Es gibt keine Navigationsanweisungen, eine Meldung kommt lediglich bei der Annäherung an das Ziel. Die Karte mit der eingezeichneten, orangen Route läßt nie Zweifel an der Wegführung aufkommen. Hilfen, beispielsweise das die Richtung zum Ziel zeigende rote Dreieck, unterstützen die Zielführung.

Anders als vom Autonavi gewohnt, findet beim Abweichen von der Route keine automatische Neuberechnung statt. Der Fußgänger muß sie manuell aktivieren. Der integrierte Kompass sorgt auch bei gemütlichem Tempo stets für ein optimales Ausrichten der Karte – sogar im Stand ist sofort erkenntlich, welche Richtung einzuschlagen ist. Praktisches Feature: Wird das Navi mit der Bildschirmseite nach unten gedreht, dann schaltet ein Lagesensor das Display zur Schonung des Akkus aus.

Ein weiteres Highlight ist das Aufzeichnen der zurückgelegten Strecke als Track. Der als kml-Datei abgespeicherteTrack kann anschließend in Google Earth bewundert oder erneut zur Navigation verwendet werden. Mit der Track-Navigation erschliessen sich neue Dimensionen. Beispielsweise kann die nächste Sightseeing-Tour in Google Earth als Pfad erstellt, auf das Navigon 2410 übertragen und zum Navigieren eingesetzt werden.

Die Verbindung von Auto- und Fußgängernavigation ist ein weiteres, gelungenes Feature: Mit dem Auto am Ziel angekommen, kann der Parkplatz manuell als Favorit "Mein Fahrzeug" abgespeichert werden – bei Bedarf führt das Navigon 2410 zurück zum Auto. (Bilder zum Vergrößern anklicken!)

Das Navigon 2410 als Autonavi

Das 2410 ist konsequent auf Navigation getrimmt – Zusatzfunktionen wie Bildbetrachter oder MP3-Player sucht man vergebens. Die Konzentration auf das Wesentliche zeigt sich am Navigationserlebnis. Die Text-to-Speech Sprachansagen sind wie bei allen Navigons ganz hervorragend: Vom Timing perfekt, sehr gut verständlich und von der Häufigkeit in der Regel ausreichend. Die Kartenseite wird von zahlreichen Navigationshilfen geprägt: Dynamische Richtungspfeile, Fahrspurassistent, reale Beschilderungsanzeige, Reality View Pro für eine bessere Übersicht an Autobahnabfahrten und – kreuzen, Anzeige von Straßennamen und viele weitere Zusatzinformationen. Trotz dieser Imformationsflut bleibt die Übersicht auf dem kleinen 3,5-Zoll Display gewahrt, wenn auch die eigentliche Karte gerne in den Hintergrund gerät.

Navigon 2410, NachtbildschirmNavigon 2410, Tagbildschirm

Zur Zieleingabe stehen alle wichtigen Möglichkeiten zur Verfügung, inklusive der Eingabe von geographischen Koordinaten. Die ABC-Tastatur zum Eintippen der Adressen ist für die meisten Finger ausreichend groß. Die Buchstabenausblendung und eine rasante Vorselektion möglicher Ziele erlauben, in Null komma nichts Adressen zu definieren.

Die Routenberechnung bietet mehrere Profile an: Schnelle, optimale, kurze und schöne Route. Die geplanten Routen überzeugen, die schnelle Route bevorzugt Autobahnen, die optimale Route ist eine Mischung aus "schnell" und "kurz". Eine Besonderheit ist Navigon MyRoutes. Die Funktion berücksichtigt bei der Routenempfehlung den individuellen Fahrertyp, den Wochentag und die Tageszeit, indem das Navigationsgerät ab dem ersten gefahrenen Kilometer individuelle Daten sammelt und die im System hinterlegten Durchschnittswerte ersetzt. Daraus resultieren sinnvolle Angaben zur Fahrtzeit, die Streckenführung ändert sich erfahrungsgemäß aber nicht! MyRoutes schlägt dem Fahrer zusätzlich bis zu drei Routen vor, von denen er sich eine aussuchen kann.

Routen berechnet das 2410 in kurzer Zeit (Beispiele, Einstellung: Schnelle Route, ohne MyRoutes):

  • Nahverkehr, 8 km: 2,2 Sek
  • Autobahn/Stadt kombiniert, 50 km: 5,6 Sek.
  • Fernverkehr, 400 km: 6,1 Sek.
  • Fernverkehr, 810 km: 9 Sek.
  • Fernverkehr, (Autobahn und Landstraße), 1000 km: 17,4 Sek.

TMC-Verkehrsnachrichten empfängt das Navigon 2410 über eine in das Ladekabel integrierte Antenne. Die Integration der Verkehrsmeldungen in die Navigation ist überzeugend gelöst. Der Fahrer wird vor und während der Fahrt auf Probleme entlang der Strecke hingewiesen. Besonders die Funktion TMC-Routeninfo erweist sich in der Praxis als ungemein sinnvoll. Im Fall einer Staumeldung wird eine Alternativroute mit aktualisierter Entfernung und Ankunftszeit angezeigt. Eine sinnvolle und empfehlenswerte Ergänzung ist Premium TMC (= TMCpro), das für € 29,95 über die PC-Software NAVIGON Fresh erworben werden kann.

Zu erwähnen sind noch die Funktionen Clever Parking und POI-Klick. Clever Parking informiert kurz vor dem Ziel über Parkplätze in der näheren Umgebung. Zu den Details gehören Infos wie Parkgebühren, Typ (Tiefgarage, …), Zahlungsart (Münzen, …) Anzahl Parkplätze und Behindertenparkplätze. POI-Click fördert beim Antippen der Karte eine Liste mit allen relevanten Sonderzielen zu Tage, durch eine Selektion werden weitere, detaillierte Infos eingeblendet.

Ein Kritikpunkt am Navigon 2410 ist der GPS-Empfang. Der SiRF Atlas IV GPS-Empfänger braucht zur Positionsbestimmung teils länger als mancher Mitbewerber. Ansonsten gibt es nichts zu kritisieren, ein Abweichen von der Route wird schnell erkannt, nach Tunnelausfahrten steht die Position flott zur Verfügung.

Der 800 mAh Akku hat eine Laufzeit von 01:55 hh:mm. Da das Gerät keinen Hauptschalter hat, entlädt sich der Akku bei Nichtbenutzung viel zu schnell.

Weitere Funktionen

  • Komfortable Routenplanung mit mehreren Zwischenzielen
  • Einfügen von Zwischenzielen während der Navigation
  • Individuell konfigurierbare Warnungen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen
  • Warnungen vor fest installierten Blitzern
  • Sperren von Streckenabschnitten
  • Notfallhilfe: Aktuelle Position, nächste Tankstelle/Polizei/Krankenhaus/Apotheke
  • Anzeige von Sonderzielen entlang der Route und Einfügen als Zwischenziel
  • Navigon MyReport: Übermitteln von Änderungen in der Karte, z.B. neuer Blitzer oder Kreisverkehr

Lieferumfang zum Navigon 2410

  • Scheibenhalterung
  • KFZ-Ladekabel mit integrierter TMC-Antenne
  • USB-Kabel
  • Handschlaufe
  • Schnellstartanleitung
  • CD mit Kartenmaterial

Die Frontscheibenhalterung ist ausreichend lang. Trotz zweier Gelenke ist ein perfektes Ausrichten des Navis nicht möglich, da ein horizontales Verstellen nicht vorgesehen ist. Ein weiterer Kritikpunkt ist die nicht ganz spielfreie Aufnahme für das Gerät, störende Vibrationen können die Folge sein. Dafür ermöglicht der abgewinkelte Stecker des Ladekabels ein Anbringen des Navis direkt über den Ablagen, mit dem Vorteil eines freien Blickfelds.

Getestete Software

Software-Version: 7.5.3 (build-579)
Karten: Navigon Europa Release Q3 2009

Kartenmaterial: Albanien, Andorra, Belarus, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Groß-Britannien, Die Insel Man, Irland , Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Monaco, Monte Carlo, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vatikan.

Die Karten sind in dem 2 GB großen Speicher nur teilweise vorinstalliert. Sollen alle Länder auf dem Gerät vorhanden sein, ist eine Speicherkarte notwendig.

Latest Map Guarantee: Wenn innerhalb der ersten 30 Tage nach der ersten Nutzung des Navigon 2410 neuere Karten verfügbar sind, dann kann aktuelles Kartenmaterial kostenlos per Download bezogen werden.

Fazit

Das Navigon 2410 bietet viel Leistung für sein Geld. Nicht nur das schicke Äußere überzeugt, sondern auch der Inhalt.

Die gelungene Fußgängernavigation stellt einen besonderen Mehrwert dar. Damit hebt sich das Navigon 2410 in seiner Preisklasse von so manchem Mitbewerber ab. Die überzeugende Autonavigation und das Ausstattungspaket mit TMC und Kartenmaterial von Europa tragen ihren Teil dazu bei, dass das Navigon 2410 Bestsellerlisten erobert.

Navigon 2410 versandkostenfrei bei Amazon!
Navigon 2410 im Navigon Online-Shop!

Pro

  • Überzeugende Fußgängernavigation
  • Schnelles System
  • Sehr gute optische und akkustische Zielführung
  • Viele optische Navigationshilfen
  • Schnelle und komfortable Adresseingabe
  • Automatisches Abdunkeln bei Tunneleinfahrten
  • Einbindung der Verkehrsinformationen in die Navigation
  • Mehrere Arten der Route: schnell, optimal, kurz, schön, zahlreiche Ausschlußkriterien
  • Ladekontrollleuchte
  • Lautstärke auch für laute Autos ausreichend
  • Umfangreiches Kartenmaterial von Europa
  • Latest-Map-Garantie, Navigon FreshMaps

Contra

  • Zeit bis zur Positionsbestimmung teils recht lange
  • Ohne GPS-Empfang keine Routenberechnung
  • Nur eine Stimme zur Auswahl
  • Ausführliches Handbuch nur per Download erhältlich
  • Kartenmaterial nicht vollständig vorinstalliert
  • Frontscheibenhalterung
  • Gehäuse-Rahmen im Edelstahl-Look führt zu Reflexionen

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (80 GPS-Fans, ∅: 69,00 %)
Loading...

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie das Navigon 2310 bewerten!

System (25%) 4,3
Navigation (25%) 4,6
Bedienung (20%) 4,0
Ausstattung (20%) 3,6
Zubehör (10%) 2,6
Gesamt 4,0

Bewertung

  • Wertebereich: 5,0-4,6 (überragend)/4,5-3,6 (sehr gut)/3,5-2,6 (gut)/2,5-1,6 (befriedigend)/1,5-0,6 (ausreichend)
  • System: GPS (Zeit bis zur ersten Positionsbestimmung, TTFF), Zeit für Zieleingabe, Zeit für Routenberechnung (je zu 33% gewichtet)
  • Navigation: Qualität/Plausibilität der Routen, visuelle Zielführung, akustische Zielführung, Einbindung Verkehrsmeldungen (je zu 25% gewichtet)
  • Bedienung: Montage/Handhabung, Bedienungsanleitung, Benutzerführung (zu 20%/20%/60% gewichtet)
  • Ausstattung: Funktionsumfang (40x Ausstattungsmerkmale werden nach Punkteschema bewertet)
  • Zubehör: Mitgeliefertes Zubehör (10x Zubehörteile werden nach Punkteschema bewertet)
Auto- und Fußgängernavi Navigon 2410 im Test was last modified: Mai 4th, 2015 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This