Bryton – ein taiwanesischer Hersteller von Consumer Electronics-Produkten – hat mit dem Rider 420 und dem Rider 860 zwei neue Fahrradnavigationssysteme angekündigt.

Bryton Rider 420

Der Rider 420 wird als “leichtgewichtiger, besonders einfach zu bedienender und hochpräziser GPS-Fahrradcomputer” beschrieben.

Das GPS-Gerät wiegt bei Abmessungen von 83,9 x 49,9 x 16,9 mm 67 g, das Display ist 2,3 Zoll groß. Dabei handelt es sich um ein monochromes transflektives DOT-Matrix-LCD-Display mit Optical-Bonding (= mit einem Schutzglas vor dem eigentlichen Display für eine bessere Ablesbarkeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln).

Die Akkulaufzeit des mit IPX7 vor Feuchtigkeit geschützten Rider 420 soll bis zu 35 Stunden betragen, zur Positionsbestimmung stehen fünf Satellitensysteme zur Verfügung: GPS, GLONASS, Beidou, Galileo, QZSS (Modi: GPS + Beidou, GPS + GLONASS, GPS + Galileo + QZSS).

Externe Sensoren bzw. Schaltungen (Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Geschw./Trittfrequenz kombiniert, Herzfrequenz, Leistungsmesser, Shimano Di2) lassen sich via ANT+ bzw. Bluetooth LE anbinden; dazu gehört auch eine Kalibrierung von Leistungsmesser-Pedalen. An internen Sensoren sind ein barometrischer Höhenmesser und ein Temperaturfühler verbaut.

Das Aufzeichnungsintervall beträgt 1s, der Log-Speicher nimmt 300 Stunden an Daten auf; dazu werden bis zu 130 Runden (Laps) gespeichert.

Die Bedienung des Bryton Rider 420 erfolgt über vier Tasten, zu den mehr als 77 Funktionen zählt auch ein “Follow Track Mode” mit detaillierten Turn-by-Turn Informationen (Straßennamen, Distanz und Richtung vor jeder Abbiegung). Informationen wie Geschwindigkeit etc. lassen sich auf bis zu acht Feldern pro Datenseite visualisieren (max. 2 Datenseiten); die Konfiguration der Datenanzeige erfolgt komfortabel per Smartphone-App.

Die Bryton-App ermöglicht zudem das Synchronisieren von Strecken mit Strava, Komoot und RideWithGPS (im FIT-Format). Mit der App erstellte bzw. mit TrainingPeaks geplante Workouts lassen sich ebenfalls mit dem Rider 420 synchronisieren. Außerdem lassen sich in die App GPX-Dateien importieren. Die aufgezeichneten Daten sind weiterhin zu der Analysesoftware GoldenCheetah kompatibel.

Weitere Funktionen sind Benutzerprofil, zwei Fahrradprofile, Auto-Pause, Auto-Seitenwechsel, Starterinnerung, Alarme, Runden nach Ort bzw. Entfernung, Herzfrequenzzonen und Smartphone-Benachrichtigungen.

Zum Lieferumfang gehören USB-Kabel, Fahrradhalterung, Sicherheitsband, Kurzanleitung sowie je nach Version folgende Sensoren:

  • Rider 420 E: keine
  • Rider 420 H: Herzfrequenz
  • Rider 420 T: Herzfrequenz/Trittfrequenz

Die Verkaufspreise sollen bei 130.- € beginnen, die Geräte sind voraussichtlich noch im Oktober verfügbar.

Weitere Infos: Rider 420, Benutzerhandbuch (PDF).

Bryton Rider 420 (©Bryton Inc.)

Bryton Rider 420 (©Bryton Inc.)

Bryton Rider 860 (©Bryton Inc.)

Bryton Rider 860 (©Bryton Inc.)

Bryton Rider 860

Der auf Android basierende Bryton Rider 860 verfügt gegenüber dem Rider 420 über ein 2,8 Zoll Farb-Touchdisplay sowie vorinstallierte weltweite OpenStreetMap für eine Turn-by-Turn Navigation mit Straßennamen sowie Höhenlinien und Geländeschummerung. Dazu kommt eine detailgenaue Anzeige von POIs.

Das neue “Adventure” Feature schlägt unbekannte und interessante Routen vor – je nach gewünschter Art (Rennrad, …), Dauer oder Streckenlänge. Dank ANT+ und FE-C Trainer-Kompatibilität ist der Rider 860 für Outdoor- wie Indoor-Trainings ausgelegt. Darüber hinaus erlaubt das Gerät die Integration diverser Routing-, Trainings- oder Radsport- Apps von Drittanbietern.

Weitere bekannte Fakten:

  • Fünf Satellitensysteme
  • WiFi (für Auto-Uploads)
  • Bluetooth und ANT+ für Sensoren & Powermeter
  • 128 g
  • 56 x 96 x 23 mm
  • 16 Stunden Akkulaufzeit

Der Bryton Rider 860 soll um die 300.- € kosten, als Verfügbarkeit ist vom Jahresende auszugehen.

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.